04.05.2016

Sebastian Kneipps 195. Geburtstag – Wir feiern mit Euch

Unglaublich, aber wahr. Sebastian Kneipp, unser Gründer und Namensgeber, würde am 17. Mai 2016 stattliche 195 Jahre alt werden. Er lebte ein bewegtes, öffentliches Leben und hat mit seinem ganzheitlichen Konzept etwas Bleibendes erschaffen. Etwas, das noch heute Bestand hat.

Aus unserem Leben ist der Zusammenhang von Bewegung und Ernährung, von Anspannung und Entspannung nicht mehr wegzudenken. In Zeiten Kneipps waren diese Gedanken revolutionär. Seine 5 Säulen Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance gehören zum gesunden Leben. Wie genau die Lehre Kneipps in das tägliche Leben eingebaut werden kann, haben wir mit Youtubern und Bloggern gerade auf einem tollen Event erlebt. Seht dazu unsere Bilder vom „1. Kneipp Wochenende in Tirol“.

Kneipp war sich schon damals sicher, alles gehört zusammen und es sind die einfachen Dinge, die wirken. Zu dieser Erkenntnis kehren wir heute zurück und das macht das Konzept auch so modern. Wir wollen Vertrauen, wir wollen Wirkung und wir wollen Spaß. 🙂

Grund genug jetzt mit Euch zu feiern! Am liebsten mit einem schönen Gewinnspiel.

Wasser mit gesunden Geschmacksverstärkern
Wasser mit gesunden Geschmacksverstärkern
Pfannkuchen mit Wildkräutern
Pfannkuchen mit Wildkräutern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seid Ihr bereit? Also los gehts. Die Bilder zeigen Anregungen für Wasser mit natürlichen Geschmacksverstärkern, leckere Getränke-Ideen z.B. mit Zitronen- und Gurkenscheiben. Sieht super aus, erfrischt, schmeckt UND ist gesund. Die zweite Säule, um die es diese Mal geht, ist die der Pflanzen. Ihr seht uns begeistert Wildkräuter sammeln (auch dazu gibt es bald viele spannende Tipps auf unserer Website) und die Zubereitung lernen. Habt Ihr eigene Rezepte mit einfacher Kost rund um gesunde Kräuter? Bitte teilt sie mit uns. <3 Wir sind sehr dankbar für Eure Ideen. Denn es macht großen Spaß mit gesunden Zutaten wunderbare Gerichte zu zaubern. Je einfacher, desto besser. 🙂 Ganz im Sinne Sebastians.

Wir verlosen unter allen Kommentatoren am 17.05.2016 um 18.00 Uhr 20 Happy-Birthday-Pakete mit unseren limitierten WWF-Jubiläumsprodukten und zwei Produktneuheiten. Also macht mit (bis zum 17.05. um 18. Uhr) und schreibt uns Eure Rezeptideen für „Wasser und „gesunde Pflanzen“. Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Ideen. (ms)

 

 

361 Kommentare zu “Sebastian Kneipps 195. Geburtstag – Wir feiern mit Euch

    1. Im Sommer trinke ich gerne stilles Wasser mit Gurke. Ich stelle es einen Abend vorher in den Kühlschrank für die ultimative Erfrischung.
      Auch ein selbst gemachtes Tzaziki mit frischen Kräutern darf bei uns im Sommer nicht fehlen 🙂

    2. Ich habe auch ein Rezept.
      Vogelmierequark
      Zutaten : 1 kleine Zwiebel , Salz , 2 Knoblauchzehen , 250 g Quark , etwa 50 ml Milch ,1 TL Senf , 2 Handvoll Vogelmiere , Salz und Pfeffer ,Paprikapulver
      Zubereitung : Die Zwiebeln schälen, klein würfeln, in eine Schüssel geben und mit Salz bestreuen( das Salz zieht die Feuchtigkeit aus den Zwiebelstücken und macht sie milder).Nun die Knoblauchzehen schälen, sehr fein hacken oder durchpressen und auch diese mit Salz bestreuen .Jetzt eventuell noch mit einem Messer zerdrücken und zu der Zwiebel geben. Dazu kommt nun noch der Quark, etwas Milch und der Senf.Alles gut vermischen.Von der Vogelmiere-Pflanzen nun die weichen Triebspitzen und die kleinen Blättchen ( im unteren Bereich der Pflanzen) entnehmen, klein hacken und unter den Quark rühren.Mit Salz ,Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.Der Quark schmeckt köstlich zu Pellkartoffeln und hart gekochten Eiern und ist sehr gesund.

