27.10.2016

Gewinnspiel: Fühlt sich dein Rücken wohl?

Ob Rücken, Nacken, Schulter oder Unterrücken –  das Kreuz mit dem Kreuz kennen leider viele. Die Gründe dazu sind verschieden. Häufig ist es Stress, Fehlhaltungen, monotone Tätigkeiten oder Bewegungsmangel. Unsere Lebenswelt fordert eben viel von uns ab. Regeneration kommt aus diesem Grund oft zu kurz. Doch Rückenprobleme muss man deswegen nicht hinnehmen. Deshalb haben für Euch entscheidende Schritte zusammengefasst. Zudem laden wir Euch zu einem Gewinnspiel ein. Als Preise gibt es Gewinne, die Eurem Rücken gut tun.

Probleme erkennen

Die Quellen erkennen und aktiv angehen.  So lautet der Schlüssel für einen gesunden und starken Rücken. Das Bewusstmachen ist daher ein erster Schritt zur Genesung. Nur wenn man sich vor Augen führt, was falsch läuft, kann man handeln und Gegenmaßnahmen ergreifen. Deshalb haben wir für Euch in praktischen Tipps zusammengefasst, was man im Alltag dazu beachten sollte.

Rücken stärken

Durch effektive Übungen und richtige Körperhaltungen bleibt Euer Rücken gesund. Deswegen haben wir für Euch das Fechtzentrum Heidenheim und den 1. FC Heidenheim 1846 e.V. besucht. Herausgekommen sind hilfreiche Videoclips mit effektiven Übungen. Hier geht es zu den Übungen des Fechtzentrums. Hier findet Ihr die Übungen des 1. FC Heidenheims.

Muskeln entspannen

Ob nach dem Training oder bei Problemen: Die Massage ist eine Möglichkeit, die Rückenmuskulatur zu entspannen. Deshalb haben wir auch die jeweiligen Sportphysiotherapeuten beim Massieren besucht. So haben wir wertvolles Hintergrundwissen und praktische Tipps gesammelt. Darüber hinaus kann auch ein angenehmes Entspannungsbad oder ein Wärmebalsam für Durchwärmung und Lockerung der Muskulatur sorgen.

Rücken erholen in Tiroler 5-Sterne-Hotel.
Im Stanglwirt-Badesse abtauchen und innere Balance finden.

Teilnahme und Gewinn

Was tut Deinem Rücken gut? Macht mit und beantwortet die Gewinnspielfrage mit Eurem persönlichen Tipp. Die Teilnahme erfolgt über die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag. Wir verlosen zwei Übernachtungen im Tiroler Bio- und Wellness-Hotel Stanglwirt*****,  20x Bücher vom GU-Verlag und 10x Blackroll®-Set. Mehr Informationen und die Teilnahmebedingungen findet Ihr auf unserer Website. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück und einen gesunden Rücken!

(MB)

Training für den Rücken nach Anleitung von GU.
Dank „Yoga“ und „Akut“ erfolgreich trainieren.
Gesunder Rücken dank BLACKROLL®.
Mit BLACKROLL® fit bleiben.

617 Kommentare zu “Gewinnspiel: Fühlt sich dein Rücken wohl?

  1. Da ich viel am Computer sitzen ist eine gerade Haltung sehr wichtig. Zwischendurch ein paar dehnübungen und der rücken hat schon mal etwas Entspannung. Entsdpannungsbäder und Wärme Auflagen sind toll für zu Hause und entspannen nicht nur den Rücken.

    1. gehe 2 mal in der Woche zum Schwimmen mit Wassergymnastik speziell für den Rücken, es ist das Beste für meinen Rücken, hatte auch schon 2 Bandscheibenvorfälle mit straken Beschwerden. Und danach ein entspannendes Bad von Kneipp was gibt es schöneres

    2. Nach einem Bandscheibenvorfall durch zu viel Arbeit am Computer , gehe ich jede Woche zur Wassergymnastik und
      mache fast jeden Tag Spannungsübungen für die inneren Muskeln, die ich in der Reha geübt habe.
      Auch ein entspannten Spaziergang , allerdings nicht zu langsam, in der Mittagspause hilft.

    3. Eine entspannende Massage mit einem wunderbaren Kneippöl auf einer Wärme-Therapie-Liege – was kann erholsamer sein.
      Entspannende Dehnübungen und lange Spaziergänge an einem sonnigen Novembertag.
      Und ganz und gar nicht zu vergessen: ein schönes langes Bad am Abend mit einem entspannenden Kneippbad .
      … und mein Rücken fühlt sich rundherum Wohl.

  2. Das Beste für einen angespannten Rücken ist ein schönes Entspannungsbad! Am liebsten am Sonntag um für die nächste Woche gestärkt zu sein 🙂

    1. bei meiner schweren körperlichen Arbeit tut mir abends besonders ein Entspannungsbad gut aber Massage und Turnübungen sollte man durchs Jahr machen

  3. Ich besuche 2x pro Woche einen „Rückenfit-Kurs“. Nicht nur zur Stärkung der Muskulatur sondern auch, um die Beweglichkeit zu erhalten und zu fördern.
    Viele Übungen kann man auch zwischendurch im Büro oder zu Hause durchführen. Seit ich diese Kurse regelmäßig besuche, habe ich auch weniger Rückenschmerzen. Am Ende der Kurse gibt es häufig noch 10-15 min progressive Muskelentspannung. Einmal die Woche schaffe ich noch zwei Runden in die Rotlichtsauna bzw. stattdessen ein Wärme-Muskel-Entspannungsbad oder ich bekomme sogar eine Massage. Je nachdem.
    Perfekt. Nicht nur für die Rückenmuskulatur sondern auch zum Abschalten nach einem stressigen Arbeitstag. Absolute Entspannung.
    Solche Tage zählen zu meinen persönlichen Highlights.

  4. Ein entspannendes Kneipp-Bad und regelmäßige Rückenübungen tun auf jeden Fall gut. Man muss sich nur die Zeit dafür nehmen, was leider nicht ganz so einfach ist. Über einen Gewinn würde ich mich riesig freuen 🙂

  5. Mein Rücken liebt Massagen mit guten Kneipp – Massageölen und ein warmes entspanntes Bad 🙂 Danach ist alles wieder gut und man konnte neue Kraft tanken <3

  6. Ich versuche mein Leben in größtmöglichem Ausmaß nach meiner Rückengesundheit auszurichten indem ich in den Tagesverlauf viele kleine Bewegungsetappen integriere.

  7. Zur Zeit bin ich in der Kur. Hier wird mein Rücken wieder fit gemacht, ich hoffe es zumindest. Danach möchte ich gerne ins Fitnesstudio gehen.
    Ansonsten tut meinem Rücken ganz besonders Massagen und Wärme gut.

  8. Im Fitness haben wir ganz viele Five Stationen an denen man den Rücken trainieren kann, die sind echt super! Zudem mal ab und zu eine Massage von meiner besseren Hälfte und schon gehts dem Rücken wieder super gut 🙂

  9. Nach einer schweren Wirbelsäulen OP im Jahr 2010 (zu dem Zeitpunkt war ich 24) muss ich immer noch jeden Tag besonders Acht auf meinen Rücken geben. 3-4 mal die Woche ein Mix aus Rückenschwimmen, Aqua Gymnastik und kleinen Spaziergängen ( gerade in der Mittagspause bei meinem Bürojob) sind hilfreich und ausgleichend.
    Gerade zu Beginn der kalten Jahreszeit sollte man den Rücken durch Nierenschoner und abendliche wärmende Bäder warm und wohlauf erhalten.

  10. Ich gehe im Normalfall 2-3 mal, wenn die Zeit mal richtig knapp ist nur 1 mal pro Woche zu Kieser Training. Regelmäßige Dehnübungen zu Hause helfen mir auch. Bei akuten Schmerzen lege ich mich in die Wanne mit entsprechenden Badezusätzen von Kneipp 🙂

  11. Um meinen Rücken fit zu halten mache ich Folgendes liebes Team von Kneipp Deutschland:
    Es ist natürlich nicht immer leicht, neben dem Beruf noch Sport (in Form von Gymnastik) zu machen. Aber ca. 2-3 die Woche raffe ich mich auf und mache Übungen um den Rücken zu stärken, inbesondere die Partie der Schulter/des Nacken! Hierzu habe ich vor einigen Wochen auch extra ein Seminar besucht (Schulter / Nacken Spezial). Hier wurde gezeigt, wie man z.B. Spannungskopfschmerzen löst…und natürlich vieles mehr! Ein tolles Seminar <3

    Des Weiteren gönne ich mir ca. 2x in der Woche ein heißes Bad mit Zusätzen wie "Rücken Wohl" oder "Tiefen-Entspannung", um einfach mal runterzukommen.

    Eine Auszeit mit meinem Freund im Stanglwirt wäre natürlich ein Traum und eine tolle Überraschung für ihn – er gibt nämlich leider nicht so acht auf seinen Rücken…

  12. Mein Rücken fühlt sich wohl! Denn im Gegensatz zu früher, nehme ich mir Zeit für meinen Rücken und meine Gesundheit. Der Ausgleich mit Sport und mit der BlackRoll sorgt dafür dass mein Rücken mir auch an den stressigsten Tagen „nicht den Rücken zukehrt“ und einfach mitmacht. Und ab und zu gönne ich meinem Rücken eine Wohlfühlmasse, dass gefällt mir uns meinem Rücken besonders gut! 🙂

  13. Mein Rücken fühlt sich wohl! Denn im Gegensatz zu früher, nehme ich mir Zeit für meinen Rücken und meine Gesundheit. Der Ausgleich mit Sport und mit der BlackRoll sorgt dafür dass mein Rücken mir auch an den stressigsten Tagen „nicht den Rücken zukehrt“ und einfach mitmacht. Und ab und zu gönne ich meinem Rücken eine Wohlfühlmassage, dass gefällt mir und meinem Rücken besonders gut! :-

  14. Ich habe vom Arzt vor einigen Jahren eine Verordnung zur Wirbelsäulengymnastik bekommen. Dort bin ich einer Gruppe beigetreten, wo einmal wöchentlich der Rücken trainiert wird. Die erlernten Übungen kann ich auch zwischendurch zuhause nachturnen. Besonders die Entspannungsübungen sind eine große Entlasung für mich und meinen Rücken.

  15. Ich habe jetzt wieder das Reiten für mich entdeckt. Trägt zur Stärkung der Rückenmuskulatur sehr bei. 2 x die Woche laufen mut seins dazu. Auch Wärme ist ein gutes Mittel zu Linderung.

    Liebe Grüße aus Bayern

  16. mit viel Bewegung ,Joga und einem warmen Kneippbad,oder einer Massage mit anschließender Wärme komme ich zurecht.
    Eine kleine Auszeit wäre für mich was ganz tolles.LG

  17. Für meinen geplagten Rücken tut am meisten ein schönes warmes Kneipp-Bad in meiner Badewanne gut. Auch hier und da mal eine wohltuende Massage trägt zur Entspannung meines Rückens bei. Leider mache ich aber ansonsten einfach zu wenig für meinen Rücken.

  18. Ich bin 63 Jahre. Jeden 2. Tag trainiere ich eine halbe Stunde am Ergometer und jeden 2. Tag gehe eine Stunde zügig. Ausserdem nehm ich 3 x die Woche ein Entspannungbad und 1x im Monat gehe ich zur Massage. Ich nehme nie den Lift sondern geh alles zu Fuß. Ich fahr nie mit dem Auto(hab gar keins) sondern nur mit Öffis und mach auch viele Besorgungen zu Fuss. Dann und wann zwickt es aber doch, dann reib ich meinen Rücken mit Wärmebalsam ein.

  19. Als Erzieherin arbeite ich in einer KiTa und da lässt es sich leider nicht vermeiden, dem Rücken Schlechtes zu tun. Um etwas Ausgleich zu schaffen, schwimme ich sehr gerne und beim Stanglwirt mit Ausblick auf das Haifischbecken würde sich das natürlich besonders gut machen lassen.

  20. Das wichtigste ist die Haltung, wenn man einen Schreibtischarbeitsplatz hat. Der Rücken muss auch hier immer in Bewegung bleiben. Eine bewegliche Rückenlehne ist super dafür. Ferner telefoniere ich am Arbeitsplatz im Stehen, wenn ich dabei nicht gleichzeitig tippen muss. Viele Spaziergänge in der Freizeit und auch die Bauchmuskeln sollte man stärken. Denn wer einen starken Bauch hat, hat auch einen starken Rücken.

  21. Das Beste für den Rücken ist Sport und danach ein warmes Bad. Oder ein bisschen Rückenfitness im genialsten Fitnessstudio und anschließend ein paar Saunagänge und Entspannung im Wellnessbereich vom Stanglwirt. Danach fühlt man sich wie neu geboren!

  22. Übungen-Übungen-Übungen
    Rückenübungen wie : Katzenbuckel – Hohlkreutz
    Dann auf den Bauch legen und den Oberkörper anheben
    ……
    Plus wenn möglich eine wohltuende Massage

  23. Ist mein Rücken verspannt, versuche ich es zu allererst mit Wärme, auch ein schönes Bad beruhigt dann Körper und Geist.

    Langfristig kommt man um etwas Sport nicht herum. Bauch- und Rückenmuskeln sollten stark sein, um langfristig fit zu bleiben. Und das emotionale Gleichgewicht spielt ebenso eine große Rolle.

