30.03.2015

Kneipp Wünscht „Frohe Ostern“ – mit natürlichen Tipps

Nicht nur den Kindern machen die bunten Ostereier Spaß. Es ist ein fröhlicher Brauch, der sich in vielen Regionen seine Besonderheiten erhalten hat. Das Färben und Gestalten der Ostergaben gehören seit Jahrhunderten dazu. Mit der Kraft der Pflanzen lassen sich auf natürliche Art wunderschöne Farben und Muster erreichen. Farben gehören zu unseren Produkten. Neben der Aromawirkung nutzen wir für unsere Kneipp Badeprodukte die Erkenntnisse der Farbtherapie.

Heute haben wir ein paar Ideen und Tipps für Euch, wie Ihr die Eier mit natürlichen Farben aus Pflanzen färben könnt (die meisten Grundstoffe, findet Ihr in jedem Supermarkt).

Habt Ihr vielleicht weitere Ideen und Tipps für die Eier? Basteltipps oder natürliche Färbe-Ideen? Schreibt uns einen Kommentar hier im Kneippblog und nehmt an unserer Verlosung teil. Aktionsende ist der 03.04., 22.00 Uhr. Wir verlosen 10 x „Halt die Ohren steif“ unter allen hilfreichen Kommentaren. (Teilnehmen können alle Personen, die eine Adresse in Deutschland oder Österreich haben)

Eier natürlich färben

Braun:

Um eine braune Färbung der Eier zu erreichen, eignen sich Schwarztee-blätter, Walnussbaum-blätter oder Eichenblätter. Die Blätter werden ausgekocht, bis das Wasser gefärbt ist. Darin die Eier hart kochen.

Beige/ Orange

Hier sind Zwiebelschalen ein bekanntes Mittel. Zwei bis 3 Hand voll Schalen aufkochen und im Sud die Eier kochen.

Gelb

3 Esslöffel Kurkuma und 1 Esslöffel Currypulver in Wasser kochen, dann die Eier darin kochen. Eine interessante Farbe ergeben auch der Sud aus Kamillenblüten und Apfelblättern.

Zwischen Grün und Gelb

Gerade jetzt ist sie gut zu finden, die Brennnessel  Gut auskochen, dann färbt sich die Eierschale darin grün. Auch geeignet für den Sud sind: Birkenblätter.

Richtig Grün

Die Eier in Spinatsaft kochen.

Blau

4 Hand voll geschnittenen Rotkohl kochen. In den violetten Sud die Eier geben und fertig kochen.

Rot

Dazu die fertig gekochten Eier in Rote-Bete-Saft und Essig geben. Einige Zeit warten, bis sie die Farbe annehmen.

Ihr habt mehr Farben zu bieten? Her damit. 🙂 Wir freuen uns sehr über Eure Kommentare. Kneipp wünscht Euch allen Frohe und gesunde Ostern. (MS)

 

Und hier die Gewinner. Wir sagen herzlichen Glückwunsch. Ihr erhaltet eine Mail von uns. 🙂

Bärbel
Renate
Jessica
Alfred
B. Ba.
Sas
Christel
Michaela Ma.
Jule
ute h.

Sonnige Frühlingsgrüsse und vielen Dank an alle Teilnehmer. <3

192 Kommentare zu “Kneipp Wünscht „Frohe Ostern“ – mit natürlichen Tipps

  1. Auf jeden Fall die Schlae zuerst mit Essigwasser säubern, damit die Eier die Farben besser aufnehmen können.
    Für Gelb eignen sich gut Kamilleblüten
    Für Braun nehme ich schwarzen Tee oder Zwiebelschalen
    Für Rosa/rot macht sich Cranberrysaft super

  2. Man kann die Eier auch ausblasen, innen mit Öl benetzen und dann zu 3/4 mit Kuchenteig füllen. Das ganze in einem Muffinsblech mit Backnaper fixieren und backen. Dann hat man Kuchen im Ei 😉

  3. Wir färben unsere Eier dieses Jahr mit getrockneten Holunderbeeren, die haben wir extra letztes Jahr gepflückt und aufgehoben. Man muss sie für ungefähr 10 Minuten einweichen und dann geben sie den Farbstoff ab. Manche Eier wollen wir mit diesen kleinen Loom-Bändern umwickeln. Diese geben dann zusätzlich eine interessante Struktur ab. Außerdem wollen wir versuchen eine unterschiedliche Abstufung zu erhalten, in dem wir nicht das ganze Ei färben, sondern immer ein bisschen mehr aus der Farbe herausschauen lassen. So wäre ein Ei dann oben weiß, dann hellblau bis zu dunkelblau. Wir werden es wagen und uns überraschen lassen, was unser „blaues Ostern“ zu bieten hat.