    3. Ein super einfaches und sehr leckeres Rezept:
      Den gesunden Giersch gibt’s nicht nur oft als „Unkraut“ in den Gärten, sondern auch an Wegesrändern oder im Wald:
      Einfach genügend Stengel mit den Blättern abzupfen und am besten schonend über heißem Wasser dämpfen.
      Dazu Spiegel- oder Rührei, am Ende würzen und mit Olivenöl verfeinern.
      Guten Appetit aus dem Werdenfelser Land von Garmisch-Partenkirchen

  1. Wit trinken im Sommer am liebsten selbstgemachten Eistee. Dazu kochen wir am Vorabend einen schwarzen Tee (1 lITER) und lassne ihn über Nacht im Kühlschrank. Am nächsten Tag geben wir entweder 2 frische Pfirsiche in spalten gesschnitten oder 250 Erdbeeren, geschnitten dazu. zum Süssen nehmen wir etwas Honig. Das schmeckt toll und wenn an es imme rwieder in den Kühlschrank stellt, bleibt es auch lang efrisch.

  2. Hallo und guten Tag,

    bei Wildkäutern mag ich jetzt gerade Löwenzahn sehr gerne, denn den gibt es überall. O.K. man sollte ihn nicht unbedingt an einer viel befahrenen Strasse sammel.

    Mein Rezept für einen leckeren Löwenzahnsalat

    200 gr. möglichst jungen Löwenzahn, also lieber die kleinen Blätter zupfen..waschen.
    1-3 Esslöffel Olivienöl ….1 Esslöffel Basamicoessig….2 Toastbrotschreiben können gerne auch älter sein ..in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Butter bräunen.. ein paar Gänseblümenchen als Deco und eine Packung Schafsfeta, diesen einfach zerbrösseln.

    Aus Essig und Öl eine Sosse herstellen…den Löwenzahn mit den anderen Zutaten vermischen und dann gleich servieren .

    Gute Alternative jetzt in dieser Zeit zu Kopfsalat &Co finde ich. Getränk …gerne eine Apfelsaftschole, in die man auch gerne mal ein paar Apfelstücke ins Glas geben kann und dann mit einen Holzspiess herausholen kann. Macht Laune und bringt etwas Schwung in das Getränk Apfelschole an sich.

    Viel Spaß beim ausprobieren

  3. Grünkern-Brätlingen (Packung aus dem Reformhaus) nach Rezept zubereiten und dazu Wildkräuter-Quark.
    250 g Magerquark mit etwas Milch verrühren und dazu jede Menge frische Kräuter sowie Zwiebel und Knoblauch.
    Mit Zitronensaft , Meersalz und Zitronenpfeffer abschmecken. .
    Jetzt in Mai kann man auch sehr gut Bärlauch nehmen.
    Lecker und gesund und durch die warmen Grünkern-Brätlinge ein vollständiges Gericht.

  4. Liebes Team

    ich hab zwei leckere Frühlings-Rezepte für Euch!

    Detox-Wasser mit Gurke und Radieschen
    (für 4 Gläser)

    0.5 Salatgurke
    6-8 Radieschen
    1 Zitrone
    1 l Mineralwasser; still oder spritzig

    Gurke und die Radieschen waschen, putzen und beides in feine Scheiben hobeln. In 4 Gläser füllen. Den Saft der Zitrone auspressen und gleichmäßig auf die Gläser verteilen. Mit kaltem Wasser auffüllen, mindestens 2 Stunden kalt stellen, dann genießen.

