17.01.2018

Adieu Erkältung. Kleine Kneipp Checkliste.

Wir wollen nicht lange drum herum reden. Wen eine Erkältung erwischt hat, der kann auf unsere Tipps zur Vorbeugung verzichten. Da braucht es eher eine Checkliste zur natürlichen Linderung. Denn auch jetzt hilft Euch das praktische Wissen von Kneipp.

Ein Hoch auf Eure Selbstheilung. Hier sind 2 x 4 einfache Tipps, die Jedem helfen. Los gehts:

    • 1.) Viel Trinken. Es ist kein Geheimnis, trotzdem für Eure Erkältungszeit der Tipp Nr. 1. Um ausreichend zu trinken, hilft ein Trinkwecker und die Anschaffung einer schönen Trinkflasche. Denn wenn wir etwas lieben, nehmen wir es auch gerne zur Hand. Und von der Hand zum Mund ist es bekanntlich nicht weit
    • 2.) Ruhe. Der Körper kämpft mit einer Infektion. Da bleibt nicht genug Kraft für große Muskel-Anstrengungen. Also Füße hochlegen oder gleich mit warmen Socken ins Bett zum „Gesund schlafen“. Am besten vorher ein warmes Kneipp Erkältungsbad nehmen und die wirksamen Dämpfe einatmen.
    • 3.) Kurze Bewegungseinheiten an der frischen Luft. Auch wenn es schwer fällt sich aufzuraffen, mit einem Spaziergang im Freien, entgehen wir der trockenen Heizungsluft, belüften die Nasenschleimhäute und füllen unsere Lungen mit Sauerstoff. Das hilft bei jeder Form der Erkältung. Aber Vorsicht, eine halbe Stunde genügt völlig, nicht übertreiben.
    • 4.) Das ansteigende Fußbad KANN DIE ERKÄLTUNG STOPPEN! Es ist die Geheimwaffe aus der Kneipp Apotheke bei Erkältungen. Dafür einmal am Tag die Füße z.B. in einen Eimer stellen und durch langsames Zugießen heißen Wassers von ca. 35 Grad auf 45 Grad steigern. Hier geht es zur Anleitung. 
Manu’s kleiner Kneippkurs: Ansteigendes Fußbad mit Youtube-Star Kim Lianne

Gönnt Euch Ruhe. Das Immunsystem arbeitet auf Hochtouren.

    • 1.) Inhalieren. Das Einatmen ätherischer Öle in Wasserdampf ist ein wenig in Vergessenheit geraten, aber sehr wirkungsvoll zur Befeuchtung der Atemwege. Ein Tuch über den Kopf und damit über eine dampfende Schüssel beugen. Darin in heißem Wasser gelöst: Eukalyptus, Minze oder Thymian. Kinder dabei immer beaufsichtigen. Bei Entzündung der Nebenhöhlen mit Kamille inhalieren.
    • 2.) Wärmflasche auf die Brust bei Husten. Es ist der Wirkmechanismus eines Kneippschen Wickels – nur in einfach. Die Wärme entkrampft die Muskeln. Bei Einreibungen (Brust und Rücken) verstärkt sie zudem die aufsteigenden Dämpfe.
    • 3.) Zwiebel- und Rettich-Sirup. Dabei wird das klein geschnittene Gemüse mit braunem Zucker angesetzt, bis sich Saft bildet. Diesen „Saft“ teelöffelweise trinken. Es ist eines der ältesten und wirksamsten Hausmittel bei Erkältung überhaupt.
    • 4.) Entspannung. „Schlaf Dich gesund“. Unser Körper hat völlig Recht, wenn er uns zwingt im Bett zu bleiben. Schlaf und Ruhe ist jetzt dringend geboten, um die Infektion durchzustehen. Wichtige Mineralstoffe stehen z.B. zur Verfügung, weil wir sie nicht mit Bewegung verbrauchen.
    • Erkältungen können uns ordentlich umhauen. Umso wichtiger, dass es wirksame Hilfe aus der Naturapotheke gibt. Kneipp ist seit jeher ein Sammelbecken dieser Erkenntnisse – um effektiv vorzubeugen und schnell zu helfen. Kennt Ihr noch mehr Hausmittel, die in Eurer Familie zur Erkältungszeit gehören? Allen, die gerade flach liegen: wir wünschen von Herzen Gute Besserung. Lasst Eurem Körper Zeit. Eure Manuela
  • Hier die Gewinner unserer letzten Aktion „Immer mit der Ruhe. Lasst Euch Zeit.“ Gewonnen haben: Lisa, Maria S. und Karin K. Herzlichen Glückwunsch. Ihr habt eine Gewinnermail von mir an die im Blog angegebene Adresse erhalten. 🙂 Danke an alle Kommentatoren. Bald starte ich die nächste Aktion. Seid dabei! <3 MS

Ein Kommentar zu “Adieu Erkältung. Kleine Kneipp Checkliste.

  1. Als Haltungsfundament meines Körpers widme ich meinen Füßen besonders nach langen Tagen abends einige Entspannungsminuten, indem ich sie mit einer Feuchtigkeitspflege eincreme und mir dafür viel Zeit zum Einmassieren nehme, um Haut und Muskeln gleichzeitig etwas Gutes zu tun.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.