11.01.2018

Immer mit der Ruhe. Lasst Euch Zeit.

Das Jahr ist gestartet und dafür wünschen wir Euch zuerst alles erdenklich Gute. Ruhe, Gesundheit und Glück. Vielleicht können wir von Kneipp sogar einen kleinen Teil dazu beitragen. Mit entspannenden, wirksamen Produkten, mit unseren kneippschen Tipps aus den 5 Säulen und mit unserer Leidenschaft für das große Ganze.

In allen Zeitschriften dreht sich gerade mal wieder alles um die Themen: Abnehmen, körperliche Optimierung, neue Diäten und schnelle Fitness. Ich weiß nicht wie Ihr das findet, aber mich persönlich beginnt es jetzt schon zu nerven. Inzwischen wissen wir doch alle, dass es keine Zauber-Lösungen gibt. Wir sagen: Lasst Euch Zeit!

Vor mehr als 140 Jahren wurde Sebastian Kneipp für sein revolutionäres Lebenskonzept weltberühmt. „Vorbeugen ist besser als heilen“ – eigentlich einfach. Nutze Deine Möglichkeiten zur Bewegung und Dein Körper belohnt Dich mit Glücksgefühlen (Endorphine). Ernähre dich bewusst und Du bleibst schlank oder verlierst Gewicht. Suche Oasen der Entspannung und Ruhe, um Deinen inneren Akku zu füllen. Nutze die Kraft der Pflanzen und erfreue Dich an der Natur. Und finaly: das Wasser. Einfache Anwendungen zwischen warm und kalt wecken Deine Selbstheilungskräfte.

Das hört sich alles ziemlich aktuell an, oder? Tja, es sind die 5 Säulen von Kneipp für ein gesundes Leben: Bewegung, Ernährung, Balance, Pflanzen und Wasser.

Ich genieße das ansteigende Fußbad mit Youtuberin Kim Lianne

Jeder hat es in der Hand, seine ganz persönlichen Vorhaben anzupacken. Nicht immer geht das aber so schnell und einfach. Da ist der Job, der uns fordert. Unser unbändiger Einsatz für die Familie, das Haus, vielleicht die Sorgen. Nicht zuletzt: die hohen Ansprüche an uns selbst.

Macht es wie Sebastian: Laßt es ruhig angehen.

Ein Schritt nach dem anderen. Ich habe oft erlebt, wie die 5 Säulen ganz wunderbar helfen, um einen Anfang zu finden. Egal was man tut, wenn damit gleichzeitig zwei Säulen abgedeckt sind, ist es der richtige Weg. Nehmen wir das Beispiel Kochen. Wenn ich eigens gezogenes (durch meine körperliche Anstrengung gepflegtes) Gemüse verarbeite, empfinde ich neben dem Genuss auch gesunde Glücksgefühle. Ich ernähre mich gut und habe auch noch die Befriedigung Bewegung dafür eingesetzt zu haben. Dazu helfe ich den bedrohten Bienen und damit meiner ganzen Umgebung. Was zusätzlich glücklich macht.

Ab April wachsen wieder überall gesunde Kräuter

Oder das Kräuter sammeln. Ein echter Trend sind Wildkräuter. Sie wirken so gut, weil wir selbst ein Teil der Natur sind. Um sie zu finden, haben wir uns bewegt und die Natur erlebt. Die Verarbeitung zu leckeren und wirksamen Gerichten (oder Tees) macht uns stolz. Essen oder Trinken wir sie dann, helfen sie unserem Körper. Und zwar dort, wo wir es brauchen.

Oder wie wäre es mit kleinen Auszeiten in einer Therme. Ich schwimme und bewege mich. Durch warme Sauna und kaltes Tauchbecken wirkt die Macht des Wassers. Mein Durst erwacht und ich trinke meist mehr als sonst.

Bei allen Beispielen tue ich bewusst etwas für mich, ich genieße dieses tolle Gefühl. Mindestens zwei der fünf Säulen sind immer getroffen.

Bestimmt habt Ihr auch solche Beispiele, wenn ihr sie mal durch die „Kneipp-Brille“ betrachtet. 🙂 Schreibt sie mir in die Kommentare und ich verlose am kommenden Dienstag unter allen hilfreichen Kommentaren 3 tolle Kneipp-Pakete mit Pflanzenkraft (siehe Bild).