  4. Eier ob ausgeblasen oder gekocht vor dem Färben immer gründlich mit Essigwasser reinigen, damit sie die Farbe besser annehmen. Um eine Gelbfärbung zu erreichen, kann folgende Zutaten
    Safran gelb
    Fliederblüten gelb
    Kamillenblüten
    verwendet werden. Man nimmt 30-100 g Blüten auf 2 l Wasser und weicht die Blüten dann mehrere Stunden ein. Danach kocht man die Blüten 30-60 min. Die gekochten Eier können dann in den entstandenen Sud gefärbt werden.

  5. Eier ob ausgeblasen oder gekocht vor dem Färben immer gründlich mit Essigwasser reinigen, damit sie die Farbe besser annehmen. Um eine Gelbfärbung zu erreichen, kann folgende Zutaten
    Safran gelb
    Fliederblüten gelb
    Kamillenblüten
    verwendet werden. Man nimmt 30-100 g Blüten auf 2 l Wasser und weicht die Blüten dann mehrere Stunden ein. Danach kocht man die Blüten 30-60 min. Die gekochten Eier können dann in den entstandenen Sud gefärbt werden.

  6. Die Schalen von Zwiebeln färben die Eierschale auch sehr schön! Weiße Eier säubern und dann nur die trockenen Schalen von gelben oder roten Zwiebeln in ein Schälchen mit heißem Wasser legen, die gekochten Eier dazu und etwa 10- 15 Minuten darin lassen je nach gewünschter Farbintensität.

  7. Eine violett-rote Färbung erhält manbeispielsweise durch Rote Bete oder Rotkohlblätter.
    Für einen Rotton sorgt Malventee oder auch Apfelbaumrinde.
    Bläulich, wenn auch mit einem kräftigen Stich ins Graue, wird’s mit Holunder- oder Heidelbeeren,
    für Gelbtöne sorgen Kamillenblüten oder Safran,
    gelbgrüne Eier bekommt man mit Brennnesselblättern oder Johanniskraut.
    Kalter Matetee, Petersilie oder Spinat ergeben grüne Farben,
    Karotten sorgen für einen orange-gelben Ton.

  8. Eier ob ausgeblasen oder gekocht vor dem Färben immer gründlich mit Essigwasser reinigen, damit sie die Farbe besser annehmen. Um eine Gelbfärbung zu erreichen, kann folgende Zutaten
    Safran gelb
    Fliederblüten gelb
    Kamillenblüten
    verwendet werden. Man nimmt 30-100 g Blüten auf 2 l Wasser und weicht die Blüten dann mehrere Stunden ein. Danach kocht man die Blüten 30-60 min. Die gekochten Eier können dann in den entstandenen Sud gefärbt werden.

  9. für rot Rotebeteschalen, welche man in Essigwasser kurz aufkocht mit Essig.
    Für Gelb kann man Löwenzahnblüten nehmen und für Grün eigent sich sehr gut Spinat.
    Was ich auch süss finde ist diese Spritztechnik mit Wasserfarben, dazu einfach eine ausrangierte Zahnbürste nicht ganz so sehr nässen und kurz und kräftig in Wasserfarben tunken und je nach Belieben Muster spritzen.
    Drittes hübsches Beispiel ist die Fadentechnik, dazu einen etwas dicklicheren Bindfaden in kräftigere Batselfarbe tunken, er sollte gut getränkt sein und entsprechendes Muster schlängeln. Mir gefällt z.B. sehr gut das Labyrinth 🙂

  10. Wie wären kleine Hütchen für die Eier, aus buntem Papier gebastelt? Die Eier werden dann mit Stiften zu Gesichter. Oder z.b. einen Streifen ausschneiden und zu einem Ring kleben der um den „Eierkopf passt“ Dann eine Feder drankleben und man hat ein Indianerei 😛
    2 Ohren mit dem Ringausschneiden, ein Hasengesicht auf ein Ei maen und man hat den Osterhasen mit am Tisch.