    Grüner Spargel mit Wildkräutern
    (für 4 Personen)

    1 kg grüner Spargel
    4-5 EL Olivenöl
    1 EL Zitronensaft
    1 TL Zucker
    Salz
    2 hartgekochte Eier
    1 Hand voll Bärlauch
    1 Hand voll Giersch
    1 EL Kapern
    1 Orange; Saft
    1 TL Dijonsenf
    1 TL Honig
    Pfeffer
    2 Frühlingszwiebeln

    Das untere Drittel vom Spargel schälen und die Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit 2 EL Öl und dem Zitronensaft beträufeln. Mit Zucker bestreuen und salzen. Im Ofen bei 200°C ca. 15 Minuten backen.
    Eier pellen und halbieren. Eigelb in einen hohen Mixbecher geben und das Eiweiß klein würfeln. Kräuter abbrausen, und trocken schütteln. Beides abzupfen, grob schneiden und zu den Eigelben geben. Kapern, Orangensaft, Senf, Honig, Salz, Pfeffer und übriges Öl in den Mixbecher geben und alles fein pürieren. Abschmecken.
    Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Mit dem gehackten Eiweiß unter die Vinaigrette mengen.
    Den Spargel anrichten und die Vinaigrette darüber geben.

  5. Gegrillter Spargel mit Kräuter-Eier-Dip
    Zutaten für 6 Portionen:
    je ca. 600 g grüner und weißer Spargel ungefähr
    derselben Stärke (oder ca. 1,2 kg von nur 1 Sorte)
    Zitronensaft
    Butterflocken
    6 EL gehackte Kräuter (Estragon, Kerbel,
    Schnittlauch)
    Alufolie
    Butter zum Ausstreichen
    Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
    Für den Kräuter-Eier-Dip:
    2 hart gekochte Eier
    1 Msp. Sardellenpaste
    1 KL Dijonsenf
    guter Essig nach Bedarf
    200-250 ml Öl nach Bedarf
    ca. 4 EL Kräuter nach Wahl, gehackt
    Salz
    Zubereitung
    Weißen Spargel schälen, grünen Spargel nur bei sehr holzigen Stellen schälen. Bei allen Spargelstangen das untere holzige Drittel
    abschneiden oder den holzigen Teil einfach abbrechen. Mit Zitronensaft rundum beträufeln. Sechs Stück Alufolie vorbereiten und gut mit
    Butter bestreichen. Spargel darauf verteilen und jeweils großzügig mit Butterflocken belegen und mit Kräutern bestreuen. Die Folie gut
    verschließen und den Spargel auf dem heißen Rost 10-15 Minuten ( je nach Dicke) garen.
    Am besten in der Folie auf Tellern anrichten und erst bei Tisch die Folie öffnen. Nun Spargel mit Salz sowie weißem Pfeffer würzen und
    dazu den Dip servieren. Für den Kräuter-Eier-Dip die Eier schälen, in Eidotter und Eiklar trennen. Die Dotter in einer Schüssel mit
    Sardellenpaste, Senf und einem Schuss Essig cremig rühren. Nun so viel Öl einrühren, dass eine schön sämige Masse entsteht. Eiklar klein
    hacken und locker unterrühren. Die gehackten Kräuter einrühren und mit Salz abschmecken.

    Guten Gelingen und Guten Appetit wünscht Euch Johanna!!

  6. Mein Lieblingskräuterrezept ist Kräuterquark.

    Einfach 250 g Quark mit 50 ml Sahne verrühren und mit Schnittlauch, Pertersilie und Dill nach belieben verfeinern.
    Das schmeckt immer wunderbar.