Gewinnt ein Kneipp-Paket mit Pflanzenkraft
Gewinnt ein Kneipp-Paket mit Pflanzenkraft

Teilnehmen kann jeder Leser des kneippblog mit Postanschrift in Deutschland oder Österreich. Teilahmeschluss ist der 16.01.2018; 18.00 Uhr. Ich danke Euch jetzt schon für Eure Zeit und wünsche bei allen Vorhaben, gutes Gelingen. Und wenn es nicht so ganz klappt, Krönchen richten und mit einem Lächeln neu beginnen. Immer mit der Ruhe. 🙂 Eure Manuela

125 Kommentare zu “Immer mit der Ruhe. Lasst Euch Zeit.

  1. „Immer mit der Ruhe“ Ein Satz den man oft nicht beachten kann, sobald Hektik oder Stress ausbricht, ist Schluss mit Ruhe und Besinnlichkeit. Runterkommen und entspannen, innerlich zur Ruhe kommen, ist so wichtig und doch wo schwer umzusetzen. Meine Ruhe kommt wenn ich Zeit für mich habe und danach Zeit mit meinem Partner verbringen kann. Oder wir gemeinsam Zeit haben für Wellness, Sauna und leckeres Essen. Oder einfach Arm in Arm auf der Couch liegen, innehalten und glücklich sein.

    1. Du hast Recht, es ist eine bewusste Sache und sooo wichtig. Ich drücke die Daumen, dass es viele Gelegenheiten in 2018 für Euch gibt, so richtig zu entspannen. <3 liebe Grüße

      1. Leider habe ich im Moment kaum Zeit für mich. Meine Mutter hat Demenz und ich pflege sie bei uns zu Hause.Früher bin ich einmal die Woche zur Wirbelsäulengymnastik und geniesse icin die Sauna. Das fehlt mir schon sehr genau wie einfach mal Zeit für mich. Umso mehr genieße ich ein entspannendes Vollbad oder einen netten Abend mit guten Freunden!

    2. Als relativ neue Mami(meine Tochter wird im Februar 1 Jahr alt) ist das Motto Immer mit der Ruhe für mich noch wichtiger geworden, denn so bald ich in Stress und Hektik verfalle ist nur noch Chaos. Lerne gerade sehr viel dazu, z.B. das unperfekt meistens am perfektesten ist. So oft ich kann nehme ich mir meine Auszeit und wenn es nur 1/2 Stunde mit Kerzen in der Badewanne liegen ist, genieße es wahnsinnig.Und finde es ganz wichtig – letztendlich hat die ganze Familie was davon 🙂
      Lieben Gruß!

  2. Ich liebe es, mit dem Hund stundenlang durch die Natur zu streifen- Berge, Seen, Bäche, der Duft nach Moos und Bäumen, nur Blätterrauschen und Vögel statt Autos zu hören…. wir entdecken Neues, halten inne, sammeln Pilze …. und schon ist mein Akku wieder aufgeladen 😊😊

  3. Ich genieße die Ruhe und tanke neue Kraft im Wald. Ich liebe es einfach, dort zu spazieren, zu fotografieren und die Zeit und alle Sorgen oder Stress zu vergessen. Einfach abschalten. Weiterhin liebe ich es, mir zuhause einen Wellness-Tag zu machen mit Peeling, Heilerde, Gesichtsmaske, Haarkur usw. Das tut auch so gut. Ich schalte auch sehr gut dabei ab, wenn ich mich um meine zahlreichen Zimmerpflanzen kümmere. Das wirkt total meditativ. 🙂

  4. Als berufstätige Mutter sowie nebenbei den Haushalt schmeißen kann man jede Menge Ruhe mal gebrauchen ich versuche mir die Zeit abends in einer Badewanne mit einem gutem Buch zu nehmen.

  5. „Immer mit der Ruhe“ wird mein Motto für das Jahr 2018, denn wir erwarten bald unser erstes Kind und werden uns diesen Spruch ab dann wohl sehr oft einreden :)!

  6. Gerade im Winter finde ich es wichtig, mich trotz der Kälte draußen zu bewegen. Joggen gehe ich zwar nicht, weil mir das doch zu extrem ist, aber es genügt ja schon, mal zu Fuß einkaufen zu gehen, statt immer mit dem Auto zu fahren! Und wenn mehr Zeit ist, gehts auf längere Spaziergänge oder in die Berge – zum Aufwärmen danach trinke ich dann Kräutertee, womit eine zweite Kneipp‘sche Säule erfüllt wäre 😊❄️☕️

  7. „Immer mit der Ruhe“ -das fällt mir besonders schwer und ich übe mich quasi täglich darin mit Achtsamkeitsübungen z.b. ! Mit ein klein wenig Hilfe von euch würde ich bestimmt noch besser dem Motto gerecht werden können.