  11. ich nehme zum Eierfärben ,alles was Mutter Natur hergibt.Kurcumagewürz -gelbe Eier.Rote Bete -rote Eier und Heidelbeeren für blau-lila Eier.Ich habe auch schon versucht die Eier zu batiken.Dazu wickele ich einige Haushaltsgummi´s oder Haargummi´s vor dem färbenums Ei.Sieht sehr schön aus

  12. Ich habe letztes Jahr ein Stempelset bestellt irgendwo im www mit dem wir jetzt unsere bunt gefärbten Eier mit versch. Ostermotiven und Grafiken noch zusätzlich schön bestempeln, das sieht auch sehr schön aus, macht den Kids Spass und ist auch recht schnell erledigt 😀

  13. Erst die Eier kochen und dann einen Sud mit jeweils einer der Zutaten kochen. Es eignen sich Hibiskus, Kurkuma, Hagebutten, Mate, Johanniskraut, Heidelbeeren ganz hervorragend. Einen Esslöffel Essig zu jedem Sud zugeben. Dann die Eier hineinlegen. Am Ende mit Öl einreiben.
    Viel Spaß!

  14. Hallo liebes Kneipp Team!
    Meine Tante kocht die Eier immer mit der Schale von roten Zwiebeln. Die werden dann so bordeauxfarben.
    Wenn sie dann trocken sind ritzt sie mit einem einem Skalpell wunderschöne verschnörkelte Muster und anderes hinein!
    Ich bewundere sie dafür, denn ich habe es einmal ausprobiert und hatte hinterher nur ein einziges Ei was wirklich passabel aussah!
    Ich wünsche euch Schöne Feiertage und ganz viel Glück bei der Eiersuche!
    Viele Grüße Michelle

  15. Wasser-Marble-Eier

    Ein Behältnis mit zimmerwarmem Wasser füllen. Den Tisch mit Zeitungspapier abdecken. Das Ei fest auf ein Holzstäbchen aufspießen.
    Den Nagellack zunächst gut schütteln. Mehrere Tropfen einer Farbe, direkt aus dem Fläschen auf die Wasseroberfläche tropfen.
    Nach Belieben weitere Farben in diese Farbfläche tropfen. Ideal sind 2-3 Farbtöne. Mit dem Holzstäbchen sofort beliebige Muster in die Oberfläche ziehen.
    Das Ei langsam in das Gefäß tauchen, bis es komplett unter Wasser ist. Die Farbe legt sich wie ein dünner Film um das Ei. Das Ei nun zügig wieder herausziehen und zum Trocknen aufstellen

  16. Eier kochen un danach in den Sud die Zutaten wie schwarzen Tee, Hagebutte un lila zwiebelschale in getrennten gefäßen kochen und danach sin se scheen bunt un mann kann Kresse oder Blumen oder kleine Teelichter reinsetzen, wenn man sie halbiert und ein paar werden natürlich auch bemalt und beklebt mitn Junior.Zum Schluss noch mit öl einreiben. Viel Spaß 😉 😉

  17. Die Eier können ausgeblasen und dann mit Aquarellfarben bemalt werden. Besonders für Kinder geeignet, weil es ihnen viel Spaß macht. Federn draufkleben und fertig ist der Osterstrauch.

  18. Ich habe in einer Gruppe tolle Minion-Ostereier gesehen! Unten blau und oben gelb färben und dann einfach mit schwarz und weiß noch Brille und Haare aufmalen 😀 Mal was anderes und ein kleiner Hingucker!

  19. Die Eier kann man noch mit einem Blatt oder einer Blüte bedrucken. Dafür ein gekochtes Ei in einen NylonStrumpf geben, ein Blatt oder Gras auf das Ei legen (meine Erfahrung zeigt, dass man das Blatt im Strumpf schöner auflegen kann, als wenn man es erst auflegt und dann in den Strumpf fädelt), und dann fest mit Schnur zubinden. Je nach Länge des Strumpfes können unterschiedlich viele Eier eingelegt werden.
    Am Ende angekommen, den “Eierstrumpf” in die vorbereitete Farbe geben und nach Anleitung färben. Danach muss nur noch der Strumpf aufgeschnitten, das Blatt entfernt werden und fertig ist ein Osterei mit einem Blatt darauf.

  20. Mit Karotten gefärbt werden sie schön orange, ein schönes grün bekommt man auch mit Petersilie hin und mit Kaffee werden sie schön braun. Rotkohlblätter färben wunderschön rot/ violett.
    Am besten eignen sich natürlich weiße Eier.

  21. Hi!
    Warum nichtmal Marmoreier zu Ostern? Ich kann mir in Deutschland keine bessere Gelegenheit vorstellen!
    Verwenden kann man sowohl Wachteleier (die sind ohnehin gerade im Angebot) oder Hühner- oder Enteneier.