  7. Vitamin-Wasser „Apfel-Citrus“

    1 Liter Wasser
    ½ Apfel (ohne Kerngehäuse)
    2 Scheiben Zitrone (Bio)
    2 Scheiben Orangen (Bio)
    2 Stengel Minze oder Zitronenmelisse

    Alle Zutaten wie oben beschrieben zubereiten, 3 bis 4 Stunden ziehen lassen und geniessen 🙂

  8. Jetzt, wo im Garten der Löwenzahn so schön blüht, gibt es das passende Rezept: Löwenzahn aus dem Garten zu verbannen ist schwer; machen Sie sich den Blüten daher lieber zunutze und kreieren Sie Ihren eigenen Löwenzahnhonig!
    Dazu mindestens 300 gepflückte Blüten (ohne grün) zusammen mit zwei in Scheiben geschnittenen Zitronen (unbehandelt, mit Schale) in einen Topf geben. Nun so viel Wasser in den Topf geben, dass die Blüten im Wasser liegen. Die Blüten müssen nicht im Wasser schwimmen; es genügt, wenn die obersten Blüten gerade bedeckt sind. Das Ganze aufkochen und 10 Minuten auf kleiner Stufe ziehen lassen. Anschließend vom Herd nehmen und zugedeckt rund 24 Stunden ruhen lassen. Am nächsten Tag presst man den Sud durch ein Küchentuch und fängt die Flüssigkeit auf. Entsprechend der Flüssigkeitsmenge kommt nun Zucker dazu (bei Gelierzucker braucht man wesentlich weniger Zucker) und nun kocht man den Sud so lange, bis er die richtige Konsistenz hat. Wichtig ist, dass der Topf groß genug ist, da der Honig beim Kochen aufschäumt. (Faustregel: Topf nur zur Hälfte füllen!).Um die gewünschte Festigkeit des Honigs zu prüfen, eignet sich die Löffelprobe. Anschließend in vorbereitete Gläser füllen und sofort verschließen. Gläser auf den Kopf drehen und abkühlen lassen. Der Honig ist lange haltbar und kann deshalb auch in größeren Mengen hergestellt werden. Aber Vorsicht: Er macht süchtig und schmeckt einfach traumhaft! 🙂

  9. Gesunde Ernährung ist wichtig für unseren Körper. Happy Birthday 17 Mai 2016 zum 195 wenn du noch leben würdest Sebastian Kneipp du hast was gutes vollbracht.

  10. Eine leckere Idee, Saft selbst mitfrischen Fruchtgeschmack zu versehen – einfach viel gesünder und umweltvertrglicher als die vorgefertigten Wässerchen.

  11. Wasser mit frischer Ananas, schmeckt sehr lecker und ist gesund. Läßt sich sehr gut trinken und man kommt so auf den täglichen Bedarf von 1,5l – 2l.
    Pflanzen, Löwenzahnhonig: die erste Blüte des Löwenzahn pflücken und das Grün entfernen (pflücken bei Sonnenschein). Dann werden die gelben Blüten ca. 24 Stunden in Wasser eingelegt. Danach wird das Gemisch abgegossen, sodaß man nun das „gefärbte“ Wasser hat. 1 Liter mit 1 kg Zucker und dem Saft einer Zitrone, evtl. von einer Bio-Zitrone noch die Schale dazureiben und das ganze unter Rühren zum Kochen bringen und solange köcheln lassen (unter Rühren) bis es „geliert“, kann ca. 2 Stunden dauern. In heiss ausgespülte Gläser füllen und verschliessen. Als Brotaufstrich, zum Süssen von Quark-, Joghurtspeisen, in Tee + Milch, generell zum Süssen beim Kochen.

  12. Vitamin-Wasser „Apfel-Citrus“
    1 Liter Wasser
    ½ Apfel (ohne Kerngehäuse)
    2 Scheiben Zitrone (Bio)
    2 Scheiben Orangen (Bio)
    2 Stengel Minze oder Zitronenmelisse
    Alle Zutaten wie oben beschrieben zubereiten, 3 bis 4 Stunden ziehen lassen und genießen.

  13. Ich mache mir öfter 1 Vollkornbrötchen mit dick Butter, unter und über die ich Bärlauchblätter lege. Das schmeckt sehr gut und ist zudem auch sehr gesund.