  8. … dieses Motto nimmt man sich viel zu selten zu herzen … immer alles mit Hektik! Ich übe das jeden Tag mit einer Tasse Tee, schreibe mir die Gedanken auf, schreibe mir auf wofür ich dankbar bin. Das entschleunigt ungemein und man wertschätzt die kleinen Dinge im Leben! Tolle Kampagne 😊

  9. Immer mit der Ruhe ist immens wichtig für mich. Wenn ich das bei meinem Job nicht beachten würde na puh. Aber beim entspanntem Bad am Abend vergessen ich alles.

  10. Auch wenn es manchmal schwer fällt: -Körper aufrichten- tief durchatmen -und „einfach mal nein sagen“ ……….ach ja – und nicht vergessen: täglich die Beine mit eiskaltem Wasser abduschen – wirkt Wunder!

  11. „Immer mit der Ruhe“ muss ich mir, als Mutter eines 1,5 jährigen Energiebündels öfter mal zu Herzen nehmen 😊 und mir auch selber eine kleine Auszeit gönnen

  12. Entspannung is für mich wenn man nach einem lange Tag einfacv mal abschaltet und entspannt. Am besten geht das natürlich mit einem langen Spaziergang im Freien oder einem langen Bad. Herrlich! Normal sollte man sich sowas viel öfters gönnen..
    Habe selbst auch schon viele Kneipp Produkte getestet und bin sehr begeistert von den Produkten. Kann ich nur weiterempfehlen. Vorallem weil es auch noch Naturkosmetik it und keinen Schrott enthält. So tut ihr nicht nur euch ewtas gutes sondern auch eurer Haut.:)

  13. „Immer mit der Ruhe“, sollte sich eigentlich jeder regelmäßig sagen und umsetzen, denn Stress ist schließlich total ungesund. Ich genieße bei den Spaziergängen mit meinem Hund, sehr gerne die Natur, den Wald und alles was man draußen so entdecken kann. Ich setzte mich dann auf eine Bank und wenn es schön ist tanke ich Sonne, frische Luft und genieße die Ruhe. Zum entspannen einfach toll. Im Anschluss trinke ich evtl. einen guten Tee von Kneipp und sofort gehts mir wieder gut.

  14. „Immer mit der Ruhe“ bedeutet für mich auch in bewusst stressigen Situationen, Zeit für mich zu nehmen – am liebsten mit einem ruhigen Spaziergang oder an kalten Tagen mit einem entspannenden Bad. 🙂

  15. Immer mit der Ruhe ist genau das was meine Frau braucht. Sie hat viel Stress und gönnt sich wenig Zeit für sich. Mit diesem Paket wird sie sich die Zeit nehmen. Danke

  16. Wenn es so richtig stressig ist, nehme ich mir ganz bewusst eine kleine Auszeit. Ich ziehe mich für 10-20 Minuten mit einer Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen zurück und genieße die Ruhe.

  17. Erstmal Danke für die Chance und einen guten Start ins neue Jahr. 🎉🎉
    Kneipp ist wunderbar. Ob zum duschen oder zum Baden. Fusspflege erst recht

  18. Ja man sollte alles im Leben viel ruhiger angehen. Zeit für sich nehmen, für seine Familie, bewusster leben und einfach viel mehr genießen. Sei es die Natur, ein gutes Essen, den Urlaub, den Sport, einfach alles. Denn man hat schon genug Stress im Beruf und auch sonst bei anderen Gelegenheiten.

  19. Mir hilft Bewegung und frische Luft immer mich zu erholen. Ich gehe am Wochenende auch im Winter stundenlang mit meiner Tochter raus. Sie nimmt das Laufrad und ich gehe zu Fuß.
    Wir gehen dann von Spielplatz zu Spielplatz. Diese Stunden geben uns beiden Kraft und Energie.

  20. Oh bewusste Zeit zu nehmen und zu spüren ist etwas ganz wichtiges.
    Ich habe es gelernt und werde immer besser mir Mal bewusst die Zeit nur für mich zu nehmen.
    Vielen lieben Dank für die tolle Verlosung,, ich wünsche dir einen schönen Abend

  21. Ich genieße die Ruhe entweder zu Hause auf dem Hometrainer im Sportkeller oder schön mit meinem Herzmann an der niederländischen Küste. LG Meltjche von Instagram

  22. Immer mit der Ruhe“ geht zwar nicht immer, aber man kann es lernen. Muss man wirklich immer erreichbar sein? Ständig online sein weil man ja was verpassen könnte? Sicherlich ist das WWW eine Bereicherung, aber das wirkliche Leben sollte dabei nicht zu kurz kommen. Meine Ruheinsel sind die Runden mit den Hunden, dabei kann ich die Natur entdecken und mich an vielen Dingen erfreuen. Eine dicke Biene die in einer Blüte Pollen sammelt zum Beispiel. Ich wünsche allen noch ein gesundes 2018.
    Liebe Grüße Angelika
    P.S das mit den Kräuter sammeln wäre doch mal was tolles für ein Kneipp Blogger Event😉

  23. Mein Mann und ich gehen gerne in den Wald Pilze sammeln, wobei wir eigentlich mehr die Ruhe im Wald genießen und auch Fotos von der schönen Natur schießen. Ich liebe es mich um Pflanzen zu kümmern, sei es im Garten oder im Haus.