    Und so werden sie gemacht:
    6 Eier kurz festkochen (bei Wachteleiern reichen 4 Minuten) und NICHT abschrecken
    250ml sehr starken schwarzen Tee aufkochen, Teebeutel ruhig drinlassen.

    Während die Eier abkühlen, 2 Sternanis, 1/2 TL Orangenschale, 1-2 TL Sichuanpfeffer und etwas Zimt zerstoßen.
    Die Gewürze werden zusammen mit dem schwarzen Tee, ca. 200ml Sojasoße, 2 cl Reiswein (oder Sake) und 1 EL Zucker in einen Topf gegeben.

    Die Eier nun mit dem Rücken eines Teelöffels rundherum einditischen, so dass Risse entstehen. Alle Eier in den Sud geben und ca. 15 Minuten (bei Hühner/Enteneiern etwas länger) im Sud kochen lassen, dadurch werden die Eier haltbar. Wenn man den Sud noch etwas mehr salzt, werden sie noch haltbarer und der Sud etwas dicker. Im Kühlschrank lassen sich Eier mit Sud etwa 3-4 Tage halten.

    Nun die Eier pellen – es ist ein wunderschönes Marmormuster entstanden. Auf Chinesisch heißen sie 茶葉蛋 Chayedan. Sie schmecken am besten zu grünem Salat oder gepfefferten Gurken.

  22. Einfach als Dekoration ein paar zerbrochene , gesäuberte Eierschalen (braun und weiß gemischt) ins Blumenbeet oder in Blumentöpfe oder Osterarrangements . Sieht immer sehr nett aus.

  23. Vor dem FÄrben ein paar Blüten und Blätter um das Ei legen und mit einem Stück Netzstrumpfhose befestigen. Dann ganz normal färben und danach Blüten entfernen. Ergibt ein wunderschönes Blütenmuster.

  24. Wir haben schon immer als ich Kind war die Eier mit Zwiebelschalen gefärbt. Das selbe mache ich heute noch, denn dann gleicht kein Ei dem Anderen und die Kinder haben viel Spaß dran. Wenn man sie dann noch mit einer Speckschwarte einreibt glänzen sie auch noch super schön. Den Trick habe ich aus meiner alten Heimat Kärnten mit nach Deutschland genommen. Liebe Grüße und frohe Ostern
    Eure Sabine

  25. Aus ausgeblasenen oder aber auch hartgekochten Eiern kann man prima Schweinchen basteln!
    Man benötigt für die Näschen einen Knopf – den man mit Bastelkleber befestigen muss.
    Die Äuglein malt man mit einem Stift auf.
    Die Öhrchen bastelt man aus Bastelpapier und klebt sie ebenfalls mit Bastelkleber fest.
    Dann benötigt man noch vier Holzperlen, die man als Füße mit dem Bastelkleber befestigt – so kann das Schweinchen dann auch alleine stehen.
    Zum Schluss benötigt man noch ein kleines Stück Kordel – aus dem man ein Ringelschwänzchen basteln kann.
    Fertig 🙂

  26. Ich finde die Eier toll,mit einem gesammelten Gepresstem Kräuterblatt oder Blüten,aufs Einlegen,dann eine alte Strupfhose drüber und mit Zwiebelschalen oder rote Bete Saft färben,nach dem Trocknen das Ei wieder von allem Befreien und dann sieht es prima aus.

  27. Hallo liebes Team,

    die Eier mit Essigwasser säubern, kleine Blätter und Blüten auflegen. Mit einem Stück Nylonstrümpfe fixieren und dann färben. So bekommt man tolle Naturlook Eier. Ein schönes Osterfest dem ganzen Team.

    LG Daniela

  28. Was mir sehr gute gafallen hat, was ich aber auch nur im Internet gesehen habe… Die Eier einfach mit kleinen runden Zuckerperlen bekleben…
    Ansonsten im Zwiebelsud die Eier kochen aber vorher getrocknete Blätter oder Blüte draufmachen und mit einem dünnen Strumpf fixieren, sieht super aus…

  29. Schöne Effekte kann man mit Blättern erziehlen. Dafür ein schönes Blatt – z.B. Efeu – auf das gekochte Ei legen, dieses in einen Seidenstrumpf geben, leicht spannen damit das Gewebe dünner wird – wie beim Anziehen – und das Ei wie üblich in den Färbesud legen.

