06.04.2010

Gelb, gesund, Löwenzahn

Ich persönlich finde das Thema Naturapotheke ja mehr als spannend. Ein gesunder Spaziergang durch Wald und Wiesen und dabei gleich eine Ladung gesunder Pflanzen sammeln. Herr Kneipp wäre stolz auf mich gewesen.  Die gelben Blüten leuchten auf jeder Frühlingswiese, die diesen Namen verdient. Und er gehört zu den heimischen Heilpflanzen – der Löwenzahn. Mit der lateinischen Bezeichnung Taraxacum officinale, gehört er in die Familie der Korbblütler. Bis in den Juli lässt sich überall Gesundheit ernten.

Macht glücklich - Löwenzahn im Frühling

Denn was viele nicht wissen, z.B. die Blätter des Löwenzahns schmecken im Salat und sind gleichzeitig galle- und wassertreibend. Die Inhaltstsoffe aktivieren den Stoffwechsel und fördern die Ausscheidung über Leber und Niere.

Besonders gut also um in die aktive Zeit zu starten. Mein ganz privates Rezept dazu:

Gemischte Blattsalate

eine Handvoll frische Löwenzahnblätter

Erdbeeren

Salate zupfen, Löwenzahn in kleine Stücke schneiden und die Erdbeeren in schmale Streifen. Alles zusammen in eine Schüssel und mit einer Vinaigrette aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer, einer Messerspitze Senf und einem halben Teelöffel Himbeermarmelade vermischen. Teller mit den gelben Blüten dekorieren und den Salat frisch genießen.

Guten Appetit!

Wusstet Ihr eigentlich, das die leckeren Erdbeeren kein Obst sind? Es sind Nüsse. Die kleinen Punkte auf der Haut der Erdbeeren sind schuld daran. Das sind die eigentlichen Früchte und Samen der Erdbeere. Eine Tüte Nüsse kann also auch was weiches enthalten. (MS)

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.