  24. Mein Kneipp Moment ist ein allabendliches Fußbad. Das gönne ich mir ich auch, wenn ich eigentlich schon zu müde dafür bin. Und anschließend creme ich meine Füße dick ein. Jeden Abend – mein Moment der totalen Entspannung! Probiert es aus.
    Grüße, Eva

  25. Ohh es ist so wichtig sich Zeit für bewusste Ruhe zu nehmen, da reicht auch manchmal einfache eine halbe nur für sich .
    Es gibt neue Kraft und man fühlt sich hinterher wie als wenn man aus dem Urlaub kommt.
    Da ich an der Ostsee wohne genieße ich auch sehr gerne mein Auszeit am Strand schau auf das Wasser , gehe durch den Sand.
    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel ich würde mich riesig freuen

  26. In den letzten Jahren ist mein Nervenkostüm etwas dünner geworden. Ich habe mir meinen 15 Minuten-Spaziergang in der Mittagspause inzwischen verinnerlicht und komme dadurch auch abends besser zur Ruhe. Außerdem versuche ich meinen fernsehfreien Tag am Mittwoch einzuhalten, ich mache mir stattdessen ein schönes Bad mit Gesichtsmaske und anschließender Fusspflege.
    Ich habe gemerkt, dass ich mit vielen kleinen Dingen mein Leben mir selbst ein bisschen angenehmer machen kann.

  27. Mich macht es glücklich, im Garten zu arbeiten und dann die eigenen Produkte zu verarbeiten. Wenn ich dann beim Frühstück sitze und mein selbstgemachtes Johannisbeergelee esse, macht mich das zufrieden.

  28. Guten Morgen Manuela, erst einmal wünsche ich Dir alles Gute im noch recht frischen Jahr. Ja, mir fällt das schon etwas ein, was ich für mich und meine innere Ruhe mache. Zum einen ist da Yoga, was ich seit einem halben Jahr für mich entdeckt habe. Ich bewege mich, entspanne mich aber auch gleichzeitig. Ich kehre zu mir selbst zurück. Und ich gehe sehr gern spazieren, am liebsten mit der Hündin meiner Eltern. Auch hier spielt die Säule der Bewegung eine Rolle sowie Balance und Pflanzen bzw. die Natur. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

  29. ruhig und gelassen sein,es zumindest versuchen.Die Zeit mit der Familie verbringen.Kneipp sind so super produkte die ihr versprechen hält,würden uns sehr drüber freuen.

  30. „Immer mit der Ruhe.“ Es ist mittlerweile sehr schwer sich einen solchen Satz vor Augen zu führen, zumal wir heutzutage von fast allem und jedem gestresst sind. Auch kleinste Dinge die so unwichtig erscheinen können zu Stessquellen werden, die uns und unserem Wohlbefinden schaden. Es ist wichtig sich täglich klarzumachen, wer ich als Mensch bin und was ich erreichen möchte. Dinge müssen nicht auf Anhieb klappen und es sollte kein Frust ausbrechen wenn man sieht, was andere bereits haben und ich noch am Anfang stehe. Jeder in seinem eigenen Tempo. Alles was andere haben, kannst du auch haben!

  31. „Immer mit der Ruhe“ ist bei mir tatsächlich einfach mal eine Busstation vorher aussteigen und dann ein paar Meter einfach zu Fuß gehen und an nichts denken. Auch eine „heiße“ Wanne schafft es, dass ich mich jedenfalls für eine Zeitlang entspannen kann.

  32. Die fünf Säulen kommen bei mir am ehesten zum tragen, wenn ich mich mit meiner Freundin einmal die Woche morgens zum walken treffe. Wir sind 8 km unterwegs, genießen die frische Luft und die Natur um uns herum. Anschließende Wechselduschen machen den Körper wieder frisch und fit für den Tag. Danach noch ganz entspannt ein gesundes Frühstück und die Woche kann kommen.