  30. Die Eier vor dem Färben mit farblosem Wachs bemalen. ZB Punkte oder Striche oder andere Muster und danach in die Farbe tauchen. Die Wachsfläche bleibt farblos. Das sieht wirklich sehr schön aus.
    GLG vom Cocolinchen!!! 🙂

  31. Ganz klassisch und sehr edel finde ich, wenn man die Ostereier entweder in ihrem weißen Ton lässt oder dezente Farbtöne verwendet und dann mit Frühlingsblüten beklebt. Letztes Jahr habe ich auch einige Spitzenborten um die Ostereier gelegt. Dies sah schlicht, aber sehr hübsch aus.

  32. Was ich immer ganz süß finde ist die Eier beliebig zu bemalen oder zu färben (am Besten braun oder weiß) und dann aus braunem oder weißen Papier Hasenohren auszuschneiden. An den Seiten muss ein längliches Stück Papier überbleiben. Dann kann man je nachdem wie dick das Ei ist die Hasenohren aufsetzen. Man muss nur die beiden Papirstreifen zusammenkleben. Schon hat mein ein „Osterhasenei“. Dazu kann man dann auch noch schöne Wackelaugen mit Alleskleber auf die Eiervorderseite kleben. Eine süße Mümmelnase gemalt und das Ei in ein mit Moos ausgekleidetes Körbchen legen, schon hat man einen niedlichen Hingucker. Natürlich müssen dazu noch weitere bunt gefärbte Eier 🙂

  33. Ich habe gehört, dass sich Kaffee auch bestens zum Färben von Ostereiern eignet 🙂 Einfach für 2 stunden in gekochten Kaffee einlegen und nach Belieben Eier mit Verzierungen (Blättern z.B.) in eine Socke stecken – damit zusammen im Kaffee eingelegt ergibt tolle Muster 🙂 <3

  34. Unsere Famili mag sehr natürlich aussehenden Eier. Dazu färben wir Eier mit Zwiebelschalen. Für 30 Eier braucht man etwa die Schalen von 2-3 Kilo braunen Zwiebeln.
    Wichtig ist, dass die Eier vollständig von Zwiebelschalen umgeben sind. Den Topf mit Wasser auffüllen und das Ganze mind. 10 Minuten kochen. Um ein schönes Muster zu erhalten, einfach das Ei in ein Verpackungsnetz (von Kartoffeln, Zwiebeln, Zitronen, o.ä.) wickeln und mit einem Bindfaden zubinden.

  35. Basteltipp für Ostereier mit Punkten 🙂 So geht’s: selbst klebende Markierungspunkte (Bürobedarf) auf die Eier kleben und im gelben, blauen, grünen,… Farbsud hart kochen.
    Dann die Ostereier auskühlen lassen und die weißen Klebepunkte ablösen. Viel Spaß, gutes gelingen und frohe Ostern.

  36. Tolle Farben mit natürlichen Farbstoffen wie: Blauholz, Sandelholz und Rotholz aus der Apotheke sanfte Pastellfarben.

    Oder:
    – Zwiebelschalen
    – rote Beete
    – Mohrrüben
    – Für leuchtend goldgelbe Eier einen Sud aus 20 Gramm gemahlener Kurkuma-Wurzel auf einem Liter Wasser machen
    – Mate-Tee
    – Spinat
    – Petersilie
    – U.s.w.

    . Am besten klappt es mit weißen Eier.

    am besten vorher im lauwarmen Essigbad reinigen.

    Oder Abziehbilder drauf malen.

    Oder mit Wachs überziehen und Muster rein ritzen/kratzen

    Lustig anmalen

    – U.s.w.