  24. Wir alle kennen die Situation, dass wir oft stundenlang, ob Schule oder Beruf, zum Sitzen verpflichtet sind. Ein harter, unbequemer Stuhl ist dabei für die eigene Rückengesundheit nicht förderlich. Deshalb sind für mich die täglichn Dehnübungen während der Schulpausen & die Stärkung meiner Rückenmuskualatur beim Training im Gym unabdingbar. 💪Auch ein Entspannungsbad an stressigen Tagen wirkt wunder. 😃

  25. Meinem Rücken tut die wöchentliche Rückenschule und das anschließende Entspannungsbad sehr gut. Mit einem Bandscheibenvorfall muss man aktiv etwas tun, Bewegung ist das A und O!

  26. Ich schwöre auf Wärme und Infrarotkabine. Ausserdem mache ich regelmäßig Übungen für meinen Rücken. Walken gehört dazu, wie Wasser und Brot.

  27. Mein Rücken freut sich über einen ausgiebigen Spaziergang und danach ein schönes duftendes Bad. Das entspannt auch den Geist wieder, da sich der Stress im Alltag bei mir auch vor allem auf den Rücken auswirkt.

  28. Wenn ich Verspannungen im Schulter-Nacken-und Rückenbereich durch die tägliche Bildschirmarbeit habe, mache ich immer Übungen für den Nacken und Rückenbereich, außerdem auch noch Entspannungenübungen und Yoga, das hilft mir sehr den Arbeitsalltag zu bewältigen.

  29. Manchmal massiert mich mein Liebster, manchmal merkt sogar der Kater, dass etwas mit mir nicht stimmt und legt sich auf meinen Rücken und wärmt und schnurrt….Katzenmassage! Ansonsten, wie schon alle vor mir gesagten haben: Der Wechsel aus genügend Aktivität und ausreichend Entspannung, z.B. in einem schönen Rückenbad macht’s. Auf den Körper hören, was er braucht….

  30. Unbedingt Wärme. Ob Ofen, heißes Bad oder Wärmflasche. Rückenschmerzen bekomme ich meistens bei einem Mangel an Bewegung. Das beste Rezept dabei – SCHWIMMEN. Oft reicht es schon ca. 10 Min ein parr Übungen (zB Youtube Video) zu machen, die die Rückenmuskulatur stärken. 2-3 mal die Woche helfen mir sehr, diese Schmerzen vorzubeugen.

  31. Den Rücken zu bewegen und ihn nicht andauernd in der gleichen Position zu halten.

    Stress vermeiden und sich nicht verspannen.

    Warme Bäder, gute Haltung.

  32. Mir hilft auf jeden Fall am besten Sport! Bewegung tut dem Körper einfach gut und auch der Muskelaufbau hilft dabei den Rücken zu stärken und Problemen vorzubeugen!

  33. ich bin 2 mal die Woche im Fitnessstudio. Entgegen meinen Befürchtungen super nette Leute von denen viele auch ähnliche Probleme mit dem Rücken habe wie ich. Und ich muss wirklich sagen, dass ich durch das Training und die Tips von den Leuten an verschiedenen Geräten eine wesentliche Besserung erfahren konnte. Ich kann das nur weiter empfehlen

  34. Ich habe mir mal bei einem Kurs bei einer Physiotherapeutin einige Übungen zeigen lassen, die mir sehr geholfen haben und ich auch alleine zu Hause durchführen kann, teilweise mit normalen Alltagsgegenständen

  35. Meinem Rücken tun gerade jetzt am Ende der Schwangerschaft Yoga & Stretching auf der Matte wohl. Und natürlich auch Schwimmen! Das Baby wird dann mit einer Babymassage verwöhnt!

  36. Mein Rücken fühlt sich manchmal nicht richtig wohl, aber Rückenschwimmen und Yoga lassen diese Momente immer seltener werden.
    Außerdem habe ich es gelernt, immer öfters „Nein“ zu sagen. Auch das scheint zu helfen 😉

  37. Ich habe weniger Probleme mit dem Rücken, aber aufgrund meiner Arbeit versuche ich so Sport zu treiben dass es dabei bleibt. Also viel Sport und auch das gezielte trainieren der Rückenmuskulatur

  38. Ich gehe regelmäßig zur Wassergymnastik und merke wie gut mir das tut. Leider wird das von meiner Krankenkasse nicht gefördert und die Anwendungen gehen auch ziemlich ins Geld

  39. Ich stärke meinen Rücken durch tägliche Dehnübungen Zuhause, Muskeltraining im Fitness-Club und Pilates. Gerade Pilates hilft mir, meine Bauch- und Rückenmuskeln zu stärken. Ein Muskelfluid nach dem Sport hilft Muskelkater vorzubeugen und zu entspannen.

  40. Entspannung mit der quasi liegenden Sitzübung.
    Feldenkraisgymnastik und nach Prof Schnack präventiv Übungen.

  41. R ücken-Gymnastik
    Ü berbelastung vermeiden
    C hillen
    K neipp Massageöle
    E ntspannende Massagen beim Stanglwirt
    N atürlich einen guten Schlaf
    F aszien-Training mit der Blackroll
    I ntensives Yoga
    T ägliche Bewegung

  42. Ich bin seit kurzem in einem Yoga-Kurs für Einsteiger – auf Anraten von meinem Orthopäden. Die Übungen gefallen mir gut und ich spüre, dass die vielen Dehnungen meine Rückenverspannungen lösen. Ich bleibe in jedem Fall dabei und freue mich auf jede neue Yoga-Stunde! P.S.: Vieles kommt mir schon von meiner Katze bekannt vor. Sie hat es mir schon immer gezeigt, aber ich habe es nie gesehen…. 🙂
    Danke für das tolle Gewinnspiel, ich bin gerne dabei und würde mich über einen der Super-Preise sehr freuen. Drücke beide Däumchen!
    Liebe Grüße

  43. Nach einem langen Tag in der Uni kann der Rücken ganz schön schmerzen. Ich lasse mich regelmäßig professionell massieren und entspanne wöchentlich mit einem Rückenentspannungsbad!

  44. Bewegung, Katzenbuckel machen, Entspannungsbad, Schwimmen, Wärmepflaster und ab und zu eine Rückenmassage lindert bei meinen doch teils heftigen Rückenproblemen

  45. Sport im Fitnesstudio und ein anschließender Besuch in der Sauna ist mein Rezept gegen Rückenschmerzen. Auch ein Rücken- oder Fazienkurs hilft mir sehr gut 🙂

  46. Mein Rücken fühlt sich durch Sport & Sauna besonders wohl! 🙂
    Ich bin zwar erst 25, hatte aber schon einen Bandscheibenvorfall, deswegen weiß ich was hilft, wenn alles weh tut & man es in jungen Jahren nicht einmal schafft aus dem Bett zu kommen.

  47. Meinem Rücken tut Sport besonders gut! Ob Schwimmen, Radeln, Laufen oder Wandern -> Sport ist gesund und tut gut. Und macht gleichzeitig viel Spaß! Und hin und wieder hat mein Rücken eine Massage verdient und dann geht es ihm und mir besonders gut! 😉

  48. Die Übungen im Reha-Zentrum haben mir geholfen und die Übungen am „Rückenstrecker“ und die Einheiten mit dem Band mache ich noch heute. Zwei Mal im Jahr Manuelle Therapie in der Physiotherapiepraxis helfen auch sehr gut gehen Verspannungskopfschmerz und Rückenweh!

  49. Da ich viel stehe hilft es mir kleine Übungen am Arbeitsplatz auszuüben.
    Kleine Dehnübungen helfen mir da sehr.
    Saunagänge und viel Bewegung tun mir ebenso gut.

  50. Ich mache Yoga. Habe schon verschiedene Kurse gemacht, aber Yoga hilft bei mir bei Verspannungen am besten. Meist ist bei mir der obere Bereich verspannt. Ich mache mir gerne auch ein schönes Bad mit Kneipp- Zusätze ,und danach wärme ich noch mit eine Kirschkernkissen.

  51. Eine schöne Massage oder spezielle rückenübungen! Danach ein schönes heißes Bad mit dem badezusatz von kneipp – das hilft!

  52. Einfach bewegen und versuchen den kompletten Bewegungsradius auszunutzen, nicht isoliert kurze Bewegungen durchführen. Ich schwöre auf EMS Training Elektro-Muskel-Stimulation. Hierbei wird die am Skelett liegende Stützmuskulatur aufgebaut und dazu alle großen Muskelgruppen im Körper angesprochen. Muskulatur entlastet Gelenke und stützt unseren Körper.
    Prävention ist die beste Vorsorge gegen Rückenschmerzen und all die „Alltagswehwehchen“.

  53. Durch meinen Bürojob bedingt gehören Rückenschmerzen schon fast zum Alltag. Mit Sport und einigen Rückenübungen kann man aber die Sitztätigkeit gut ausgleichen. Manchmal gönne ich mir auch eine Thaimassage, die dann die länger anhaltenden Verspannungen löst. Abends mit einem Wärmegurt auf der Couch ist vorallem in den kalten Wintermonaten zu empfehlen.

  54. Da ich derzeit für mein Staatsexamen lerne, wird der Rücken durch das ständige Sitzen am Schreibtisch extrem
    belastet. Hier helfen mir Dehnübungen, Yoga und die Wärmesalbe!

  55. 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 ich mache jeden Morgen Dehnübungen und lasse meine Schultern kreisen, dann strecke ich mich mit den Armen und mit den Beinen, lege mich auf den Boden und mache hier auch verschiedene Rückenübungen, die ich vom Rückenprogramm von Prof. Grönemeyer gelernt habe. Täglich knapp 10 Minuten, die Gold wert sind für meinen Rücken!

  56. Mit 33 Jahren habe ich leider schon Titanbandscheiben in der HWS und ich muss nach 2 Jahren noch immer 1 mal wöchentlich zur Physio.
    Aber ich trainiere meine Bauch- u Rückenmuskulatur für einen besseren halt- lockere mit der Faszienrolle (was nicht gerade angenehm ist) und versuche alle 2 Wochen schwimmen zu gehen weil im Wasser alles so schön leicht ist, gönne mir hin und wieder eine Saunabesuch und versuche, (gerade im Winter) bei Freundin in die heiße Badewanne mit einem Entspannungsbad zu hüpfen denn ich besitze leider keine eigene 🙂
    Ich würde mich sehr über ein paar Entspannungstage freuen.

  57. Fuer mich ist wichtig, bei mir zu sein! Das heisst gut in mich rein zu hoeren u gut durch zu atmen! Ausserdem hilft mir mein yin yoga u eine wohltuende massage mit waermender creme! Ganz hilfreich ist zeit fuer mich in entspannter atmosphaere!

  58. Meinem Rücken tut Muskelaufbau im Rücken mit Kombination von Dehnübungen gut. Eine Massage ist leider immer so schmerzhaft, aber auf Dauer sicher hilfreich.

  59. Für mich ist es eine Mischung aus allen. Ich mache täglich Übungen für meine Rückenmuskulatur und merke sofort wenn ich sie mal nicht mache. Zwischendurch ein paar Massagen um Verspannungen zu lösen und mein Wärmekissen dient auch zur Entspannung.

  60. spezielle Übungen zur Stärkung der Muskulatur, Bewegung allgemein, Thermalbad, oder auch ein schönes Bad mit entspannenden Ölen zu Hause.

  61. Am besten ein schöner Tag in einer Therme mit Sauna, schwimmen und viel Entspannung, unter der Woche regelmäßig joggen und generell viel Bewegung. Da ich eine Skoliose habe passe ich auch b eim sitzen auf meinen Rücken auf und versuche nie zu lang in der gleichen Position zu sitzen.

  62. Am besten hilft es Wellness und Sport zu kombinieren… Eine Runde Sport und danach ein wohltuenden Bad in Kneipp-produkten. Danach am besten direkt ins Bett und am nächsten Tag is man fit wie ein Turnschuh!

  63. Meinem Rücken tun vor allem spezielle Übungen im Fitnessstudio gut und dazu ausgiebiges Dehnen. Anschließend Sauna oder Massage (sehr entspannend, kann man sich ruhig regelmäig gönnen!), ab und an ein Wellnessbad mit Kneipp Rückenwohl! Meine bester Freund schwört auf die Blackroll fürs Faszientraining und ich durfte sie schon ausprobieren! Ich bin begeistert und habe sie auf die Wunschliste gesetzt! Sollte ich das Blackroll®-Set hier gewinnen, würde ich mich natürlich ebenso freuen wie über den Wellnessaufenthalt! 😛
    Es ist einfacher Rückenschmerzen vorzubeugen, als sie einmal zu haben und sie dann wieder loszuwerden 😉
    Der Geheimtipp: Für alle, die viel am PC arbeiten, den Monitor in die richtige Position und Höhe stellen. Das beugt Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich vor, die sich weiter in den Rücken runter ziehen.

    Herzliche Grüße an alle!

  64. Mein Rücken freut sich über regelmäßige Bewegung in Form von Yoga und Joggen sowie Radeln und Spaziergänge. Genauso wichtig ist regelmäßiges Entspannen und “ Die Seele baumeln lassen“. Sehr gern mag ich warme Bäder mit natürlichen Ölen und ab und zu osteopathische Unterstützung.
    Liebe Grüße 🐞

  65. Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur helfen mir sehr gut, sowie Entspannungsbäder (Rückenwohlbad) und Wärme in Form von z. B. Kirschkernkissen.

  66. Da ich Mama von einem 5 Monate alten Jungen bin und mir keinen Wickeltisch zugelegt habe, belaste ich meinen Rücken sehr durchs Windeln wechseln und umziehen auf dem Bett. Ich versuche viele dehn Übungen für den Rücken zu machen, aber das Mama da sein ist eben nicht einfach.