  14. ich fülle frisch geriebenen Ingwer mit kochendem Wasser auf, gern auch mit 4 Beuteln J.Pentschura Kräutertee oder auch mal ohne dafür mit Minzblättern, um einen frischen Geschmack zu haben

  15. Ein ganz weinfaches und unglaublich leckeres Pesto lässt sich aus Bärlauch, Olivenöl, Parmesan, Macadaminusskernen, Salz und Pfeffer im Mixer herstellen. Das schmeckt ganz toll zu Spaghetti oder auch als Aufstrich für Bruschetta. Die Nusskerne kann man auch mit Haselnüssen, Walnüssen oder Mandeln austauschen. Gerade mit Mandeln wird es sehr mild und schmeckt sogar meinen Kindern.

  16. Mein bester Tipp: bei Magenproblemen ein Stück frische Ingwerwurzel mit kochendem Wasser aufgießen, ziehen lassen, trinken. Hilft!

  17. Ich mache mir gerne Wasser mit einigen Scheiben Kiwi und Zitronen
    diese ziehen lassen und vor dem Servieren Eiswürfel rein.

  18. Für gesundes Wasser nehme ich meine Pfefferminzstengel, die in einem Topf auf der Terasse wachsen zusammen mit Zitronenscheiben und abgekochtem Wasser. Das schmeckt abgekühlt ganz prima.

  19. **********************************************************************************************************************
    Herzlichen Glückwunsch zu Sebastian Kneipps 195. Geburtstag
    **********************************************************************************************************************
    Rezeptidee Grüner Smoothie

    handvoll Spinat + Apfel+ Banane +Wasser+ Kiwi + Granatapfel

    http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/2914,0/Chefkoch/Gruene-Smoothies-Vitaminbomben-aus-dem-Mixer.html

  20. Die Wasser mit gesunden Geschmacksverstärkern sind total klasse und schmecken auch meinen Nichten, die sonst eher auf Limonade stehen.
    Ich stöbere gern auf dieser Seite und finde immer einen super Tip.
    Weiter so!

  21. 1)Ich habe eine Cola-Pflanze im Topf, die Blätter in stilles Wasser und man hat ein leckeres Getränk mit leichtem, aber natürlichem Cola-Geschmack ohne Zucker, auch als Gewürz für das Essen sehr gut.
    2) Minzkraut im Garten, super lecker als Cocktailbeigabe
    3) Rosmarin im Topf, Kartoffel in Alufolie mit Öl und Rosmarin und in den Ofen

    1. Ich mag sehr gerne dieses Eieromelett:
      2 Eier, 1 El. Sahne, Pfeffer, Salz und je 1 EL gehackte Petersilie und 1/2 EL gehackten Kerbel in einer Pfanne mit Rapsöl zu einem Omelett braten.
      Lecker und gesund !!

  22. Es ist Bälauch-sammel-zeit 😀 Und das habe ich schon ein paarmal gemacht im April.
    Daraus zauber ich dann einen Bärlauch-Kartoffel-Aufstrich, das ist super lecker und geht wie folgt:
    200 g mehligkochende Kartoffeln waschen, in wenig Salzwasser je nach Größe in 30-40 Min. weich garen. 50 g Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett ca. 2 Min. rösten. 1 Bund Bärlauch waschen, trocken schütteln und zusammen mit den Walnusskernen grob hacken. Die Walnuss-Bärlauch-Mischung mit 1 Prise Salz, 1 EL Apfelessig und 3 EL Rapsöl verrühren.

    Die Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken, noch warm pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die Kartoffeln mit der Bärlauchmischung verrühren. Den Aufstrich mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig und auf’s Brot streichen und geniessen.

    Zum Thema „Wasser“ mache ich, vorallem im Sommer, aber auch jetzt schon, eine Kanne Wasser mit Pfefferminze aus dem Garten wenn vorhanden, Himbeeren, oder andere Beeren, Zitronensaft rein und das alles recht kühl geniessen.
    Wenn es dann Wassermelone gibt wird davon etwas püriert und auch mit Wasser gemischt, das ist unheimlich erfrischend.