  33. Da ich seit 8 Jahren meine schwerkranke, schwer pflegebedürftige Tochter ( nach einem Hirntumor) pflege, habe ich so gut wie keine Zeit mehr für mich undversuche jede Sekunde die ich für mich selber habe zu nutzen um zu entspannen. Dies mache ich am liebsten in der Badewanne mit einem tollen Entspannungs Bad.

  34. „Immer mit der Ruhe“ klappt bei mir am besten mit einer Tasse Tee, einem guten Buch und dick eingemummelt mit der schnurrendem Katze auf dem Bauch.

  35. wir sammeln gern Pilze und Beeren, machen Wanderausflüge und gehen ab und an in die Therme. Das Leben in der Großstadt kann manchmal ganz schön stressig sein. Deshalb ist es wichtig, so oft wie möglich in die Natur zu verschwinden 🙂

  36. Hallo liebes Kneipp Team,
    ich tanke Kraft beim Spaziergang mit meinem Hund, egeal ob es regnet oder schneit aber der Kopf wird frei. Zuhause gönne ich mir eine gute Fußpflege oder ein Fußbad 👌😍. Oder ich dusche/bade mit was wohl riechendes und creme mich ein mit einem guten Ätherischen Öl.

    Ich würde mich sehr freuen über das schöne Paket 🎁👌. Kneipp bedeutet immer Wellness für mich Zuhause 😊🐞🍀
    Liebe Grüße
    Isabell

  37. „Immer mit der Ruhe“ bedeutet für mich auch in bewusst stressigen Situationen, Zeit für mich zu nehmen. Denn man hat schon genug Stress im Beruf und auch sonst bei anderen Gelegenheiten. Ich liebe es mich mit schönen Düften z.b. in der Wanne zu verwöhnen. Im Anschluss trinke ich evtl. einen guten Tee von Kneipp und sofort geht’s mir wieder gut.

  38. „Immer mit der Ruhe“ fällt mir schon immer schwer.
    Ab und zu eine kleine Auszeit mit einem schönen Buch, ein entspannendes Bad, ein schöner Spaziergang. Ich arbeite daran

  39. Ich mach einmal im Jahr eine Kneippkur. Auch in jüngeren Jahren empfinde ich diese als so wohltuend und hilfreich für den Rest des Jahres. Mit Güssen und Wickeln, Bewegung, Tee und guter Ernährung sind alle fünf Säulen enthalten. Und da viele Tipps für daheim gegeben werden, nehm ich auch immer was mit, das wunderbar daheim gemacht werden kann (bspw. Ansteigendes fussbad bei beginnender Erkältung). Ich nutze Kneipp Produkte schon ewig, verschenke sie auch gerne und würde mich echt freuen, Mal was zu gewinnen 😉

  40. Ich mache zwischendurch immer ein paar QiGong-Übungen, erwecke das innere Lächeln, wecke das Qi und atme ganz bewusst. Das gleicht einem kompletten Reset.

  41. Zunächst einmal vielen lieben Dank für diese tolle Gewinnchance sich die supertollen Produkte von Kneipp zum Jahresanfang zu „verdienen“.
    Ich verwende oft und gerne die tollen Produkte von Kneipp, sowohl die Cremes als auch die Salze und Perlen.
    Ich versuche schon seit einiger Zeit alles ruhiger angehen zu lassen, frei nach dem Motto „In der Ruhe liegt die Kraft“. Manchmal klappt es sehr gut, aber nicht immer. Trotzdem werde ich diesem Motto auch 2018 treu bleiben und versuchen mich in Stresszeiten noch mehr an „lass es ruhig angehen“ zu erinnern um mich selbst nicht noch mehr zu stressen.
    Im Frühling, SOmmer und Herbst gönne ich mir auch immer die Zeit mich in meinem Garten bewusst umzuschauen – auch oft mit der Kamera – und mir Zeit zu lassen alles genau zu betrachten und die Kleinigkeiten zu bewundern und – so seltsam es vielleicht auch klingen mag – Gartenarbeit ist schön ausgleichend und Ruhe bringend. Danach noch ein schönes Bad und man ist wieder bereit für den stressigen Arbeitsalltag.
    Liebe Grüße udn ein tolles Jahr 2018,
    Sylvia

  42. Die letzten Jahre war ich permanent im Stress. Die schönen Dinge des Lebens habe ich immer aufgeschoben. „Denn dafür ist ja später auch noch Zeit…“ Dann zum Ende des Jahres bin ich hart auf dem Boden den Realität angekommen. Bei mir wurde Krebs diagnostiziert. Jetzt stecke ich mit mitte 30 in der Chemotherapie. Wenn ich nun einen Tag habe, an dem es mir gut geht, dann genieße ich ihn mit gutem Essen, einem schönen Schaumbad und langen Spaziergängen. Ich kann nur sagen: GENIEßt EUER LEBEN JETZT – HEUTE UND NICHT MORGEN!