  67. Der Nacken kneift, der Rücken zwickt,
    das macht mich öfters mal verrückt.
    Ich lasse dann Badewasser ein,
    Kneipp Rückenwohl geb ich hinein.
    Ganz schnell entspanne ich mich so,
    und lächele schon wieder froh.
    Gestärkt werden dann die Muskeln am Rücken,
    damit sie immer weniger zwicken.
    Gymnastik und Schwimmen helfen da sehr,
    dann ärgert der Rücken mich fast nicht mehr.
    Jetzt noch gute Laune und ganz viel Lachen,
    dann kann mir der Rücken gar nichts mehr machen 😉

  68. Bewegung ist das Zauberwort! Selbst bei Rückenschmerzen sollte man sich nicht auf die Couch legen, sondern leicht spazieren gehen oder Übungen machen.
    Ein warmes Dinkelkissen hilft auch bei manchem Zwicken.😀 Außerdem ist zur Vorbeugung eine gute Haltung im Alltag hilfreich.
    Viele Grüße!

  69. Liebes Kneipp-Team,
    zuerst danke für das tolle Gewinnspiel!
    Also mein Rücken ist leider sehr oft verspannt, leide unter einer leichten Skoliose.
    Was tut mir und meinem Rücken gut?
    – Massage
    – Schwimmen
    – Sauna
    – eine warme Badewanne mit Kneipp Bädern (ich hab unzählige 😉 )
    – Pferdebalsam

    Würde mich sehr freuen, wenn ich gewinne 🙂

  70. Nach der Geburt unserer Tochter hatte ich massive Rückenschmerzen, war mein ständiger Begleiter. Habe immer mal wieder Übungen gemacht, mal mehr, mal weniger. Doch seit einem Jahr habe ich meine neue Leidenschaft entdeckt – das Laufen. Ich liebe es, es stärkt meine gesamte Muskulatur, mein Immunsystem, mein Nervenkostüm und meine Seele. Im Anschluss an jeden Lauf folgen konzentrierte Übungen für die Bauch- und Rumpfmuskulatur. Ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen. Laufschuhe an – Welt und Rückenschmerzen aus 🙂 . Alles Liebe euch allen

  71. Der beste Tipp ist einfach Vorbeugen! Es gibt unzählige Sportangebote. Ich persönlich mache sehr viel Yoga! das hilft ungemein. Bereits nach ein paar Yogastunden merkt man eine Verbesserung! Aber es gibt auch viele Wirbelsäulengymnastikkurse. VHS, Fitnessstudios etc. Ihr könnt diese sogar zum Teil bei eurer Krankenkasse melden und bekommt einen Teil wieder erstattet! Leichter geht es kaum 🙂
    Das sind meine Tipps. Ich hoffe ich konnte dem einen oder anderen inspirieren! Liebe Grüße Isabella

    1. Ich gehe seit Jahren regelmäßig 1 x wöchentlich zum Pilates. Die gestärkteRumpfmuskulatur ist für mich eine gute Vorbeugung. Bei vielen Problemen hilft mir, es soll keine Werbung sein, Arnika Wärmesalbe.

  72. meinem rücken tut es gut, wenn ich mich nach einem langen schreibtischtag auf ihn lege, alle viere von mir strecke und anschliessend entspanne!

  73. Auch ich arbeite am Computer. Da ist man dann danach oft verspannt und der Rücken schmerzt. Mir persönlich hilft dann Schwimmen und Saunagänge am meisten. Wenn die Zeit dafür nicht da ist gönne ich mir abends ein schönes heißes Vollbad mit einem guten Badezusatz.

  74. Da ich im Büro arbeite, gehe ich als Ausgleich ins Fitnessstudio und nehme natürlich die guten Entspannungsbäder
    von Kneipp!!! 🙂

  75. Bestimmte Übungen für den Rücken im Fitness- Studio, Joggen gehen, immer wieder auf eine gesunde Körperhaltung achten (besonders am Schreibtisch), ein warmes Bad und allgemein Wärme.

  76. Mit meinem Bürojob sitze ich oft richtig viel. Was ich für meinen Rücken tue? Ich gehe 2x die Woche zum Yoga und nehme öfters ein Entspannungsbad.

  77. Tolles Gewinnspiel! Ich sitze leider den ganzen Tag am PC und das schadet leider meinem Rücken. Abends versuche ich dann mit meinem Sohn Henry noch etwas draußen zu unternehmen – leider auch nicht immer sehr rückenschonend, wenn ich ihn tragen muss. Ein Entspannungsbad ist da genau das Richtige zwischendurch.
    Ein Wellnesswochenende wäre natürlich die Krönung! Da könnte ich zwischen Mama-Sein und Vollzeitberuf mal so richtig verwöhnen lassen!

  78. Das beste für meinen Rücken ist ein Entspannungsbad von Kneipp danach eine Rückenmassage von meinem Mann.
    Regelmäßig Sport gehört auch dazu.

  79. Tanzen hält fit – ich tanze für mein Leben gerne, aber mein Mann kann das aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Deshalb bin ich in einer Tanzschule und betreibe „Tanzen für Junggebliebene“, das beste, was ich je gemacht haben, neben Laufen, Walken, Golfen, Fit-Mix-Training, Sportstudio, alles Dinge, die Deinem Rücken, aber auch Deiner Seele gut tun.
    Stanglwirt ist geil!! Ich war zweimal da: einfach genial.
    Viele Grüße an alle, die sich gesund und fit halten.

  80. Ich hatte vor 2 Jahren einen Bandscheibenvorfall, bei der Reha hatten wir super Physiotherapeuten. Einer hat immer gesagt: Bewegt euch, macht das was euch Spass macht, ob Gartenarbeit oder lange Spaziergänge ist egal.
    Seitdem gehe ich nach der Arbeit regelmäßig auf mein Fahrrad, obwohl viele sagen Fahrradfahren ist nicht gut für den Rücken.
    Mir machts spass.
    Für die Arbeit im sitzen habe ich mir ein Sitzkissen zugelegt, um aufrecht zu sitzen. Ich gehe regelmäßig zur Physio um die Muskulatur zu entspannen und bin ein Badefan. Ein entspannendes Bad am Abend läßt den Tag nochmal so richtig ausklingen.
    Jeder sollte selber merken was ihm gut tut.

  81. Ich sitze auch viel am Computer und versuche zum Ausgleich, meinen Rücken durch Yoga und Qi Gong zu mobilisieren. Jeweils einmal in der Woche. An der Uni im Hochschulsport und bestimmt auch in anderen Bereichen gibt es auch extra Rückenfitkurse zur Kräftigung der Rückenmuskulatur.

  82. Viel Bewegung tut meinem Rücken gut! Gift ist langes Sitzen, also öfter aufstehen, dehnen, strecken! Und auf eine harte Matratze achten, der Rücken HASST weiche Untergründe!

  83. Ich habe Rückenschmerzen durch das viele Heben meines Sohnes. Mache deshalb auch viel Yoga und wohltuende Bäder sind auch das Richtige für einen gesunden Rücken.

  84. Ich achte sehr auf meine Körperhaltung, auch auf das richtige sitzen gerade wenn man viel sitzen muss. Und Abends ein wohltuendes Entspannungsbad, das ist gut für meinen Rücken und meine Seele.

  85. Hallo und guten Tag,

    eine Übung die meinen Rücken gut tut, ist folgende…man stellt sich einfach an eine Wand, die Beine etwas gespreitzt und macht mit den Armen dann den Hampelmann, aber bitte mit den Armen an der Wand beiden

    Das entspannt und verbessert die Haltung.

    LG Roland F.

  86. Meinem Rücken tut regelmäßige Bewegung gut- sei es Hüften kreisen beim Zähne putzen oder Basketball spielen gehen. Dazu noch Wärme, ab und an eine Massage und ein schönes Kneippbad- perfekt 🙂

  87. Sehr viel gezielte Rückengymnastik und Dehnübungen. Prinzipiell Bewegung tut mir und meinem Rücken gut. Das Sprichwort „Wer rastet, der rostet“ stimmt tatsächlich! Ab und zu gönne ich mir auch eine wohltuende Rückenmassage und ich verwende auch den Intensiv Wärme Balsam von Kneipp.

  88. Durch meine Arbeit am PC habe ich auch starke Nackenverspannungen und Rückenschmerzen. Zuhause lege ich immer gleich mein erwärmtes Dinkelnackenkissen auf und massiere vorher an der Wand mit einem Tennisball die verspannten Muskelpartien. Wenn das auch nicht hilft mach ich einige Yogaübungen und lege mich danach in die warme Badewanne gefüllt mit „RÜCKEN WOHL“ :-).

  89. Wenn die feuchte Regenzeit anfängt merke ich meinen Rücken ganz besonders!
    Dann ist es Zeit für meine Heizdecke im Bett und dann geht es meinem Rücken über den Tag wieder besser 😉

  90. Meinem Rücken tut ein flotter Spaziergang durch die Natur mit Pferd gut, da sich beim Reiten Verspannungen im Lendenbereich eher verstärken und beim Gehen lockern. Für den oberen Rücken und die gerade Haltung ist das Reiten allerdings perfekt, weil sich die Schulterbletter zusammen ziehen und sich die Wirbelsäule streckt. Wenn alle Stricke reißen, helfen mir allerdings bloß leichte Yoga Übungen und es ist alles erlaubt, was nicht schmerzt.

  91. Meinen Rücken halte ich durch Bewegung fit und mit einem schönen warmen Schaumbad in der Badewanne. Außerdem ist öfter auch noch eine Physiotherapeutin am Werke und läßt die Verspannungen und Co sich garnicht erst ausbreiten.

  92. Tägliche Sporteinheiten, Rückenschwimmen und Hulahoop sind meine Favoriten, bei Beschwerden hilft die Wärmflasche wie auch ein Balsam…raus in die Natur gehen und sich von der Schönheit inspirieren lassen damit die Seele auch etwas Balsam abbekommt!

  93. Mein Rücken fühlt sich eigentlich nicht ganz so wohl.
    Mit einer angeborenen ireparablen Fehlstellung und einem seit 25Jahren sitzenden Beruf vor dem PC schreit mein Rücken des öfteren. Dazu kommen noch ein großes Haus und mein geliebter Garten der auch nicht gerade klein ist.
    Da helfen regelmäßige Besuche beim Physiotherapeuten, Übungen und auch für die Seele eine Wohltat… ein entspannendes heißes Bad.
    Wenn es besonders stark schmerzt hilft mir eine Moorpackung und „Voltadol“ hervorragend.

  94. Leider viel zu wenig :-(. Ab und zu gönne ich mir eine Nacken/Rückenmassage zum entspannen. Saunagänge tun meinem Rücken ebenfalls gut. Und gelegentlich mache ich ein paar Rückenübungen zur Kräftigung. Allerdings hat der Rücken mehr verdient….eine entspannte Auszeit beim Stanglwirt.

  95. Ich mache mindestens einmal in der Woche Yoga, zudem bin durch meinen Hund dreimal mindestens täglich draußen. Ich achte auf mich und meine Haltung. Wenn mich mein Nacken mal wieder nervt, nehme ich ein schönes Wannenbad, danach fühle ich mich meistens wie neugeboren 😀

  96. Meinem Rücken tun die Kneipp-Bäder sehr gut – aber auch entspannte Ausritte mit meinem Pferd, da wird jeder einzelne Muskel angesprochen und gelockert :o) <3

  97. Erholsam für meinen Rücken sind lange Spaziergänge mit meinem Hund sehr gut. Dabei kann ich entspannen und die Bewegung hält meine Wirbelsäule fit.

  98. Ich habe zwei sehr bewegungsfreudige Kinder zu Haus (1 und 3 Jahre alt)und tja,man kennt es,man ist ständig in Bewegung.hier Duplo spielen da dem Feuerwehrauto hinterherlaufen und pferchen spielen.nebenbei noch schnell die Küche aufräumen und das Abendbrot vorbereiten.danach braucht man dringend das Sofa und nen Schnaps oder die Badewanne und das Bett.beides tut kurzfristig dem Rücken gut.leider nimmt die Belastung nicht ab,deshalb gönne ich mir zwischendurch 5 Minuten,setze mich hin und entspanne.den Schnaps aber und die Badewanne dürfen trotzdem nicht fehlen!:-)

  99. Regelmäßig morgens 5 Minuten auf meinem kleinen Trampolin und 5 Minuten Yoga als Start in den Tag sind immer machbar.
    Ich gehe 1x die Woche zum Yoga und versuche immer die Treppe und nicht den Fahrstuhl zu nehmen – klappt nicht immer.

  100. Zum Glück bin ich bisher wirklich fast ausnahmslos verschont worden von Rückenschmerzen, das gibt mir ein gutes Gefühl so weiterzumachen wie bisher.
    Bewegung war immer Teil meiner Kindheit, Sport je nach Lust und Interesse kam dazu. Dabei bin ich geblieben-
    trotz eines körperlich sehr herausfordernden Berufes mache ich oft viel Sport als Ausgleich der Überlastung, fahre wenig Auto wenn möglich, stattdessen Rad, achte auf Haltungen die sich falsch einschleichen.
    Wichtig ist auch immer warme Kleidung die vor Zug schützt, macht einfach entspannter!

  101. Nach einem langen Arbeitstag im Stehen hilft es meinem Rücken am besten wenn ich mich entweder ganz flach auf den Boden lege und alle Muskeln entspanne oder ich mich in ein heißes Entspannungsbad lege!! Über den Tag verteilt helfen Dehnübungen auch immer ein bisschen!!

  102. Vor allem Wärme und hin und wieder eine unprofessionelle Massage durch meinen Freund 🙂
    Tagsüber am PC versucht ich mich möglichst regelmäßig zu bewegen und auf meine Haltung zu achten.

  103. Regelmässig Bewegung, auch im Büro. Nicht 8 Stunden auf dem Stuhl hocken, sondern auch einfach mal den Lift links liegen lassen und die Treppen nehmen.