  37. Für die Naturfarben
    Grün: Spinat
    Rot: Rotkohl
    Gelb: Kurkuma
    Blau/lila: Heidelbeeren
    Rosa/rot: Rote Bete
    Rotbraun: Zwiebelschalen
    Braun: Kaffee
    Rosa/rot: Cranberrysaft
    Färbzutaten für die jeweilige Farbe in einen Topf geben (Größe je nach Eieranzahl, die man in der jeweiligen Farbe färben willl). Eier zugeben und Topfinhalt mit Wasser bedecken.
    Zum Kochen bringen und 20 Minuten simmern.
    Eier nach 20 Minuten vorsichtig herausnehmen und in ein hitzebeständiges Gefäß legen. Flüssigkeit aus dem Topf über die Eier gießen, so dass sie komplett bedeckt sind. Einen großzügigen Schuss Essig hinzugeben (ca. 1 EL pro 250 ml Flüssigkeit). Abkühlen lassen und Eier bei Zimmertemperatur mind. 4 Stunden (am besten über Nacht) im Sud ziehen lassen. Je länger die Eier im Sud ziehen, desto intensiver wird die Farbe.
    Eier aus der Färbflüssigkeit nehmen und trocknen lassen. Sobald die Eier komplett trocken sind, Eier mit etwas Öl einreiben, um die Farbe zu intensivieren.
    Die Farbe der Eier beeinflusst das Endergebnis. Rotkohl zum Beispiel färbt weiße Eier bläulich und braune Eier grünlich. Rote Bete färbt weiße Eier rosa, braune Eier eher rötlich. Andere Farben wie z.B. Kurkuma sehen auf weißen Eiern knallgelb aus, während sie braune Eier eher bräunlich-gelb färben. Am besten selbst experimentieren und sich überraschen lassen!
    Je länger die Eier in der Farbflüssigkeit liegen, desto intensiver die Farbe. In manchen Fällen variiert der Farbton sehr, je nach Farbdauer. Cranberrysaft oder rote Bete kann Eier rosa färben, wenn die Eier nur kurze Zeit im Farbsud liegen. Wenn man die Eier allerdings über Nacht in der Farbe ziehen lässt, färben sie sich rot. Ähnlich unterschiedliche Ergebnisse ergibt das Färben mit Spinat – Eier können grau oder grün werden, je nach Färbzeit.

  38. Also wir legen unsere Eier immer erst in Essigwasser, damit sie die Farbe besser aufnehmen…nach dem färben werden sie mit wenig Butter für Glanz eingerieben…wenn wir diese mit Muster machen wird mit Wachs ein Muster vor dem Farbbad gemacht und danach das Wachs abgekratzt..

  39. ich nehme gerne Kleeblatt oder sonstiges Blütenblatt, lege auf das Ei, wickel Alufolie (geht auch mit Stück Nylonstrumpf) koch in Zwiebelschalenwasser auf. Tolle Farben und tolle Muster

  40. meine Oma hat immer mit Zwiebelschalen gefärbt und für das Muster waren immer die Feinstrumpfhose von Nutzen, zerschnitten wurde dann jedes Eier verschnürt als Dekor hat sie sich dann immer was Nettes einfallen lassen

  41. Eier lassen sich gut mit Seidenpapier einfärben.Dazu braucht man lediglich Papierschnipsel, welche man mit Wasser befeuchtet, auf das Ei klebt und wenn es trocken ist das Papier abziehen.Gibt einen tollen marmorierten Effekt

  42. Man kann die Eier vor dem Färben mit Lochverstärkerringen bekleben und diese dann später wieder abziehen. das ergibt schöne Muster (auch mit Naturfarben).
    Außerdem sammele ich über´s Jahr schöne Spitzen und Reste davon, die man auf die gefärbten Eier kleben kann. Das sieht dann besonders edel aus und man mag sie gar nicht essen.
    Ich wünsche allen viel Spaß beim Eierfärben und ein frohes Osterfest.

  43. weiße Eier sind Voraussetzung. Ich färbe sie mit schwarzem Tee, Rotkohlblätter bzw. Zwiebelschalen. Den Naturlook geben aufgelegte Blüten und Blätter, die mit Nylonstrumpf fixiert werden. Frohe Ostern und viel Spaß bei den Vorbereitungen.

  44. Unsere Oma hatte einmal keine Osterfarbe und hat auf jedem Ei eine Farbe geschrieben z.B.“grün“ auf das nächste Ei „blau“ usw.Dieses Jahr war ein so lustiges Osterfest.Das wird keiner so schnell vergessen

  45. Eier auf jeden Fall gut reinigen. Wir malen unsere Eier individuell mit Eddingstiften an. Vorher werden sie in verschiedenen Farben gefärbt – braun mit Schwarztee, blau mit Blaubeersaft und gelb mit Kamille

  46. In die gefärbten, ausgeblasenen Eier haben wir kleine Blumen gepflanzt. Dazu Eier bemalen und ausblasen. Oben am Ei die Öffnung erweitern. Kleine Pflanzen mit Erde ganz vorsichtig in das Ei Pflanzen. Am besten in einen Eierbecher stellen und die Erde leicht befeuchten

  47. Ganz klassisch und sehr edel finde ich, wenn man die Ostereier entweder in ihrem weißen Ton lässt oder dezente Farbtöne verwendet und dann mit Frühlingsblüten beklebt. Letztes Jahr habe ich auch einige Spitzenborten um die Ostereier gelegt. Dies sah schlicht, aber sehr hübsch aus.