    Es ist manchmal wirklich leicht auf Convenience zu verzichten und zu frischen Zutaten zu greifen 😀 Das wohl ganz im Sinne von Herrn Kneipp 😀

  23. Ich mache gerade im Sommer gerne Erdbeerlimo selber. Dafür püriere ich 500g Erdbeeren, rühre 4EL Puderzucker und 4EL Zitronensaft unter und gebe 500-600ml Wasser (je nach Geschmack mit oder ohne Kohlensäure) darauf. Am besten noch ein paar Eiswürfel dazu geben und in der Sonne genießen 🙂

  24. Ich liebe es, bunte Wald- und Wiesenblumen in kleinen oder großen Eiswürfeln einzufrieren und dann alle zusammen in ein Getränk in einer Bowle-Schüssel zu geben. Sieht toll aus im Sommer. Geht natürlich auch mit Erd- und Himbeeren etc…

  25. Ganz besonders lecker sind Kaltaufgüsse mit jedweder frischen Minze Art. Einfach einen bis 4 Stängel mit Blättern in eine Karaffe geben und mit kaltem Wasser aufgießen. Hält sich auch ungekühlt gut 2 Tage (die Minze nicht herausnehmen).

    Als Grundlage für einen Wildkräutersalat empfiehlt sich die Vogelmiere, da sie einen sehr feinen und milden Geschmack hat und dem Salat die benötigte Masse bringen kann, da sie überall in Unmengen wächst. Dann kommen die anderen Kräuter – wie zum Beispiel Giersch, Löwenzahn, Knoblauchrauke, Schafsgarbe, Gänseblümchen, Wegerich und was sich sonst noch so alles im Garten, auf der Wiese und im Wald herumtreibt, auch besser zur Geltung, ohne den Salat zu intensiv im Geschmack werden zu lassen.

  26. Da zufälligerweise gerade Mai ist, hängen wir in unseren Maibowlen-Ansatz angewelkte Waldmeisterbüschel hinein und schneiden Orangenstücke hinein. (Ohne Zusätze, auch auf keinen Fall Zucker)

    Zu frischen Tomatenscheiben und geräucherten Käsescheiben schneiden wir nun frische Rauke (Rucola) – Blätter darauf und würzen mit exotischem Pfeffer und Koriander. Mit essbaren Gänseblümchenblüten und Veilchenblüten garnieren.

    LECKER 🙂

  27. Sobald es draußen wieder wärmer wird, bereite ich gerne meinen Kräuterquark zu. Einfach Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch und Pimpinelle, gerne frisch vom Markt, kleinschneiden. Dazu warmen Speisequark (Halb- oder Vollfett) geben und mit einem Schluck Mineralwasser glattrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig!

  28. Ich mache sehr gerne einen gemischten Salat mit Wildkräutern.Als Grundlage nehme ich Kopfsalat,Tomaten und Wildkräuter wie junge Löwenzahnblätter,Girsch,Sauerampfer,Brunnenkresse,Bärlauch.Garniert wird der Salat mit Gänseblümchen.Dazu mache ich meistens ein Himbeerdressing und frische Croutons.
    Außerdem bereite ich junge Brennessel wie Spinat zu ,schmeckt meiner Familie vorzüglich.
    Gerade habe ich Löwenzahnhonig gemacht,ideal bei Erkältung.
    Ich sammle und trockne auch Wildkräuter für Tees.Dies sind Gänseblümchen,Brennessel,Schlüsselblume,wilde Pfefferminze usw.

  29. Ein Rezept:
    Zutaten:
    1 Handvoll Feldsalat, 1/3 Salatgurke, 1 großer Apfel, 1/2 Mango, 1/3 Bio-Zitrone, 50 ml Wasser, 1 Teelöffel Zimt

    Zubereitung:
    Feldsalat, Zitrone und Wasser in dem Mixer geben. Bei hoher Drehzahl so lange zerkleinern, bis keine groben Bestandteile mehr zu erkennen sind. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und erneut mixen.

    Habe es probiert und schmeckt.