  104. Mein Rücken fühlt sich unter den fachkundigen Händen meines Mannes sehr wohl 🙂 , ist dieser nicht „zur Hand“ liebe ich mein Chi , eine heiße Wanne und fast tägliche Rückenschulübungen helfen mir auch . Eine wunderbare Auszeit wäre allerdings mein absoluter Traum!

  105. Ich gehe täglich mindestens 2x 1 Stunde mit dem Hund in den Wald. Mache zusätzlich 5 x in der Woche Sport ( Aroha, Aquafitness, Fazientraining etc.). Ich versuche auch öfters mal in die Sauna zu gehen, oder gönne mir eine Massage.

  106. Für meinen Rücken sind Entspannungsbäder sehr wichtig. Mein verspannter Nacken und Rücken freuen sich über wohltuende Kneipp-Bäder.
    Auch Rückengymnastik ist sehr wichtig und ein Kuraufenthalt im Kneipphotel Alpenblick und Einfahrten in den Heilstollen in Bad Gastein ist für mich immer ein Rücken-Highlight.

  107. Immer mal strecken und dehnen. Wenn man etwa Schweres hebt, ist es gut, wenn man dabei leicht die Knie beugt, und natürlich nicht zu schwer tragen. Lieber zweimal gehen.
    Zur Entspannung kann man sich auch einmal auf eine Wärmflasche legen, sie sollte dann allerdings nur mit wenig Wasser gefühlt sein, dass man nicht „hubbelig“ liegt.
    Und natürlich baden, baden, baden. In den entspannenden Rücken-Gelenke-Wärme Bädern von Kneipp, aber auch in duftenden „Stimmungsbädern“, denn wenn die Seele ein wenig loslassen kann, kann es der Rücken auch.
    Eine schöne Badezeit !

  108. So viel Bewegung in den Alltag einbauen, wie möglich. Dazu wenn es geht Rückenübungen und Dehnen.
    Auch Joggen hilft mir, dann in der jetzigen Jahreszeit danach in die Warme Badewanne – Genuss am Wochenende

  109. Ich bin dreifache Mama und habe seit meiner Zwillingsschwangerschaft immer wieder massive Probleme mit meiner Lendenwirbelsäule. Ich versuche 2x in der Woche zum Krafttraining zu gehen um meine Rückenmuskulatur zu stärken. Nach dem Training nehme ich mir viel Zeit für Streching und Faszientraining. Auch wärmende Bäder (Kneipp Stressfrei) tun mir sehr gut oder Dampfbäder nach dem Training. Zudem empfehle ich bei Problemen in der Lendenwirbelsäule ein Handtuch zusammenzurollen und diese Rolle unter den Rücken zu legen. Man sollte dabei am Besten ganz flach auf dem Boden liegen und die Arme nach oben ausstrecken. Somit entsteht ein Dehnungsprozess. Die Rolle kann nach Belieben am Rücken platziert werden. Diesen Tipp habe ich von einem Physiotherapeuten erhalten und tut mir sehr gut. Alles Gute an alle die auch mit Rückenschmerzen geplagt sind. Ich hoffe ich konnte euch helfen. Liebe Grüße Tanja

  110. Auf eine gute Körperhaltung achten, richtig heben, regelmäßige Thais-Massage und über den Tag verteilt immer mal wieder kleine Rückenübungen. Seit ich das mache, geht es meinem Rücken meistens richtig gut. 🙂

  111. Ich versuche möglichst viel Bewegung in meinen Alltag einzubauen, das hilft meistens gegen Rückenschmerzen. Ansonsten Streck- und/oder Yoga-Übungen, die auf den gesamten Rücken wirken. Am Wochenende (wenn Zeit ist) auch gerne Sauna-Gänge in der Therme.
    Liebe Grüße und vielen Dank für das tolle Gewinnspiel

  112. Wir trainieren seit Jahren in einer Kleingruppe regelmäßig und mit Vergnügen,mithin (fast) beschwerdefrei!
    Dienstags Gymnastik daheim im Wechsel / mittwochs und sonntags Waldlauf.

  113. Saunieren und schwimmen ist eine Wohltat für mich… Leider habe ich dafür kaum zeit, da die Familie an erster Dtelle steht. Die Arbeit in der Kinderkrippe ist Gift für meinen Rücken😔

  114. Täglich Yoga oder Tai Chi, (mindestens) 3mal pro Woche schwimmen, alle 3-4 Wochen eine Faszien-Massage beim Profi – meinem Rücken geht’s gut trotz Bandscheibenschäden!

  115. Gartenarbeit tut meinem Rücken lustigerweise sogar sehr gut, da sie für mich einen super Ausgleich zur täglichen Arbeit am Computer darstellt 🙂

  116. Bewegung wie Walken, Joggen, Fahrradfahren aber auch Gymnastik stärkt die Rückenmuskulatur – ausgewogene Ernährung und ausreichend Schlaf ergänzen das Ganze … das habe ich für mich erkannt.
    Aber da sollte jeder Mensch auf sich selbst achten !

  117. Ein warmes Bad und Massagen sind immer gut für meinen Rücken,
    aber am wichtigsten ist ein Wechsel von sitzen, stehen und gehen Bei längererm sitzen z. b. während der Arbeit am Schreibtisch immer die
    Sitzpostition wechseln.

  118. Gerade in der kalten Jahreszeit tut Wärme meinem Rücken gut. Ein warmes Wannenbad, Sauna und natürlich schwimmen sind mein Rückenwohltraining.

  119. Ich hatte nach einem Rollerunfall vor 16 Jahren immer wieder Rückenprobleme.Geholfen haben mir Rotlicht,warme Bäder (Teufelskralle) und das flache liegen mit angewinkelten Beinen auf dem Holzfußboden. Leider hat es nur für einen gewissen Zeitraum geholfen. 2014 wurde ich dann entgültig operiert.Seitdem geht es mir besser.Ich versuche täglich meine Übungen mit dem Thera-Band und auf der Matte zu machen.Es gibt immer gute und schlechte Tage von dem Schmerzbarometer her.
    Eine Auszeit in einem Wellness-Hotel würde nicht nur mir ,sondern auch meinem Mann,der auf dem Bau schafft und oft über Rückenschmerzen klagt,gut tun!

  120. Ich bin momentan schwange rund kämpfe mit Rückenbeschwerden seit einiger Zeit. Was mir hilft ist Bewegung mit Spaziergängen. Radelfahren und auch Yoga.

  121. Meinem Rücken bekommt es gut, wenn ich mich immer wieder daran erinnere im Büro gerade zu sitzen, zusätzlich hält mich spazieren gehen fit.

  122. Da ich täglich mehr als 9 Stunden am Schreibtisch verbringe, muss ich mich schon lange täglich um meinen Rücken und meine Schultern kümmern. Dazu gehe ich 1x in der Woche schwimmen, turne 2-3x wöchentlich ein kompaktes Pilatesprogramm und entspanne mich mit kleinen Yogaübungen und ruhiger Musik. Jetzt in der kalten Herbstzeit gönne ich mir außerdem an fast jedem Wochenende ein heißen Bad mit wohltuenden Kräutern

  123. Am geeignetesten sind Rückenschul-Kurse bzw. gezielte Übungen zur Stärkung der Rücken- und Bauchmuskulatur.
    Wenn doch mal die Hexe schießt, hilft mir am besten eine Wärmflasche.

  124. Täglich 5 Minuten ein paar gezielte Rückenübungen, schweres Heben von Lasten vermeiden, oft ins Wasser und bewegen, ansonsten viel Wasser trinken und das Leben genießen – dann geht es eurem Rücken und dem ganzen Körper gut.

  125. Ich habe so einen etwas größeren Igelball und den lege ich zwischen mich und der Wand und dann rolle ich ihn durch meine Auf-und Abwärtsbewegungen am Rücken hoch und runter. Dann habe ich das Gefühl einer besseren Durchblutung als Vorbereitung auf die Entspannung und diese erlebe ich dann mit Wärme des Kirschkernkissens und so ner Pferdesalbe aus der Apotheke, die ich mir mit einer Einreibehilfe gut auf dem Rücken verstreiche. Dann ins Bett mit nem guten Buch. Das ist so meine Strategie. Ganz liebe Grüße und kommt alle gut durch den Herbst, der ja auch golden sein kann.

  126. Bewegung – schwimmen, tanzen,Yoga
    Wärme – Sauna evtl. mit Massage
    entspannen – entweder Natur genießen oder ein Buch lesen
    so fühlt sich mein Rücken wohl und ich fühle mich insgesamt gut. 🙂

  127. Trotz erheblicher Rückenprobleme sowie einem Bandscheibenvorfall setze ich auf regelmäßige Bewegung. Diese kann ich berufsbedingt nicht immer wunschgemäß erlangen, deshalb gibt es ausgedehnte Spaziergänge mit meinem Hund. Auch das Walken tut mir gut. Bestimmte Übungen sowie Gymnastik erzielen ebenso eine Besserung. Kälte ist auch ein Faktor, den ich bewusst meide.
    Herzliche Grüße.

  128. Ich versuche zum Ausgleich für meine Job (viel am Computer) Sport zu machen (schwimmen, laufen, Zumba).
    Ein Entspannungsbad wäre auch nicht schlecht.

  129. Durch die viele Arbeit vor dem Computer ist mein Rücken leider auch sehr beleidigt. Ich versuche regelmäßig in eine Rückenfit Turnstunde zu gehen und lasse mich auch öfters massieren. Besonders angenehm ist natürlich auch schönes Vollbad mit guten Duft. Hierfür nehme ich am liebsten die Doppelbadekristalle fühle dich ruhig von Kneipp. Der Duft ist einfach herrlich.

  130. Was tut meinem Rücken gut, viel Bewegung an der frischen Luft, verschiedene Sportarten. Gesundes Schuhwerk und auch mal barfuß laufen.

  131. Ich habe einen zwar sehr teuren, aber dynamischen Schreibtischstuhl,da ich als Student stundenlang am Schreibtisch sitzen muss. Es hilft mir sehr und ich habe nicht mehr so oft Verspannungen.

  132. Meine Rückenbeschwerden halte ich mit Yoga und Rückentraining im Zirkel in Schach. Außerdem gehe ich gerne in die Sauna oder genehmige mir ab und zu ein wohliges warmes Bad.
    Liebe Grüße Alexandra

  133. Innerhalb der Familie gibt es unterschiedliche Rückenansichten. Wir nutzen die Blackroll entweder am Boden oder an der Tür. Oder Rückenbälle, die sich nach allen Seiten nutzen lassen. Weiter machen wir Wärmebäder und Entspannungsbäder mit Sole, gehen spazieren oder machen Dehnübungen. Je nachdem, wo wir sind und wieviel Zeit zur Verfügung steht. Im Büro müssen kleinere Dehn- und Streckeinheiten genügen. Egal wie lange oder intensiv – Hauptsache eine Übung.

  134. Bei Rückenschmerzen spielt Bewegung eine große Rolle.
    Ich gehe 3 x pro Woche zu Mrs. Sporty. Ebenfalls warme Bäder zur Entspannung tuen mir geht.

  135. Rückenprobleme kenne ich seit über 20 Jahren. Ich habe allerdings einige Zeit gebraucht bis die Einsicht kam, dass nur Sport bzw. Rückenübungen und Bewegung dauerhaft helfen können die Rückenmuskulatur zu stärken. Ausgesprochen wohltuend sind natürlich Massagen und Rücken Wohl Bäder.

  136. Mir tun 20 Minuten vor dem Rotlicht gut. Und nachts mit den Schultern auf einem Natur Schaffell liegen.
    Ich bin halt eher der Geniessertyp. Liebe Grüße

  137. Ich schwöre auf Traditionelle Thaimassage, die ist zwar alles andere als sanft, aber danach geht es mir und meinem Rücken so richtig gut!

  138. Also mir hilft auch der Sport. Ich gehe regelmäßig schwimmen und laufen. Zusätzlich baue ich Tage mit Kräftigungsübungen für den ganzen Körper in mein Programm ein.
    Beim Schwimmen ist es besonders wichtig auf eine saubere Technik zu achten, ja beim richtigen Brustschwimmen müssen die Haare nass werden und der Kopf unter Wasser getaucht. Ansonsten riskiert man einen schmerzenden Nacken.

  139. Ich mache einmal die Woche Wassergymnastik, das tut meinem Rücken sehr gut, sowie Entspannung in meiner Badewanne.
    Ab und zu gönne ich mir auch mal eine Ayurvedische Ölmassage, diese tut Körper, also auch meinem Rücken und Seele gut.

  140. Für mich ist das Lockern der Faszien mit der Black Roll am effektivsten, bei akuten Rückenproblemen übe ich täglich und unterstütze das Ganze noch mit bestimmten Yoga-Übungen wie z.B. der Schulterbrücke. Sind die Schmerzen ganz hartnäckig, schlafe ich eine Nacht auf einer Akkupressur-Matte, dann ist fast immer für einige Wochen das Thema Rückenschmerzen erledigt.

  141. Einmal kann Kneipp helfen zu lindern.Zum andern gibt es die fünf Tibeter wo 5 Übungen gezeigt werden die man möglichst jeden Tag machen soll.Die können helfen damit man weniger Probleme hat.