  48. Ich favorisiere das Färben mit Zwiebelschalen. Das ergibt es schönes Braun. Zur Verzierung sammle ich Kräuter und Blätter und binde sie vor dem Färben am Ei festgedrückt in Nylon. Danach mit Schwarte glänzend polieren. Fertig.

  49. Für braune Farbe kann man die Eier im Kaffee kochen.
    Für Marmorierungseffekte kann man die Eier erstmal ganz gewöhlich kochen und danach z.B. für halbe Stunde auf zerdrückte Heidelbeeren (bzw. andere zerdrückte / zerschnittene Beeren) legen.

  50. Die Eier sollten vor dem Färben unbedingt mit Essig gereinigt werden, dann nehmen sie die Farben viel besser an. Wir mögen es mit Zwiebelschalen, danach mit Krepppapier marmorieren, ergibt tolle Effekte.

  51. Wir färben die Eier immer mit den Schalen von Zwiebeln! Geht ganz einfach: Weiße Eier säubern. Dann die Schalen von gelben oder roten Zwiebeln in ein Schälchen mit heißem Wasser legen, die gekochten Eier dazu und so lange darin ziehen lassen, bis die gewünschte Farbintensität erreicht ist.

  52. Wir stecken die gesäuberten Eier in ein 20 den Söckchen, plazieren ein schön geformtes Blatt, Gräser oder Kräuterstengel zwischen Ei und Socke und binden das Ganze straff zu. Das so vorbereitete Ei wird nun ganz normal in Farblösung (z.B. Zwiebelschalen ) gekocht . Nach Ende der Kochzeit Strumpf vorsichtig ausziehen und Blatt lösen-> unter dem Blatt hat das ansonsten bunte Ei keine Farbe angenommen , d.h. die Form des Blattes sieht man leuchtend weiß auf dem bunten Ei.

  53. Die Eier nach dem Farben noch zusätzlich mit Sticker verzieren. Außerdem finde ich folgende Dekoidee echt schön: Fadengrafik nennt sich diese, dass ist Sticken auf Papier oder Pappe nach einem vorgegebenen Muster und echt wunderschön, wenn das Kunstwerk fertig ist.

  54. Ich färbe die Eier mit zerquetschten Blaubeeren, mit Kurkuma und mit Zwiebelschalen.

    Zum Wasser mit den natürlichen Farbstoffen gebe ich einen Schuss Essig, dann lasse ich die

    gekochten Eier zirka 20 bis 30 Minuten im Sud; sie werden dann mit einem Band (Masche) noch

    verziert (sammle das ganze Jahr über Bänder, die sich auf Geschenken befunden haben)!

  55. Wir bekleben die Ostereier mit dünnem Bastelpapier und zwar werden die Eier zuerst mit Leim bestrichen und dann werden kleine Ecken aus den Bögen geschnitten und darauf geklebt. Ähnlich einem Mosaik! Macht noch mehr Spaß als Eierfärben!

  56. Eier abkochen. Abkühlen lassen. Dekopatch und schönes Glatzpapier besorgen. Glatzpapier in kleine Stücke zerreisen und das Ei mit Dekopatch bestreichen (Pinsel) und die Glatzpapiere darauf kleben. Unsere Mädels sind ganz verrückt danach.

  57. Was auch ganz schön aussieht ist das färben mit rotem Traubensaft.
    Rot:
    1 Traubensaft: Die Eier hart kochen und dann im kalten Saft lange liegen lassen, bis der gewünschten Farbton erreicht ist. Als Hilfe geht kann man auch 1 TL Alaun bekommt man z.B. in der Apotheke auf 1 Liter Flüssigkeit, so sit die Farben noch intensivier.
    Für Blaue Eier kann man z.B. auch sehr gut Johannisbeernektar verwenden.
    Und für braune Eier ist Kaffee zu Zwiebeln eine Alternative.

  58. auf die ausgeblasenen weißen Eier mit flüßigem Wachs Punkte oder Streifen tupfen oder malen , trocknenlassen und in Farbe tunken , es gibt schöne Muster,dies kann man mit der nächst dunkleren Farbe wiederholen …..

  59. Hallo*,
    leider gab es bei uns beim Eierfärben oft Tränen unserer Kleinen. Das Rot wurde nicht Rot genug, das Blau nicht Blau genug und das Grün war „gar nicht schön“. Natürlich wollte ich dieses Jahr beim Eier bemalen Tränen vermeiden – und so habe ich für meine Tochter liliifee Aufkleber und unseren Kleinen Cars Aufkleber gekauft. Mit großer Begeisterung haben meine Kleinen dieses Jahr ihre eier gestaltet und sind nun sooo zufrieden. Beide würden sich sicher auch über den Gewinn der Badekristalle sehr freuen, da beide sooooo gerne baden.
    Liebe Grüße
    Tanja

  60. Eier in Rotkohlsud, mit Zwiebelschalen färben, Muster mit Blättern machen,einfach Eier damit bedecken in Damenstrupfhose stecken und färben.danach mit Speckscharte einreiben-damit sie glänzen.