  43. Bei mir wirkt ein Waldspaziergang Wunder. Licht, Düfte und Farben wirken unheimlich beruhigend auf mich und die Bewegung bringt den Körper wieder ins Gleichgewicht.

  44. “Immer mit der Ruhe. Lasst Euch Zeit.” war für mich früher kaum denkbar und hat sich erst die letzten Jahre mehr und mehr „entwickelt „.
    Jeder Morgen beginnt bei mir mit einem Cappuccino, den ich in Ruhe und bewusst genieße. Regelmäßige Wellness-Abende zu Hause bringen mir Ruhe, Gelassenheit und Kraft und ich genieße die Auszeit sehr.
    Aber auch Essen gehen mit meiner Familie oder mal in die Sauna ist immer mit Ruhe verbunden und dabei lassen wir uns immer Zeit.
    Ich würde mich wirklich sehr freuen und ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Marion

  45. Ich hüte täglich meine Enkelkinder. Da geht es manchmal drunter und drüber und ich muß Ruhe bewahren und die Kids beruhigen. Mein Trick: Einfach tief in den Bauch atmen und dann mit den Kindern ein ruhiges Gesellschaftsspiel spielen oder ein Puzzle. Das beruhigt alle.

  46. Meine kleine Auszeit und damit die Möglichkeit Ruhe zu finden ist täglich Joggen zu gehen. Nehme dann auch direkt meine Hündin mit und laufe an den Feldern entlang. Das beruhigt mich total und gibt mir Freiheit.

  47. Ein tolles Motto!
    Ich schalte am besten bei einer Runde Yoga ab. Das mache ich 20 Minuten jeden Tag nach der Arbeit. Wenn ich sonst noch entspannen möchte, setzte ich mich an mein Klavier und Spiele drauf los 🙂 ich liebe es Klavier zu spielen es lässt so viele Emotionen zu. Alles Liebe !

  48. „Immer mit der Ruhe. Lasst Euch Zeit.“ Das ist auch mein Motto. Der Artikel ist sehr schön geschrieben. Die Produkte von Kneipp sind echt super und ich würde mich sehr über den Gewinn freuen.

  49. Wie oft nehme ich es mir vor? Immer mit der Ruhe- eigentlich denke ich täglich daran. Ob es ein leckerer Tee oder ein spannendes Buch ist. Es klappt aber im Alltag so gut wie nie, wirklich mal inne zu gehen. Sich zu fragen:Was brauche ich?Wie geht es mir? Was macht mich glücklich? Es sind die kleinen Dinge die uns das Leben versüßen und uns erden. Ich liebe es zu kochen und im Garten zu sein, besonders wenn alles blüht!

  50. Ich liebe die Spaziergänge durch den Park, wenn ich die frische Luft einatmen und die Ruhe genießen kann. Sobald ich nach Hause komme, gönne ich mir ein heißes Bad, das mich wieder aufwärmt. Das wirkt sehr entspannend.

  51. Für mich ist geocachen mit meinem Mann so etwas. Man ist draußen, hat Bewegung und hat Zeit zu zweit. Sauna ist auch immer super,oder lesen am Kamin. Die wohltuende Wärme und ein gutes Buch helfen zu entspannen.

  52. Am besten entspanne ich, wenn ich draußen in der Natur spazieren gehe.Wir wohnen ganz dicht am Wald und da kann ich wunderbar meine Gedanken schweifen lassen und man hört nur die Geräusche des Waldes. Das entspannt mich total.

  53. Immer mit der Ruhe sollte man sich schon beim Aufstehen verinnerlichen. In Ruhe eine Tasse Kaffee trinken und nicht beim Frühstück mit der Hetzerei anfangen. Meinen Tag schließe ich meist mit einem schönen warmen Tag ab und genieße die Ruhe dabei.

  54. Zur Ruhe komme ich wenn ich mich mit einer Tasse Tee auf die Couch lege und eine entspannte Serie anmache, gut sind Comedyserien denn Lachen ist gleichzeitig gut für die Gesundheit 😉

  55. seit mein Mann seinen Herzinfarkt hatte leben wir auch nach dem Motto Immer mit der Ruhe. Wir gehen viel spazieren, da wir trotz Großstadt Berlin einen kleinen See und einen Wald in der Nähe haben kann man dabei gut Kraft tanken

  56. Sich selber schön finden. Eine Haltung, die in Zeiten der „Size-Zero“ -Gesellschaft nicht angesagt ist, aber sehr wichtig ist. Denn nur wenn ich mich selber schön finde und meinen Körper als einzigartig betrachte, pflege und kümmere ich mich um ihn. Damit hängt „sich selber lieben“ zusammen. Nur dann kann ich auch andere lieben.