  142. Ich habe gottseidank selten Probleme mit dem Rücken – wenn dann doch, tun mir Dehnungen gut, Wärme, gerne ein heißes Bad mit wertvollen Zusätzen – und wenn mein Mann ein bisschen massiert, ists auch nicht verkehrt 🙂

  143. Leider nicht wirklich. Durch die Schwangerschaft u die Kilos die ich bekommen habe spüre ich dass total im Rücken, und verspüre schmerzen. Das Problem dass damit verbunden ist, ist, dass es nicht besser wird und ich nicht die Zeit 100% mit meiner kleinen Maus genießen kann 😔 Daher würde ich mich über den Gewinn mehr erfreuen und meine Kleine auch, wenn die Mama wieder fit ist ☺️ Lg Amela

  144. Mir hilft Yoga sehr gut, am Besten noch verbunden mit einem Saunabesuch – ferner das Flexx-Programm im Fitness-Studio, Massagen, nach einem langen Arbeitstag am Schreibtisch mit dem Hund spazieren gehen und Schwimmen tut auch gut. Und am Besten – eine Kombi aus allem und immer wieder Dehnübungen am Schreibtisch. Viel Erfolg

  145. Da ich einen Bürojob habe, muss ich einen Ausgleich finden. Ich mache jeden Morgen im Bad ein paar Gymnastikübungen. 2 mal in der Woche gehe ich im Wald joggen, das tut mir sehr gut und ich bin an der frischen Luft.
    Ab und zu gönne ich mir ein Entspannungsbad am Abend mit wohltuenden Zusätzen.

  146. Ich gehe die Woche einmal Klettern und einmal Beach-Volleyball spielen. Das kann ganz schön auf den Rücken gehen. Zum Glück geht es im Anschluss immer in die Sauna. Das tut dem Rücken wirklich gut!

  147. Wir machen im Büro jeden Tag nach dem Mittagessen zusammen Rückengymnastik. Eine der Kolleginnen ist vom betrieblichen Gesundheitswesen geschult und macht uns die Vorturnerin. Das macht Spaß, wir lachen dabei und es tut uns allen gut!

  148. Regelmäßig Sport, Aroha, Bauch, Beine, Po und Schwimmen. Achtsamkeit üben, immer und überall und manchmal einfach mal die Seele baumeln lassen und gar nichts tun 🙂

  149. Mir tut Bewegung (spazieren, Yoga, medizinisches Gerätetraining) und Wärme (Wärmeauflagen, Entspannungsbad) bei Rückenschmerzen gut.

  150. Durch meine Büroarbeit habe ich oft, wegen der falschen Sitzhaltung, Beschwerden mit dem Rücken. Ich müsste eigentlich Sport treiben oder Übungen gegen die Beschwerden machen, aber das fällt mir oft schwer. Durch meine Krankheit (MS) muss ich mir meine Kräfte einteilen, u.a. für Dinge des täglichen Lebens – einkaufen gehen, sauber machen.
    Ich habe aber gemerkt, dass mir Wärme sehr gut tut oder ein warmes Bad und das gönne ich mir so oft wie möglich.

  151. Bis vor kurzen war alles gut. Ich bin sportlich aktiv, habe kein Übergewicht, und muss nie lange sitzen. Aber nun werde ich bald 48 und da machen sich schon die ersten Rücken-Zipperlein bemerkbar….

  152. Mir hilft ein Bad mit Rückenwohl Teufelskralle. Sehr entspannend sind
    Massagen, Saunagänge und Schwimmen für mich.
    Ansonsten schafft moderate Bewegung und Gymnastik einen Ausgleich.

  153. Mein Rücken liebt regelmäßige Massagen mit einem guten Öl und jetzt wo es wieder kälter wird nehme ich vor dem Schlafengehen ein Bad mit einem angenehm wärmenden Zusatz :-))

  154. Durch eine starke Skoliose bin ich noch nie schmerzfrei gewesen. Erleichterung schafft aber viel Bewegung, Stärkung der Rückenmuskulatur und Wärme. Gerade im Entspannungsbad wird nicht nur der gestresste Rücken wieder fit, auch der restliche Körper und vor allem der Geist bekommen neue Energie.

  155. Da ich den ganzen Tag am PC sitze, gehe ich abends oft spazieren oder Sport machen um meinen Rücken zu entspannen.
    Falls dies nicht hilft nehme
    ich noch ein Entspannungsbad. Da ich aber viel zu selten Zeit für mich habe.
    Würde ich mich über den Hauptgewinn freuen.

  156. ich gehe 1x in der Woche schwimmen und mindestens 4-5 mal abends gönne ich mir ein herrliches Entspannungsbad
    zwischendurch Übungen am Balanceboard

  157. „Wer rastet, der rostet“!!!
    In Bewegung bleiben, z.B. mit Nordic Walking, danach in die Infrarot-Kabine.
    Muskelaufbau in einem guten Fitness-Studio, hier werden auch Kurse für einen starken Rücken angeboten.
    Wärme, in Form eines Entspannungsbades oder Sauna, tut jedem Rücken gut.
    Ab und zu sich eine gute Massage gönnen.
    Die vielfältige Auswahl an Kneippprodukten macht das Rundumpaket perfekt.

  158. Beim Sport habe ich eine super Übung gegen Rückenschmerzen kennen gelernt. Dabei kniet man sich auf den Boden und streckt sich mit den Armen voraus mit dem Oberkörper nach vorne. In dieser Position einfach ein paar Sekunden verweilen. Auf diese Weise streckt man den gesamten Oberkörper aus und die Wirbelsäule entspannt sich.

  159. Mein Rücken fühlt sich gar nicht wohl, ich muss definitiv meinem Rücken was gutes gönnen und ihn dauerhaft stärken. JETZT ist der beste Zeitpunkt damit anzufangen!

  160. Ich versuche mehrmals die Woche Sport zu machen. Darunter auch Kraftrainung welches den Rücken stärkt. Außerdem hocke ich nicht still sondern ändere ständig meine Sitzhaltung. So komme ich gar nicht dazu dauerhaft falsch/krumm zu sitzen. Rückenprobleme hatte ich jedenfalls noch nie 🙂

  161. Meinem Rücken hilft regelmässig ein heisses Bad und das entweder mit Rückenwohl oder mit Lebensfreude von Kneipp… Entspannt nicht nur die Muskeln sondern auch mit nach einem anstrengenden Tag! 😉

  162. Vor dem Aufstehen dehnen und strecken im Liegen, an den Bettrand rutschen und beide Beine gleichzeitig rausschwingen und auf den Boden stellen. Dabei seitlich mit dem Arm abstützen und den Schwung zum Aufrichten nutzen. Dann im Sitzen seitlich mit angewinkelten Armen in Brusthöhe ein paarmal hin und her, nach links und rechts schwingen. Danach im sitzen nach unten beugen, die Handflächen nach unten auf den Boden bringen, wenn möglich, ansonsten soweit wie es halt geht. Aufrichten und im Sitzen 3x tief über die Nase einatmen in den Bauchraum hinein, sodas der Bauch sich hebt und beim Ausatmen über den leicht geöffneten Mund langsam strömen lassen, Luft anhalten und weiter ausatmen. Das so oft machen, bis kein Atem mehr zum ausatmen da ist oder das Bedürfnis zum Einatmen zu groß wird. Da bin ich dann frisch und beweglich. Und bei stärkeren Rückenschmerzen, vor allem nach ungewohnter Bewegung, Schüssler Salze Nr.3 in D6 mehrmals am Tag, bis zu 36 Stück. Und wenns gar nicht hilft dann einen Kaffee-einlauf, da sind die Schmerzen weg.

  163. Bewegung, vor allem bei ausgedehnten Spaziergängen in der wunderschönen Natur – und jede Woche mindestens 1x in die Badewannenoase… das tut dem Rücken, der Seele und dem ganzen Körper gut!

  164. Meine Lösung bei Rückenschmerzen ist: strecken
    Ich halte mich an einem Reck fest und lasse den Körper baumeln, so streckt sich das Rückgrat.
    Was immer gut tut ist Wärme in Form von Wärmekissen oder einreiben mit WärmeBalsam von Kneipp

  165. Wärme durch ein Heizkissen, autogenes Muskeltraining, Musik zur Entspannung, hilft mir.
    Ein GU-Buch, darüber würde ich mich riesig darüber freuen.

  166. Bei Rückenschmerzen und Verspannungen nehme ich am liebsten ein Bad, bevorzugt mit den Produkten von Kneipp, oder der Rücken wird mit dem wärmenden Balsam von meinem Partber eingerieben. Auch habe ich ein Kirschkernkissen zu Hause, das ich erwärmt auf schmerzende Stellen lege. Gerne lasse ich mich auch ab und an massieren, für den Entspannungseffekt mag ich hierzu Aromaöle sehr gerne. Vorbeugend gehe ich im Fitnessstudio in den Faszien-Kurs und in die Wirbelsäulengymnastik. Ach ja, saunieren finden mein Rücken und ich auch prima 🙂

  167. Obwohl in 2 x in der Woche Gymnastik und Herz-Kreislauf-Training mache, meldet sich doch immer mal wieder, besonders bei der Bildschirm-Arbeit, der Rücken mit Schmerzen oder ein verspannter Nacken.
    Dann mache ich Übungen mit dem Theraband oder bestimmte ausgleichende Bewegungen, die mir ein Physiotherapeut gezeigt hat. Wenn es ganz schlimm kommt, mache ich Wärmeanwendungen mit einem Moorkissen oder entspanne in der Badewanne mit einem entsprechenden Kneipp Badezusatz. Danach pflege ich meine Haut mit Massageöl Glückliche Auszeit: das tut auch dem Rücken gut und ich fühle mich wieder besser.

  168. Ich habe ab und zu Rückenschmerzen, wenn ich meine Gymnastik vernachlässige, oder mir zu viel Arbeit aufladen. Mir hilft regelmäßige Rückengymnastik, Aerobic, und genügend Pausen, Entspannung. Am besten mit Füße hochlegen und einem warmen Kirschkernkissen im Rücken.

  169. Der beste Schritt gegen Rückenschmerzen ist, es gar nicht dazu kommen zu lassen:
    In einigen Fitnessstudios oder auch bei einigen Physios kann man eine sog. Rückenschule durchlaufen und unter Traineraufsicht gezielt die Rumpfmuskulatur stärken oder vorbeugende Übungen für den Rücken absolvieren. Wer in Bewegung bleibt und sich gut aufwärmt, hat schon einmal die halbe Miete. Wer schon an Rückenbeschwerden leider, dem kann dich die Mobilisierung der betroffenen Gelänke und Dehnung der Muskulatur geholfen werden. Unterstützend kann man sich professionelle Massagen zur Schmerzlinderung verschreiben bzw. geben lassen. Diese fördern die Durchblutung und lockern die Muskulatur bzw. lösen Verspannungen! Auch ein heißes Bad oder Wärme hilft gegen Verspannungen! Da hat doch Kneipp einiges im Angebot 😉
    Zusätzlich empfehle ich einfach die Reduzierung von Stressquellen und Übergewicht.

  170. Ich arbeite viel im Garten,aber manchmal schmerzt genau nach dieser Arbeit der Rücken.
    Nach einigen Dehnübungen ist aber meist alles wieder im grünen Bereich.
    Wenn nicht,hilft zur Not auch Rotlicht.

  171. Bei Rückenschmerzen hilft mir nach gezielter Gymnastik und einer wohltuenden Massage ein entspannendes Wannenbad. Danach kuschele ich mich in eine warme Decke und schon geht es mir besser!

  172. Ich habe schon sehr lange mit Nackenproblemen zu kämpfen, da bei mir die Uncarthrose in den kleinen Wirbelgelenken im Nacken festgestellt wurde, bin ich keinen Tag ohne Schmerzen.
    Hatte jetzt mit Hatha-Yoga angefangen, aber muß jeden Tag “ am Ball “ bleiben, d.h. Übungen mit Flexistab, Theraband, Balancekreisel, Ballkissen, Gym.-Ball usw……habe schon ein kleines Fitnessstudio zu Hause.
    Dann mach ich natürlich auch noch Nordic Walking.
    Übungen hab ich auch noch nebenbei zu machen.
    Ab und an mal noch eine Salbe über Nacht oder ein Moorkissen zur Linderung.

  173. Wenn ich Verspannungen im Schulter-Nacken-und Rückenbereich durch die tägliche Bildschirmarbeit habe, mache ich immer Übungen für den Nacken und Rückenbereich, außerdem auch noch Entspannungenübungen und Yoga, das hilft mir sehr den Arbeitsalltag zu bewältigen.

  174. täglich 15 Min Gymnastik, am besten an frischer Luft, dann noch bestimmte Übung:hinlegen und die Füße fest nach unten drücken und dann geht der Druck in den Lendenbereich

  175. Eine gesunde Mischung macht´s:
    regelmäßig bewegen, ein paar Übungen für den Rücken und sich immer was gutes tun (Entspannungsbad oder Massage) 😉

  176. Ich habe schon sehr lange mit Nackenproblemen zu kämpfen, da bei mir die Uncarthrose in den kleinen Wirbelgelenken im Nacken festgestellt wurde, bin ich keinen Tag ohne Schmerzen.
    Hatte jetzt mit Hatha-Yoga angefangen, aber muß jeden Tag “ am Ball “ bleiben, d.h. Übungen mit Flexistab, Theraband, Balancekreisel, Ballkissen, Gym.-Ball usw……habe schon ein kleines Fitnessstudio zu Hause.
    Dann mach ich natürlich auch noch Nordic Walking.
    Übungen hab ich auch noch nebenbei zu machen.
    Ab und an mal noch eine Salbe über Nacht oder ein Moorkissen zur Linderung.

  177. Meinem Rücken tut der Rückenkurs einmal wöchentlich, sowie Wärme und natürlich eine professionele Massage bei der die Problemstellen entsprechend behandelt werden gut.