  30. Wir essen sehr gerne Kartoffeln mit Quark. Dazu rühren wir einen Speisequark mit kleingeschnittenen Zwiebeln oder Knoblauch, Schnittlauchröllchen, etwas Zucker, Salz und etwas Milch an. Dazu frischgekochte Pellkartoffeln – einfach herrlich

  31. Shake: 500 g Buttermilch, ein Schuß Mineralwasser, Saft einer 1/2 Zitrone, Salz, Pfeffer, Prise Muskat, 250 g Salatgurke, 1 Bund Dill

    Zubereitung: Buttermilch mit Zironensaft, Salz und den Gewürzen verquirlen, Salatgurke längs halbieren und die Kerne herausschaben
    Die Gurke in Stücke schneiden und im Mixer rein pürieren. Buttermilch zugeben und den fein gehackten Dill untermischen.

    Alles kurz durchmixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Schuß Mineralwasser kalt servieren.

  32. Ei sehr feines und leichtes Essen Passset zur Sommerzeit und für den Körper , aber bitte immer darauf achten das man vielen Wasser zum essen trinkt.

  33. Da ich chronisch mit Magen und Darm immer Schwierigkeiten habe, mache ich mir immer selber ein gesundes Wasser, das auch wirklich hilft.
    Mein Rezept:
    Ich gebe in 1,5 L Wasser Leitungs-Wasser 5 dicke Scheiben Ingwer, frischen Thymian, Petersilie, Basilikum,eine geschnittene Stange Sellerie , Minze, 4 Ringelblumen und im Sommer Heidelbeeren. Im Sommer benutze ich auch nur die Kräuter aus meinem Garten. Die Ringelblumen ernte ich und trockne sie für die Winterzeit.

  34. wir sind totale Brennnessel und Löwenzahn Fans. Tee ,Salate und natürlich mein Spinat werden damit verfeinert. Haben im Garten eine kleine Wildwuchs Ecke (keine Hunde und Katzen) wo wir regelmäßig ernten.

  35. Also ich mag im Sommer Ananas Wasser mit frischer Pfefferminze
    Einfach eine frische gutgereifte Ananas gut schälen und in kleine Stücke schneiden,
    Dazu gebe ich immer so etwas 10 Blätter frische Pfefferminzblätter, die ich nur ein wenig andrücke.
    Das Ganze gebe ich in eine Karaffe und giesse es mit Wasser auf und lasse das ganze 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen.
    Wunderbar an heißen Tagen.

    Herzlichen Glückwunsch zum 195. Geburtstag!!!

  36. Wenn Kräuter-Tee übrig geblieben ist, gieße ich die Zimmerpflanzen damit, die freuen sich auch!
    Den Schnittlauch genießen und wenn er denn blüht schmecken die Blüten ebenfalls lecker und sehen dazu noch hübsch aus !

  37. Als Erfrischungsgetränkt an heissen Sommertagen: 1 Handvoll Zitronenmelisseblätter und einige Stückchen Ingwer mit 1 l stillem Mineralwasser oder Leitungswasser übergiessen. An einem kühlen Ort zugedeckt ca. 4 bis 5 Stunden (besser noch über Nacht) ziehen lassen. Mit Honig nach Geschmack süssen und mit frischen, kleingeschnittenen Obststückchen (Erdbeeren, Pfirsiche) oder einem Spritzer Zitronensaft servieren.

  38. Am erfrischendsten im Sommer ist einfach kühles Wasser mit Kräutern vermischen und ev. auch Obststücke rein 🙂 einfach und sooo lecker!