  57. Für mich ist die Gartenarbeit so ein Beispiel. Dabei hab ich Bewegung, Pflanzen um mich – und, wenn die Ernte erfolgreich ist – eine gute Ernährung 😉 Dabei kann ich mich richtig gut entspannen!

  58. Meine kleine Auszeit gönne ich mir bei schönem Wetter bei einer Schiff-Fahrt – an Deck lasse ich die Landschaft an mir vorbeiziehen und kann dabei wunderbar meinen Gedanken nachhängen – das hat für mich etwas super beruhigendes. Bei schlechtem Wetter gehe ich gerne in ein Solebad – das warme salzhaltige Wasser entspannt und macht wohltuend müde

  59. ich habe einen sehr stressigen Job und sogar an den Feiertagen zusätzlich gearbeitet – meine Vorsätze sind nun mir einfach mal Auszeiten nur für mich zu nehmen –

  60. Immer mit der Ruhe… ja wenn man das mal immer so umsetzen könnte, wie man möchte.. Als alleinerziehende Mama, die Vollzeit arbeitet, ist das nun wirklich nicht immer einfach. Aber gerade im Herbst & Winter gönne ich mir regelmäßig eine kleine Auszeit in der Badewanne… Am liebsten natürlich mit den tollen Kneipp Produkten. 🙂

  61. Liebe Manuela!

    Vielen Dank für den tollen Beitrag!
    Mein Zauberwort ist „Entschleunigung“. Ich versuche mir jeden Tag etwas Gutes zu tun. Mir eine persönliche Auszeit zu nehmen, in der ich Ruhe habe und Kraft sammeln kann. Die Methoden sind unterschiedlich. Das kann ein entspannendes Vollbad sein, genau so wie ein ausgiebiger Spaziergang am See oder ein gemütlicher Abend auf der Couch, mit einem guten Buch und einer Tasse Zitronen-Ingwer-Tee mit Honig. Auch ein schöner Abend mit der besten Freundin kann dazu beitragen, dass ich mich entspannt fühle und in mir Ruhe. Letztendlich kann jeder seinen eigenen Weg finden, wenn er es denn möchte.

    Viele Grüße,
    Natascha

  62. Ich bin schon immer eine „Wasserratte“.
    Im Sommer fahre ich so oft wie möglich an den See zum Schwimmen und Relaxen.
    Im Winter schwimme ich an 6 Tagen im Schwimmbad hier in der Nähe und am Wochende gibt es immer eine heiße Badewanne.

  63. Mir fällt das „Nein“ sagen immer so schwer. Darum habe ich kaum Zeit für mich selbst und bin immer nur für andere da. Ich glaube, daß ich daran arbeiten muß, denn so führe ich ein Leben in Stress und Hektik. Die Kneipp Produkte finde ich übrigens ganz toll und wenn ich wirklich mal zeit habe, nehme ich ein schönes Entspannungsbad.

  64. Meine kleine Auszeit besteht darin,jeden Abend ein entspanntes Wannenbad mir zu gõnnen .Dabei schöne Musik zu hören,und bei Kerzenschein den stressigen Alltag zu vergessen 😀

  65. Meine kleine Wellnessoase ist seit Weihnachten das Beurer Fusssprudelbad, und Dank der wunderbar duftenden Fußkristalle mit Calendula & Orangenöl wird jedes Bad zur absoluten Wohltat für Füße und Sinne.
    Im Anschluss benutze ich noch die Kneipp Fußbutter. Meine Füße sind noch nie so gepflegt gewesen.

  66. Ruhe unt Enspannung finde ich beim kochen und backen.Ich liebe es aus hochwertigen gesunden und vorallem natürlichen Produkten etwas tolles zu zaubern,wie auch Ihr schon gemeint habt: es ist ein tolles Gefühl aus guten Produkten etwas herzustellen mit dem Gewissen man tut sich und seinem Körper etwas gutes.Ich genieße es gesunde Dinge zu zubereiten und im Anschluss mit meinen Liebsten die gekochten oder gebackenen Speisen zu verzehren.Was ich auch toll finde ist der Herbstzeit das Pilze sammeln,erst die wunderbare Ruhe wenn man stundenlang durch Wald und Wiese spaziert,das tolle Erfolgserlebniss wenn man leckere Pilze findet und Sie im Anschluss zubereitet…sich die Zeit dafür zunehmen fällt zwar im Alltag oftmals schwer aber es llohnt sich,diese Stunden sind für mich der größte Luxus und meine persönlichen entspannungsmomente die ich auch bewusst genieße.Generell sollten wir in der heutigen Zeit mit mehr Achtsamkeit durchs Leben gehen,sei es beim Essen,trinken oder im Bezug auf uns selbst und wir sollten uns alle öfters mal fragen:was brauche oder will ich eigentlich wirklich? wenn man sich diese Frage hin und wieder stellt,wird einem recht schnell bewusst dass es doch meist „Kleinigkeiten“ und die einfachen Dinge ,wie zb Spaziergänge,gute Lebensmittel oder einfach mal etwas Zeit für sich selbst ist was einen wirklich glücklich und zufrieden macht.