  178. Ich hatte im letzten Jahr einen Bandscheibenvorfall im Lendenwirbelbereich. Seither helfen mir Krankengymnastik, Massagen sowie tägliche Dehnübungen, Bewegung (vorzugsweise an der frischen Luft) und hin und wieder warme Vollbäder. Im Winter besuche ich zudem regelmäßig eine Sauna. Insgesamt konnte ich meine Beschwerden dadurch lindern, aber Dranbleiben ist wirklich wichtig. Euer toller Gewinn wäre daher genau die richtige Motivation.

  179. Regelmäßig Yoga, das hilft mir ganz gut! Und wenn überhaupt nichts mehr geht ein Bad mit dem „Rücken wohl“ badezusatz, der bewirkt wahre Wunder!

  180. Bei mir ist seit Jahre Feldenkrais angesagt, so habe ich für mich meine Entspannung gefunden, natürlich dürfen zur Unterstützung die tollen Pflegeprodukte von Kneipp nicht fehlen, Danke an Kneipp und gut das es Euch gibt, Monika

  181. Um mit dem Rücken in meinem Beruf fit zu bleiben/stand zu halten und auch zum Genuß in der Freizeit genieße ich gerne die Kneipp-Bäder, sorge mit Massageöl oder Wärmebalsam vor und finde den Ausgleich mit Aqua-Gymnastik/Joggen.

  182. Meinem Rücken tut gut, immer mal wieder die Haltung zu kontrollieren, Schultern gerade und zurück und runter nehmen. Das fällt mir immer auf, wenn ich krumme Leute sehe oder nur Jugendliche beim Handyblick. Heiße Duschen mit tollem Duft tun mir auch gut.

  183. Im Job im Schichtdienst muss ich immer wieder schwer heben. Zum Ausgleich zur Arbeit spiele ich leidenschaftlich gerne Horn. Da das Halten des Instruments stark auf meinen Rücken geht und jetzt aufgrund des anstehenden Konzertes an Weihnachten viel mehr gepropt wird, verkrampft sich meine Rückenmuskulatur immer wieder. Regelmäßig zur Rückenschule/zum Rückentrainig kann ich durch den Schichtdienst leider nicht regelmäßig gehen. Dann nehme ich gerne ein Rückenwärme- oder Entsannungsbad.

  184. ….ein wenig Bewegung an der frischen Luft, ein kleiner Spaziergang…
    ein heißes Bad mit *Kneipp Badekristalle für Rückenwohl* danach eine Wohlfühlmassage mit *Kneipp Massageöl Rückenwohl* dann in eine warme Decke kuscheln *-* … das tut meinem Rücken gut 🙂
    oder zur Abwechslung das ganze auch mal mit *Kneipp Glückliche Auszeit*

  185. Ich gehe zweimal die Woche zum Schwimmen wobei ich sehr gut entspannen kann. Aber ein Wärmebad tut meinem Rücken auch sehr gut und dann einreiben und es mir auf dem Sofa schön eingepackt bequem machen das muss einmal in der Woche auch sein.

  186. Immer in Bewegung bleiben, schwere Sachen aus den Knieen heraus heben. Den Rücken warm halten und mit einer guten Matratze erholt am Morgen aufwachen.

  187. Auf den Bauch legen, tief ein- und ausatmen und sich von einem lieben Menschen den Rücken mit einem „Igelball“ massieren lassen.

  188. Gehe regelmäßig ins Fitness-Studio und in die Sauna.
    Entspannungsbäder und Rückenmassagen dürfen auch nicht
    fehlen. Seitdem ich noch eine neue Matratze habe gehts meinem
    Rücken richtig gut.

  189. gezielte Übungen zum Stärken der Rückenmuskulatur, Entspannungsbäder mit Kerzenschein und Musik, Massagen mit Kneipp Massageölen

  190. Ein entspannendes Bad mit „Rücken-Wohl“, einen leckeren Tee und dann mit einem guten Buch ins Bett… das Beste nach einen anstrengenden Rücken-Schmerz-Tag 🙂

  191. Meinem Rücken helfen Wärme, und die Rücken- und Wassergymnastik bei Kursen des heimischen Kneipp-Vereins. Eine rückengerechte Matratze werde ich mir in diesem Monat noch neu zulegen.

  192. Kommt auf die Tagesverfassung an, jedoch leidet mein Rücken schon von der vielen Büroarbeit.
    Sport und eine gelegentliche Massage helfen aber.

  193. Ich biete „Gesundheitswanderungen“ im Kneipp-Verein an. Mein nächstes Thema wird der Rücken sein. Habe viele Anregungen und Übungen in den gezeigten Videos bekommen! Danke 🙂
    Außerdem werde ich auch ein Entspannungsbad mit der Teufelskralle vorschlagen!

  194. Ich muss auch viel am Pc sitzen, wir haben einmal wöchentlich eine Aktivpause mit Physiotherapeuten, einmal die Wochen zusätzlich Pilates und Aquafitness, das tut sehr gut. Aber es geht doch nichts über ein schönes Entspannungsbad mit meinem Lieblingsschaumbad „Gute Laune“.

  195. Ich mache einmal in der Woche Rückensport. Vor kurzem habe ich das Kneipp Ölbad „Rückenwohl“ entdeckt. Das wärmt richtig durch und entspannt!

  196. Stress abbauen, dann geht es dem Rücken auch gut:
    Sport an der frischen Luft macht den Kopf frei und anschliessend im warmen Bad ein gutes Buch lesen und dabei entspannen.
    Schon geht es mir und meinem Rücken besser!

  197. Ein bisschen Sport und Rücken-Flex-Zirkel im Fitness-Studio ist sehr gut für den Rücken.
    Sollte ich wirklich akute Rückenschmerzen habe, so hilft nur das Intensiv Wärme Balsam von Kneipp.

  198. Da ich teilweise mehrere Stunden am PC sitze, ist es mir wichtig, die richtige Höhe vom Monitor einzustellen. Ansonsten bekomme ich Nackenschmerzen mit Kopfschmerzen. Dann helfen mir Kopfbewegungsübungen sowie ein tolles entspannendes Vollbad mit wertvollen Kneipp-Badeölen.

  199. Eine gute Haltung, meine Rücken-wohl Bäder von Kneipp, Wärme Balsam mit Anika, Bewegung, Rückenübungen, Entspannung,
    Ich könnte noch vieles Aufzählen, doch leider fehlt mir oft die Zeit. Darum würde mir die Auszeit beim Stanglwirt sehr gut tun

  200. Bei meinem Mann hilft meisten eine Massage in unserer Whirlwanne. Mir ist sie leider zu tief, da gehe ich fast unter.
    Aber wenn es ganz schlimm wird, hilft nur noch ein Physiotherapeut 🙂

  201. Ich habe vor 3 Wochen mit Yoga angefangen und bin total begeistert von den effizienten Übungen ,die meinem gesamten Körper und im besonderen meinem Rücken gut tun.

  202. „Mit den Ohren paddeln“ entspannt Nacken und Rücken am Computer. Man muss sich vorstellen, dass man Paddel in den Ohren hat und dann versuchen, vorwärts zu kommen. Nach einer Weile den Rückwärtsgang einschalten.
    Diese Achterbewegung mit dem Kopf wirkt ganz wunderbar.

  203. wie so viele arbeite ich in der Krankenpflege. Fit halte ich mich durch Radfahren, Rückenschule und zur Entspannung ein warmes Bad.

  204. Nachdem ich ein Künstliches Hüftgelenk bekommen habe, hatte auch schon 2 Bandscheibenvorfälle mit straken Beschwerden. Mir tut ein heißes Bad und Entspannung gut. Auch hab ich mich speziell für die Winterzeit auf http://schneeschaufel-test.de/ bereits über Alternativen zum Rückenschonenden Schneeräumen informiert

  205. Ich gehe einmal im Monat zur Thailändischen Massage. Das tut meinem Rücken gut.
    Ich habe aber auch sehr viele Bäder zum Entspannen, Wohlfühlen, die ich oft nutze. Die von Kneipp sind besonders toll im Duft!!!

  206. Für mich ist Nordic Walking absolut ein toller Ausgleich. Ich betreibe es 2 mal wöchentlich und dazu auch zweimal Fitnessstudio. Früher hatte ich sehr mit Rückenschmerzen zu kämpfen, aber jetzt habe ich es gut im Griff.

  207. Ich schlüpfe unter die Dusche und lasse sehr warmes Wasser auf meine Nackenpartie laufen….dann verwende ich von Kneipp das Spezial-Duschgel mit Teufelskralle…und es stellt sich bald Linderung ein….

  208. Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft, auf nicht befestigten Wegen und ein paar geeignete Yogaübungen sind im Moment noch ausreichend für mich und meinen Rücken.

  209. 1) Eine relativ harte Matratze tut meinem Rücken gut.
    2) Wandern ebenfalls, denn im Gegensatz zu anderen Sportarten wie Joggen, Skifahren oder Radfahren ist das Gehen die natürlichste Art der Bewegung.
    3) Im Sommer schwimme ich gerne in Badeseen, im Winter entspanne ich in der Badewanne und schütte Badesalz bzw. Badekristalle von „Kneipp“ ins Wasser, wobei ich immer gerne neue Produkte ausprobiere. Auch das tut meinem Rücken gut.
    4) Wegen einer entzündlichen Wirbelsäulenerkrankung (Morbus Bechterew) benötige ich auch Medikamente für den Rücken.

  210. Ich schwimme drei Mal die Woche, aber nicht nur vorwärts sondern viele Bahnen rückwärts, das stärkt meinen Rücken ungemein. Natürlich am WE ein genussvolles Bad mit Kneippzusätzen ist außerdem noch was für die Seele und ich genieße es in vollen Zügen, um für die kommende Woche wieder gestärkt zu sein.

  211. Der Besuch eines Fitness-Studios ist gut für meinen Rücken. Im Sommer arbeite ich regelmässig und gerne im Garten, die verschiedenen Bewegungen zum Beispiel das Bücken nach dem Umkraut oder das Abschneiden der verblühten Blumen halten meinen Rücken beweglich. Nach einem warmen Entspannungsbad und einem erholsamen Schlaf ist mein Rücken wieder fit für die Anforderungen des nächsten Tages.

  212. Regelmäßige Entspannungstage mit meinen Freundinnen an denen Genuss, gutes Essen und shopping in der richtigen Balance genossen werden.
    Immer wieder neue Spa’s, Hotels und Orte kennen lernen. Allen Alltagsbalast abwerfen und viel Lachen lockern alle Muskeln.

  213. Von einem verspannten Rücken kann ich gut ein Lied singen, lieber nicht 😉
    Als Friseurmeisterin grundsätzlich in der Schräglage des Lebens entspannt mich meist mein Chiropraktiker mit Manulieren. Im Winter kommt die Kälte dazu und und läßt mich meine Schultern auch noch hochziehen. Dann kann ich mich nur mit den wunderbaren Kneipp Bädern in der Wanne wieder „entfalten“ – so gut durchgewärmt geht es mir dann meist viel besser.
    Liebe Grüße von ela

  214. Ich mache oft Übungen für meinen Rücken. Entweder mit Hilfe von Bällen oder einer Rolle.
    Bücher mit Anleitungen wären schon klasse

  215. Da ich öfters Schmerzen im Rücken habe, gehe ich jeden Tag mindestens eine halbe Stunde spazieren. Zu Hause mache ich für 45 Minuten Gymnastikübungen mit meinen Gymnastikball ein schönes warmes Bad und Schwimmen tun meinem Rücken ebenfalls gut.

  216. Der Besuch eines Fitness-Studios ist gut für meinen Rücken. Im Sommer arbeite ich regelmässig und gerne im Garten, die verschiedenen Bewegungen zum Beispiel das Bücken nach dem Unkraut oder das Abschneiden der verblühten Blumen halten meinen Rücken beweglich. Nach einem warmen Entspannungsbad und einem erholsamen Schlaf ist mein Rücken wieder fit für die Anforderungen des nächsten Tages.

  217. Gerade in der dunklen Jahreszeit muss ich mich sehr aufraffen, um zur Gymnastik zu gehen oder zu walken. Aber wer rastet, der rostet! Zwischendurch kann man es auch mal mit progressiver Muskelentspannung probieren; das geht auch gemütlich zu Hause.

  218. Bisher nicht, wegen meines Büro jobs. Ich habe aber nur mit seit 3 Wochen mit dem Rückentraining begonnen- Besserung ist in Sicht 🙂

  219. Bei meinen Rückenproblemen hilft immer auch ein Gang ins Thermalbad; von einer Massagedüse zur nächsten hangeln; wenn das nicht geht, dann ab in die Wanne mit Teufelskralle Baddanach sind die Schmerzen zwar nicht weg, aber erträglicher

  220. Meinem Rücken tut der wöchentliche Rückensport im Fitnessstudio sehr gut, danach ab in die Sauna. Auch gut für die Seele und einfach für den ganzen Mensch

  221. Ich arbeite im Kindergarten und sitze viel auf viel zu kleinen Stühlen. Die krumme Sitzhaltung macht sich vor allem im unteren Rücken bemerkbar. Mir helfen regelmäßige Massagen und die Anwendung der progressiven Muskelentspannung und Qi Gong.

  222. ganz wichtig Bewegung (auch wenn es mal zwickt)………Allgemein mit Wandern, Spazierengehen, Schwimmen u.ä. als auch speziell mit gezieltem Krafttraining (das gute alte Deuserband reicht auch) und stets als Einheit zu betrachten……Dehnübungen, Streching.
    Aufrechte bewusste, achtsame Körperhaltung bei all seinem Tun …….sehr wichtig………..

  223. ich mache seit Jahren Rückentraining, achte auf Entspannung, genug Wärme, kuscheln entspannt auch die Muskeln :o), Stressvermeidung ist wichtig. Wenn es schon Schmerzen gibt, dann finde ich Arnika Salbe und Taping super!