  61. Am besten zuerstmal ein kühles Gläschen Eierlikör – dazu ein schönes Bad mit selbstgemachter Ölmischung in der Badewanne 3 eigelb – 200ml olivenöl – gut miteinander vermischen vor (!) dem einfüllen in die Badewanne

    Auf die Haut wird der Osterhase neidisch !!

  62. Wenn man Eier aus dem Supermarkt nimmt, haben diese meist einen Stempel, diesen kann man ganz einfach mit Essig abwischen. Um ein tolles und einzigartiges Muster auf den Eiern zu bekommen, stantz man einfach aus Papier Motive aus, legt sie auf das hartgekochte Ei, schnürt das Ei in einem Perlonstrumpf fest ein/ zu und färbt es dann. Um nach dem Färben, das Ei zum Glänzen zu bekommen, reibe ich es mit Öl ein

  63. In der Natur kleine Blüten oder Blätter sammeln. Dann benötigt man ein paar alte Strumpfhosen, weiße Eier und die Farbe. Die Blätter/Blüten werden aufs Ei gelegt und mit der Strumpfhose umwickelt. Bitte darauf achten, dass sich keine Falten bilden. Strumpfhose zubinden. Die Eier ganz gewöhnlich Färben/Kochen. sobald die Farbe trocken ist vorsichtig Strumpfhose und Blüte wegmachen und man hat ein schönes Muster.

  64. Wenn man es nicht schafft, Eier auszupusten, oder man nur braune hat, ist das nicht schlimm! Wenn man nur oben die „Kappe“ abschlägt, kann man die Schale wunderbar mit etwas Erde füllen und Kresse einsäen! 🙂 Das Ganze dann ins Osternest auf dem Tisch stellen und wachsen lassen!

  65. Man kann die Ostereier super mit Zwiebelschalen färben.
    Ausgeblasene Eier werden zu kleinen Küken im Gras, wenn man sie gelb bemalt und mit richtigen Federn beklebt. Aus grünem Pappkarton kann man einen kleinen Ring schneiden und das Ei hineinsetzen. Macht meine Tochter mit Hingabe im Kindergarten und es macht sich super auf dem österlichen Frühstückstisch.

  66. Eier ob ausgeblasen oder gekocht vor dem Färben immer gründlich mit Essigwasser reinigen, damit sie die Farbe besser annehmen. Um eine Gelbfärbung zu erreichen, kann folgende Zutaten
    Safran gelb
    Fliederblüten gelb
    Kamillenblüten
    verwendet werden. Man nimmt 30-100 g Blüten auf 2 l Wasser und weicht die Blüten dann mehrere Stunden ein. Danach kocht man die Blüten 30-60 min. Die gekochten Eier können dann in den entstandenen Sud gefärbt werden.

  67. Gelb-Zwiebelschalen,Grün-Spinat,Blaubeeeren-blau-Wenn man zu gleichen Teilen Traubensaft mit Essig mischt und weiße Eier über Nacht einlegt werden es schöne marmorierte Eier!Oder besprühen mit GoldSprühlack vom Baumarkt,in Zuckerperlchen wenden,nachdem man die Eier mit Sprühkleber vom Bastelladen besprüht hat,oder mit einem LackStift vom Schreibwarengeschäft z.B. kupferfarben feine Muster drauf malen,oder verschiedene Aquarellfarben auf Eiern verlaufen lassen.LG und FROHE OSTERN!Steffi!

  68. Mit Kurkuma-Wurzel im Wasser erhält man wunderschön-leuchtende gelbe Eier, diverse Tees färben ebenfalls leicht bis etwas stärker, z.B. Schwarzer Tee für orange/braune Färbung oder Früchtetee für dezentes rot/rosa!

  69. Ei mit einer Nylonstrumpfhose/Strumpf umhüllen. Zwischen den Strumpf und das Ei Gräser oder Blüten packen. Dann den Strumpf fest verknoten. Kamillentee aufkochen und die vorbereiteten Eier einige Minuten in den Tee geben. Es entstehen sehr schöne Grasmuster auf den Eiern. Klappt mit braunen Eiern.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.