  67. gerade am Wochenende versuche ich mir Gutes zu tun damit ich wieder mit neuer Energie in die Woche starten kann…ideal ist gerade im Winter ein langer Aufenthalt mit viel Bewegung an der frischen Luft und anschließend ein Besuch in der Sauna.Für mich ein idealer Tag

  68. Ich tanke auch regelmäßig Kraft in den Thermen. Ein Saunatag ist vor allem in den Wintertagen ein absolutes Muss für mich und somit kann ich den kalten und dunklen Tagen trotzen. Die beste Auszeit hatte ich übrigens in der blauen Lagune in Island – da können leider die Therme hierzulande nicht mithalten 😉

  69. Ich bin Vollzeit-Mami und Teilzeit-Krankenschwester im 3-Schichtsystem.
    Da bleibt oft nicht viel Zeit für mich.
    Abschalten kann ich da am besten mit einem guten Buch und einer heißen Wanne. Da können 20 Minuten für mich manchmal wie ein Kurzurlaub sein:-)

  70. Ich bin schnell im Alltag überfordert durch eine Stoffwechselkrankheit.
    Ich mache Yoga und Meditiere wann immer es möglich ist , es hilft mir runter zu kommen von meinem durcheinander im Kopf.

  71. Ich arbeite in der Altenpflege und habe ständig wechselnde Schichten.
    Und dieser Personalmangel der ständig herrscht.
    Da braucht man schon mal eine Auszeit.
    Am liebsten lasse ich mir ein heißes Bad ein, zünde Kerzen an und genieße dann ein Glas Wein in meiner Badewanne.
    Und mit Kneipp kann man richtig gut entspannen!

  72. Ja, die 5 Säulen sind sehr wichtig, ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, wenn ich meinen ’schlechten Gedanken‘ den Raum gebe, hilft keine gesunde Ernährung usw.
    Man soll auch an das Gedachte denken, was einem im Kopf herumkreist. Meistens sind es nur unsere Phantasien, die keine Wahrheit entsprechen,,, können aber Einen richtig fertig machen.
    Also – meine 6 Säule ist: mich mit schönen Dingen des Lebens beschäftigen, wenn ich ‚wunderschönes Grau‘ im Kopf bekomme: einem Film, Kino, Buch, … Musik hören… einfach etwas für den Geist.

  73. „Immer mit der Ruhe“ diesen Satz hört man ziemlich oft. Ich mache 1x in der Woche Yoga und nehme öfter in der Woche eine heiße Wanne.. in der Zeit ist dann mal meine Ruhephase und ich kann komplett abschalten.

  74. Mit euren Produkten kann man sich einen Kurzurlaub ins heimische Bad holen. Es tut gut einen kleinen Ausgleich zum Mama Alltag zu haben. Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen. Herzliche und entspannte Grüße Sarah mit Baby Luca

  75. „Immer mit der Ruhe“ fällt mir als energiegeladener und ungeduldiger Wuselmensch sehr schwer. Balance hole ich mir beim Lesen: Wenn ich eingekuschelt mit einem guten Getränk und Snack auf der Couch sitze und mich in fremde Welten stürze, kann ich unglaublich entspannen. Wasser ist unglaublich vielseitig, leider wohne ich nicht am Meer. Ich genieße dafür mein duftendes Schaumbad umso mehr/meer 🙂

  76. Meine Ruhezeiten hole ich mir beim Yoga, beim Lesen eines guten Buches, beim bewussten genießen von Mahlzeiten oder einfach Mal achtsam atmen 😀

    Lieben Gruß,
    Lisa

  77. Ich liebe es einfach nach einem stressigen Tag mir eine Badewanne einkaufen zu lassen & die Kneipp Badeöle sind da besonders toll! In der Badwanne bin ich abgeschottet von ser Welt und kann mir eine Auszeit vom Alltag nehmen. Das Wasser hilft mir dabei meine innere Balance wiederzufinden ✨💦❤💪

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.