  224. Yoga (mit Klangschalen), Nordic walking (aber auf Naturboden) ab und zu eine Wohlfühlmassage und viel Wärme (Heizkissen oder Bettflasche im Rücken) sowie Entspannungsbäder sind Wunderwaffen gegen Rückenschmerzen

  225. Meinem Rücken tut regelmäßiges Krafttraining für Rücken und Bauch sehr gut. Außerdem habe ich im letzten halben Jahr abgespeckt, so dass Ballast abgelegt wurde.
    Sollte ich trotzdem einmal Schmerzen haben ist Wärme und Ruhe das Beste!

  226. Der regelmäßige Ausgleich zwischen Gezielter Bewegung wie Spazierengehen, walken, Gymnastik oder Muskelaufbautraining ohne Überanstrengung und Entspannung über Übungen, Massage oder ein Wohlfühlbad alle kombiniert mit schönem Duft und Musik

  227. Meinem Rücken tut vor allem regelmässige Bewegung sehr gut und da ich Jogger bin bei Wind und Wetter und auch in der Woche zum Krafttraining gehe wo es spezielle Übungen für einen starken Rücken gibt, habe ich kaum Rückenschmerzen, aber wenn es mich mal erwischt hat, dann ist das beste Mittel ein heisses Bad mit Kneipp Badezusätzen zu nehmen und einfach mal entspannen:-)

  228. Gymnastik 3 x die Woche muss sein, nach den Ferien merke ich immer das ich alleine zu wenig für meinen Rücken tue, also bin ich froh zu meinen Gruppen gehen zu können.
    Aber ein Muskelbad nach der Gartenarbeit ist auch immer willkommen.

  229. Eine Massage von meinem Schatz, am besten mit einem Hautöl oder Massageöl von Kneipp. Sowas nennt sich dann wirklich, wie eins eurer Produkte, „Glückliche Auszeit“. Die würden wir auch gerne beim Hauptgewinn dieses tollen Gewinnspiels verbringen. 😉 Aber wer wohl nicht. 🙂

  230. Morgens, nach dem aufstehen, mache ich ca. 5 Min. Gymnastik und abends genieße ich gerne ein Wannenbad, oft mit Kneipp-Produkten. Habe eigentlich keine Rückenprobleme

  231. Meine über 43-jährige Arbeitszeit als Schichtdienstbeamter ist eine sitzende Tätigkeit: nämlich die eine Hälfte der Arbeitszeit im Dienstauto, die andere Zeit dann im Büro hauptsächlich am PC. Da sind die gesundheitlichen Probleme mit dem Kreuz schon ein Kreuz.
    Auch meine in einer Buchführung berufstätige Ehefrau hat die bekannten Probleme.
    Wir versuchen, durch gemeinsames NordicWalking, das jeder in einer entsprechenden Schulung erlente, in dem direkt vor der Haustür liegenden Bergwald unseren Rücken zu regnerieren.

  232. Seit ich vor vielen Jahren mit regelmäßiger Wirbelsäulengymnastik begonnen habe, fühlt sich mein Rücken (fast) immer wohl! Ab und zu gibt es trotzdem mal ein Zipperlein, das aber meist durch die Gymnastik wieder verschwindet. Bewegung ist einfach super!

  233. Dehnen und Strecken tun meinem Rücken gut, aber auch die Wärme, wenn ich mich zur kalten Jahrezeit ein paar Minuten mit dem Rücken vor unseren warmen Kaminofen setze.

  234. Ein passendes Rückentraining und Bewegung an der frischen Luft. Anschließend sorgt der frische Duft – dank der Kneippschen Produktpower bei Bad, Einreibung oder einer Massage für neue Kraft und Tatendrang – was ohne Kneipp sicherlich nicht so wäre.

  235. Ich arbeite im Büro und fahre lange mit der Auto zur arbeit daher sitze ich viel und habe besonders im nacken große Probleme. Außerdem bin ich ein Zähneknirscher wodurch die Kiefer und Nackenmuskulatur noch mehr verspannt. Seit Juni mache ich nun Yoga und es tut mir sehr gut.

  236. Massagen, Wärme, Bewegung draußen, Bäder, gute Haltung, Thermenbesuche, usw. Und ganz ohne gezielte Rückenübungen geht es dann doch nicht 😉

  237. Ein entspannendes Bad tut meinem Rücken sehr gut. Alternativ ist auch Rotlicht super. Und nach dem Muskellockern sollte man natürlich auch bestimmte Rückenübungen machen, damit die Muskeln aktiviert werden und die Rückenschmerzen dauerhaft verschwinden.

  238. Regelmäßige Bewegung, wie tägliche Wege zu Fuß gehen oder Treppen steigen statt den Aufzug zu benutzen, fördern nicht nur die Fitness sondern stärken auch den Rücken.

  239. Zwei mal wöchentlich Rückenschule, Aquajogging und Wassergymnastik im Schwimmbad, in der kalten Jahreszeit öfters Saunabesuche und wohltuende Entspannungsbäder in meiner Badewanne lassen es meinem Rücken gutgehen.

  240. Wenn ich nach einem langen Arbeitstag unter einem verspannten Nacken bzw. Rücken leide, gönne ich mir eine Stunde entspannendes Yoga. Danach noch eine wohltuende Dusche und dann mit Wärmkissen und einem schönen Buch ab ins Bett.

  241. Rückenschwimmen und Auqajoggen. Leider konnte ich die zuständigen Stellen noch nicht überreden das Hallenbad mit Kneipp-Badezusätzen zu verdeln. 😉

  242. Würde mich riesig freuen als Gewinnerin dabei zu sein. Da ich auch Rücken und Nacken geschädigt bin und ich mich durch Crems und Wärmebalsam über die Runden helfe.

  243. Für mich ist Bewegung immer anstrengend und mühsam …… aber es tut gut. Ob draußen oder mit Yoga oder Pilates DVD, heilsam ist alles. Dann noch ein warmes Bad mit Muskel- und Gelenkebad, dann kann ich fast schmerzfrei schlafen und fühle mich wohl.

  244. Mir nicht zuviel „aufladen“, gute Gespräche, ein warmes Entspannungsbad, mir eine Massage gönnen, kleine Dehn- und Kräftigungsübungen, einfach mal abschalten, das alles tut meinem Rücken gut.

  245. Seitdem ich im Vorruhestand bin und nicht mehr den ganzen Tag am Schreibtisch sitze , fühlt sich mein Rücken schon viel wohler . Außerdem habe ich nun auch mehr Zeit meinen Rücken mit langen Spaziergängen, Aqua-Jogging & Schwimmen, Nordic Walking, Massagen und Entspannungsbädern zu unterstützen.

  246. Nach einem anstrengenden Tag gemütlich auf dem Sofa liegen, ist super entspannend für einen strapazierten Rücken (aber nicht nur den Rücken ^^). Ansonsten immer auf eine vernünftige Haltung achten und keine einseitige Belastung durch schwere Handtaschen o.Ä., damit erst überhaupt keine Verspannungen entstehen. Sollte es doch mal passiert sein, durch Stress z. B. (den kann man ja leider nicht immer vermeiden …), dann hilft auf jeden Fall immer ein heißes Bad mit einem entspannenenden und wärmenden Badezusatz 🙂

  247. Ich gehe einmal pro Woche zur Wirbelsäulengymnastik und mache die dort erlernten Übungen auch zu Hause. Nach einem Arbeitstag am PC sind diese Übungen wirklich nötig. Dennoch ist es leider manchmal nicht zu vermeiden, dass der Rücken schmerzt. Aber seit der Gymnastik werden die Schmerzen immer seltener.

  248. Regelmässige Dehnungsübungen um die Beweglichkeit zu erhalten, aktiv sein, d.h. immer in Bewegung bleiben und natürlich ein Entspannungsbad/rheumatisches Bad zur Muskelentspannung und zum Wohlfühlen.

  249. Bei mir hilft gut gegen Rückenschmerzen ein Saunabesuch,dazu nutze ich gerne einen der tollen Saunaaufgüsse von Kneipp.
    Auch verschenke ich gerne Kneippprodukte,besonders die mit den netten Sprüchen ( z.B. glückliche Auszeit etc. )viele verschiiedene in ein Körbchen schön verpackt , darüber freut sich jeder.

  250. Bewegen, bewegen, bewegen! Gezielte Übungen; genauso wichtig aber auch das Wahrnehmen aller Bewegungsmöglichkeiten im Alltag. Und wann immer dir danach ist, ab in die Badewanne. Ich tauche besonders gern Freitag abends ab, um die Woche von mir abfallen zu lassen und nach einem Patchouli-Sandelholzbad mit einem erholsamen Schlaf ins Wochenende zu starten.

  251. Jeder Morgen beginnt bei mir mit Delhnungsübungen. Viel Bewegung und Massagen mit guten Ölen, die die Muskulatur lockern, hilft mir ebenfalls.

  252. Bewegung, Bewegung und nochmal Bewegung. Ohne walken und einigen Turnübungen geht nix.
    Aber es tut auch der Wärme-Balsam mit Arnika zB echt gut als Unterstützung. Das Um und Auf ist aber sicher den „Bewegungsapparat“ auch wirklich zu bewegen.

  253. Sport tut meinem Rücken gut. Häufig mache ich Körpergewichtsübungen. Danach gibt es einen Shake und wenn ich verspannt bin geht es direkt in die Badewanne. Ich genieße am liebsten mit den Kneipp-bädern.

  254. Da ich in der Pflege arbeite leide ich sehr oft an Rückenschmerzen!
    Ein Ausgleich verbunden mit Sport um die Muskulatur zu stärken ist daher ein wichtiger Bestandteil, genauso wie ein entspannendes Bad mit den kneipp Produkten, welche nicht nur für Entspannung sorgen, sondern auch verbunden mit der Wärme und den wohltuenden Düften den Kopf ausschalten und die Seele baumeln lassen können!

  255. Habe öfter „Rücken“, gehe 1x/Woche zur Wirbelsäulengymnastik und 1x/Woche zur Aquafitness, beides tut meinem Rücken sehr gut. Danach heiß duschen oder baden – perfekt mit Kneipp Produkten!

  256. Im Büro freut sich mein Rücken übers regelmäßige aufstehen und ein paar Schritte gehen. Zuhause dann bei Verspannungen über ein Entspannungsbad oder ein warmes Kirschkernsackerl.

  257. Da ich viel am PC sitze, bin leider auch ich immer wieder von Rückenproblemen geplagt. Ich versuche diesen mit Sport, z. B. mit Joggen, Rücken- und Dehnübungen entgegenzuwirken. Allerdings sollte ich da konsequenter sein 😉

  258. Sport (Stärkung der Rückenmuskulatur) hilft bei mir. Auch ein schönes Spa-Wochenende könnte ich mir durchaus als sehr hilfreich vorstellen – deshalb hoffe ich auf den Gewinn! 🙂

  259. Ich schwöre auf ein heißes Bad mit „Kneipp Rücken Wohl“. Ohne dies wäre ich aufgeschmissen! Aber auch Massagen (die, ich mir viel zu selten gönne) können Wunder wirken.

  260. Ich gehe gerne ins Thermalbad und lasse mir dort von den Düsen meinen Rücken massieren. Aber auch Sport hilft – man müsste dies nur regelmäßiger tun.

  261. Dynamisches sitzen und Bewegung ins Spiel bringen, leichter Sport und Training für die Rückenmuskulatur, das tut gut. ImNovember werden wir uns eine Partner- Rückenmassage mit dem neuen Teufelskrallenextrakt gönnen.

  262. Leider habe ich schon lange Rückenschmerzen, obwohl ich nur 24 bin, insbesondere im Nacken- und Schulterbereich bin ich oft verspannt. Dabei helfen mir Sport und die richtigen Yoga-Übungen, wobei Massagen natürlich auch immer willkommen sind! Eine richtige Sitzhaltung finde ich außerdem auch sehr wichtig, damit der Rücken gesund bleibt, sowie auch eine gute Matraze und ein gutes Kopfkissen, das den Kopf gut stütz.
    Danke Kneipp für das tolle Gewinnspiel! 🙂

  263. Viel Bewegung und vor allem gezielte Rückenübungen. Wenn es mal ganz schlimm wird nehme ich mein Kirschkernkissen oder auch mal die Wärmflasche zur Hand. Und an den kalten Tagen wie jetzt gönne ich mir auch gerne ein Bad mit den Badeölen von Kneipp um einfach mal komplett zu entspannen!

  264. Regelmässig Bewegung an frischer Luft und im Club gezielte Geräteübungen für den Rücken, Kneipp Entspannungsbäder, Massagen und Freude bei der ganzen Sache.

  265. Genug Bewegung ist generell gut, aber bei mir hilft besonders Aqua-Gymnastik oder einfach nur, mich im Wasser zu bewegen. Zum Schlafen ist mir ganz wichtig, den Rücken nie kalt werden zu lassen, d. h. immer gut zugedeckt zu sein. Na ja … und dann zähle ich auf: Intensiv Wärme Balsam mit Arnika.

  266. Ein warmes Muskelentspannungsbad und dann anschließend flach auf den Boden liegen, Beine hoch, Knie im rechten Winkel und eine viertel Stunde ruhig entspannen. Hildt meistens.

  267. Ich habe eine Unverträglichkeit gegen Konservierungsmittel wie Parabene und Benzoate die in den Badezusätzen von Kneipp zum Glück nicht vorhanden sind. Egal welches, sie riechen alle gut und tun auch sehr gut. Ich arbeite im Büro und habe öfter Probleme mit dem Rücken. Aber die Bäder am Abend und ein Sitzkissen im Büro bewirken Wunder 🙂

  268. Ich bin mit meinem „Rücken“ schon seit 4 Jahren in der Schmerztherapie.
    Wenn gar nichts mehr hilft, gibt es durch ein Bad mit Teufelskralle auf jeden Fall Erleichterung. Und Physiotherapie ist ganz wichtig. Ich baue bei meinem Badezusätzen, auch bei den entspannenden für den Abend, ganz auf die Produkte von Kneipp.

  269. Jeden Tag 1-2 Übungen für die tiefe Rückenmuskulatur vor dem Aufstehen und während des Tages und ab und zu ein entspannendes Bad tun dem Rücken gut und sind umsetzbar. Es gibt unzählige Dinge, die gut für den Rücken sind, aber leider sind Zeit und Möglichkeiten bei den meisten Menschen begrenzt…

  270. Ich bin als mobile Fußpflegerin unterwegs, dabei wird der Nacken, Schultern und die Brustwirbelsäule ordentlich beansprucht.
    Ich gehe sehr gerne zum Ausgleich laufen/walken.
    Danach genieße ich, schon seit meiner Kindheit, mein Entspannungsbad in den Badekristallen oder in den Aromasprudelbädern. Einfach schön……

  271. 2mal Walken die Woche, jeden Tag Gymnastik,Faszientraining, Herbst und Wintertage, ein Vollbad ist ein MUSS mit Kneipp Entspannungsbäder im Sommer ins Schwimmbad so kann ich mit dem Schlaganfall leben.

  272. Als Dozentin bin ich viel am stehen und bücken und da brauche ich zum Ausgleich Bewegung. Mobilisation der Muskulatur, gezielte Rückenübungen und 1x die Woche zusätzlich mit der Blackroll die Muskulatur lockern. Unterstützend sind lange warme Bäder, am besten zum Entspannen hierfür ist das Kneippbad Rücken-Wohl. Wenn es mal richtig zwickt, nehme ich zusätzlich den Wärme-Balsam von Kneipp, die wärmt und hilft gezielt an den Stellen, die verspannt sind. Ab und zu gönne ich mir einen Tag Therme, danach fühlt man sich wie neu geboren!

  273. Mir helfen kleine Übungen bei der Arbeit, Dehnübungen nach dem Sport und immer Warmhalten (auch mit einem Wannenbad oder Sauna). Aber Urlaub hilft immer – da kein Stress und keine Schreibtischarbeit!

  274. Hallo!

    Übungen für die Rückenmuskulatur, ein paar Mal zu festen Zeiten in der Woche.

    Regelmäßig Sport, wie Radfahren oder Walken – am besten mit Familie und Freunden. Das ist auch sehr gut für das Wohlbefinden und die Psyche.

    Danach ein warmes Schaumbad — das Rückenwohlbad von Kneipp ist echt Klasse

  275. Rückenwohl als Problemlöser!? Lasse mich gerne überraschen, vielleicht sogar überzeugen. Aber dafür müßte ich die Ruheoase gewinnen-

  276. Mein Rücken fühlt sich mit Sport sehr wohl und wenn es dann dochmal zwickt, nehm ich gerne ein heisses Bad mit der Bade-Essenz Tiefenentspannung von Kneipp.

  277. Ich gehe 2 mal pro Woche ins Fitness-Studio, absolviere dort den „Mallia-Zirkel“ und mache „Flexx-Übungen“. Daheim geht’s dann in die Wanne.

  278. ein recht heißes Wannenbad lindert meine Rückenprobleme außerordentlich.
    Darüberhinaus mache ich jeden Tag Stretchübungen. Die helfen auch
    ungemein

  279. Ein ausgeglichener Magnesium-Haushalt und Meditationsübungen sorgen für einen entspannten Rücken. Ein heißes Bad, eine Wärmflasche oder ein Heizkissen lösen ebenfalls hartnäckige Muskelverspannungen.

  280. Ich gehe regelmäßig zur Wirbelsäulengymnastik. Da treffe ich nette Leute und erfahre Übungen, die speziell auf meine Bedürfnisse zugeschnitten sind, diese kann ich auch zu Hause anwenden.

    Außerdem entspanne ich mit einem gut duftenden Kneipp Bad und lese gerne in meinem Buch. Im Badezimmer habe ich Teelichter und Kerzen aufgestellt.

    Ich versuche oft spazieren zu gehen und Sport zu treiben. Die Aquafitness tut mir auch sehr gut.

  281. Ich vermeide es, gekrümmt zu sitzen und bewege mich am Tag, so oft ich die Möglichkeit habe. Bei Verspannungen mag ich ein warmes Bad, das tut einfach sehr gut.

  282. Hallo, meinen verspannten Schulter-Nacken-Bereich krieg ich ganz gut hin – mit meiner Katze.
    Sie legt sich wie ein Schal in den Nacken und macht dann ein bißchen Akupunktur 😉
    Für den restlichen Rücken hilft mir Wassergymnastik – oder zur Not ohne Wasser Gymnastik

  283. Imaginäres Äpfel pflücken tut meinem Rücken gut 😉 wenn man das mehrmals am Tag macht, gibt es im oberen Rücken gar keine Verspannungen mehr.

  284. Ich plage mich als „Schreibtischtäter“ auch schon seit Jahrzehnten mit meinem Kreuz herum. Ja, was hilft etwas? Ein Mix aus Wassergymnastik, manueller Therapie, Wärmebehandlung (Fango, Moorbad), Aktiv-Bürostuhl mit Bewegungsmöglichkeiten wie auf dem Pezziball, elektrisch höhenverstellbarer Bürotisch und somit Wechsel zwischen stehender und sitzender Haltung, Lockerungsübungen am Arbeitsplatz, Eigenmassage an der Wand mit Tennisball …

  285. Wohlgefühl für meinen Rücken: Einmal abgesehen von einer gesunden Haltung (am PC, beim Laufen etc.) liebt es mein Rücken, wenn ich ihm – wohl dosiert – Wärme spende. Sei dies bei einem schönen Bad oder mit kuscheliger Kleidung.

  286. Fußbänkchen unter dem Schreibtisch, nicht den ganzen Tag in einer Haltung verbleiben und Yoga sowie ab und zu (zu selten… ) schwimmen gehen – und gerne mit einem heißen Wasserstrahl unter der Dusche den Rücken massieren.

  287. Mit Achtsamkeit durch den Alltag gehen
    Spaß an Bewegung, Nordic Walking, Schwimmen, ins Thermalbad gehen
    spezielle Übungen mit Theraband, Fazienrolle, Gymnastikball, Tramoplin u.a. – dazu Musik
    entspannende Bäder, Öl-Massagen, Wärme.
    So beuge ich Rückenschmerzen meist vor, oder falls es mich doch erwischt, werde ich sie schnell wieder los

  288. Vor zwei Jahren hatte ich einen Bandscheibenvorfall und war nach Klinikaufenthalt in Reha. Dort lernte ich u.a. verschiedene Übungen mit einem Schwingstab kennen. Dieses Trainingsgerät kostet nicht viel und ist sehr effektiv. Workouts mit dem Schwingstab stimulieren tief liegende Muskelbereiche – und können so auch einseitigen Belastungen, Fehlhaltungen, Rückenschmerzen etc. vorbeugen. Kann ich nur empfehlen.

  289. Ein schönes, heißes Vollbad tut meinem Rücken gut. Vielleicht vorher noch eine Weile in der Infrarotkabine und nachher noch eine wohltuende Massage … das Programm lässt sich beliebig erweitern.

  290. Zur Ruhe kommen und sich nicht stressen lassen; sollte es doch mal ganz schlimm sein, finde ich Wärmepflaster sehr hilfreich; gerne nehme ich auch ein Entspannungsbad

  291. Rückenprobleme liegen bei uns in der Familie. Daher versuche ich stets auf meine Haltung beim Stehen und Sitzen zu achten. Zudem nehme ich regelmäßig ein Bad mit den tollen Keipp Produkten.

  292. tägliche, mäßige Bewegung insbesondere an der frischen Luft und danach in der Dusche eine lauwarme Berieselung am Besten zusammen mit einem leckeren Kneipp Duschgel

  293. Besonders gut hilft mir Sport, entspannenen Bäder und (Selbst-)Massagen. Auch die Anschaffung einer guten Matratze hat sich gut auf meinen Rücken ausgewirkt.

  294. Wenn ich verspannt bin, hilft mir ein heisses Bad mit „Rücken Wohl“ von Kneipp und anschließend lasse ich mich gerne massieren. Diese Kombination tut mir immer richtig gut.

  295. Durch meine derzeitige Ausbildung, sitze ich die meiste Zeit des Tages. Daher würden ich mich sehr über ein Buch oder eine Black-Roll freuen, um meinen Rücken für meinen zukünftigen Beruf im Gesundheitswesen fit zu halten.

  296. Ich treibe viel Sport und versuche, so meinen Rücken zu stärken. 2x pro Woche gehe ich schwimmen und fahre viel Rad.
    Gelegentlich gönne ich mir eine Massage oder ein Wohlfühlbad!
    Viele Grüße

  297. Für den Rücken helfen auch „Bauch“-Übungen, um „von der anderen Seite“ aus den Schmerzen entgegenzuwirken. Diese mache ich neben Dehnübungen zusätzlich dazu. Danach ein Entspannungsbad von Kneipp und mir und meinem Rücken geht es wieder gut !

  298. Auf den Körper und die Wissenschaft hören. Fußball, Yoga, Entspannung als Prävention; wenn der Bandscheibenvorfall mal wieder Ärger macht, dann Schmerzmittel. Schonhaltung vermeiden und das Problem nicht überbewerten.

  299. Ich verwöhne meinen Rücken mit einem speziellen Dehnprogramm im Fitnessstudio und das zwei- bis dreimal die Woche. Auch ein herrliches Bad mit einem muskelentspannendem Zusatz tut meinem Rücken gut, besonders nach der Gartenarbeit. Auch die wohltuenden Hände meiner Osteopathie-Therapeutin schaffen mir Erleichterung. Für einen gesunden Rücken gibt es viele Möglichkeiten, man muss sie nur finden und auch anwenden.

  300. Nach dem Joggen (bei widrigem Wetter) ein Rückenwohl- oder Arnikabad und dann die 8 Alltagsübungen des Qi Gong und ich fühle mich wieder total erholt.

  301. Mit der richtigen Gymnastik, dem Wissen, wie man Sachen rückenschonend hochhebt, entspannende Bäder und die Cremes von Kneipp, gepaart mit der optimalen Matratze und Übergewicht vermeiden hat man gute Voraussetzungen, um den Rücken lange
    beschwerdefrei zu unterstützen.

  302. Mir hilft Faszientraining mit der BlackRoll & anderen Dehnübungen sowie Hatha Yoga. Außerdem Wärme (z.B. Badewanne, Sauna oder auch nur die Wärmflasche) sowie im Büro möglichst häufiges Aufstehen, um meine ungesunde Sitzposition kurzzeitig zu verändern.

  303. Liebes Kneipp-Blog-Team,
    meine Mum hatte während ihrer Schwangerschaft und danach einige Bandscheibenvorfälle und bekommt seitdem in regelmäßigen Abständen Physiotherapie, wo ihr verschiedene Übungen gezeigt werden. Wir haben schon so ziemlich alles erworben, was helfen könnte: Automatische Rückenmassagegeräte, Wärmekissen, Latexbänder und große Bälle für Übungen, einen ergonomischen Stuhl für ihren Arbeitsplatz etc.
    Ich habe bisher wenig über die Blackroll gehört, aber es klingt wirklich vielversprechend. Ich würde mich sehr freuen, sie mit etwas zu überraschen, was ihr wirklich helfen kann. Etwas, was wir zusammen machen können und uns gegenseitig motivieren. Sie ist meine Mum und ihr Wohl liegt mir sehr am Herzen.
    Es wäre echt klasse, ihr ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ihre Gesundheit zu unterstützen.
    Liebe Grüße
    Sarah

  304. Guten Morgen,
    meine Frau hat große Probleme mit ihrem Rücken, die sie mit Massagen, Übungen und Wärmeflaschen versucht in den Griff zu bekommen. Gerne würde ich ihr diesen Urlaub schenken, um ihr zu zeigen, dass es Methoden gibt, die wirklich helfen. Ich möchte, dass es ihr besser geht und wir wieder zusammen Samstags Abends zu dem Tanzzirkel gehen können – so wie früher.
    Gruß
    Michael

  305. Jetzt als Rentner habe ich endlich mehr Zeit, mich durch regelmäßige Bewegung u. leichtes Training körperlich fit zu halten. Über ein Blackroll-Set würde ich mich sehr freuen!

  306. Guten Tag,
    meinem Rücken tut abends ein Wärmekissen gut. Aber auch Dehn- und Lockerungsübungen beispielsweise auf einem Gymnastikball. Lockere Muskulatur ist das A und O.
    Viele Grüße
    Margarita

  307. Nachdem ich schon mehrere Bandscheibenvorfälle hatte und auch 2 davon operiert wurden, ist für mich Rückentraining das A und O. Einmal in der Woche gehe ich zum Gerätetraining, einmal in der Woche in die Gymnastik, alle 3 Wochen gönne ich mir eine Tuina-Massage – und ansonsten schaue ich, dass ich mich täglich, wenn auch nur wenige Minuten, recke, strecke und kleine Übungen mache, die ich auch mal „schnell nebenbei“ während der Arbeit erledigen kann. Und wenn es allzu sehr wehtut, genieße ich eine heiße Badewanne!

  308. Hallo 🙂 bei Rückenschmerzen hilft mir Qigong. Leichte Bewegungsübungen. Bei ganz schlimmen Schmerzen hilft mir Liegen.
    Viele Grüße

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.