  39. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!! .-)

    Mein „Lieblingskraut“ ist Schnittlauch. Er wächst einfach überall, im Kräuterbeet, im Kräutertopf auf der Küchenfensterbank oder im Balkonkasten ( einen kleinen Kasten habe ich mit Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckel, Basilikum und Zitronenmelisse bepflanzt, so habe ich die gängigsten Kräuter immer zur Hand)
    Seine Stängel nutze ich auch schon mal als Tellerdeko und Schnittlauchröllchen benötige ich z.B. fast jeden Morgen zum Quark, in der Suppe und natürlich im Salat, darin sind auch die Blüten sehr dekorativ, denn man kann sie essen (Schnittlauch blüht ja vom Mai bis Mitte August). Und auch sonst kommt er in meiner Küche neben Petersilie am häufigsten zum Einsatz.
    Und Schnittlauch ist auch noch sehr gesund: man sagt ihm eine gefäßerweiternde Wirkung nach, das senkt den Blutdruck und entlastet damit Herz und Kreislauf . Außerdem senkt er den Cholesterinspiegel und setzt die Blutgerinnung auf einen gesunden Wert. Er unterstützt die Fettverbrennung, wirkt schleimlösend, stärkt das Immunsystem und wirkt Verdauungsbeschwerden entgegen.
    So ein genügsames Kraut und so eine tolle Optik und Wirkung! Kein Wunder, dass Schnittlauch zu den beliebtesten Kräutern gehört.

  40. Melissensirup 3l
    Zutaten:1.5l Wasser, 1.5kg Zucker, 40g Zitronnensäure und ca. 60g frische Melissenblätter
    – Wasser mit Zucker aufkochen, vom Herd nehmen, dann Zitronnensäure einrühren
    -Melissenblätter zugeben und mind. 24h ziehenlassen
    -abseihen und den Sirup aufkochen und in Flaschen geben und verschließen
    – im Keller oder Kühlschrank aufbewahren
    verwenden mit Wasser( gern auch mit Kohlensäure) oder in Sekt geben

  41. Hallo, eine ganz tolle Idee rund um Kräuter und vergessene Dinge ist Vogelmiere. Diese kann man Wunderbar als Salat essen. Schmeckt sehr gut und hat sehr viele gesunde Inhaltstoffe.
    Also nicht aus den Beeten reißen und auf den Kompost…rein in den Salat.

  42. Gerade ist Bärlauch-Hochsaison. Ich mixe ihn mit dem Pürierstab mit reichlich Öl, Pinienkernen und Hartkäse. Abgeschmeckt wird mit Pfeffer und Salz. Das ergibt ein herrliches Pesto für meine Spaghetti. Dazu paßt ein frischer Tomatensalat.

  43. Zur Zeit gibt es in meinem Garten,Schnittlauch,Bärlauch und auch Giersch.Ich ernte portionsweise davon und mische es kleingeschnitten mit etwas Salz und Pfeffer in Magerquark.Mit etwas Mineralwasser wird er schön locker und zudem noch kalorienarm.Perfekt fürs Frühstück.

  44. Herzlichen Glückwunsch. Kneipp begleitet mich schon sehr lange und immer zuverlässig. Wir holen das ganz Jahr unsere Kräuter und Gemüse aus dem eigenen Garten und alles wird frisch zubereitet. Jeden Tag Salat abgeschmeckt mit Kräuter

  45. frische Minze in eine Flasche / Karaffe mit Wasser, das ganze für ein paar Stunden in den Kühlschrank und schon hat man ein erfrischendes Getränk

  46. Ich gebe morgens in das Waschbecken zum lauwarmen Wasser 1 Tasse Obstessig und wasche mich mit einem kleinen Gästetuch am ganzen Körper ab. Gerade im Sommer fühlt sich die Haut danach wunderbar weich und erfrischt an. Der Essiggeruch verschwindet relativ bald.

  47. Ich verwende keine Convience Produkte, sondern koche nur frisch, je nach Saison.
    Eines meiner einfachsten Lieblingsspeisen ist das Omelett mit Kräutern.
    2 Eier, 1 EL Sahne (jawoll), Salz, Pfeffer, 1 EL gehackte glatte Petersilie uns 1/2 EL gehackter Kerbel in Rapsöl in einer Pfanne zu einem Omelett
    braten, dabei 1 mal wenden. Einfach lecker und gesund.
    Geht so schnell wie Dosen aufmachen und erwärmen – ist aber sicher vitaminreicher.
    Glückwünsche zu Pfarrer Kneipps 195. „Geburtstag“, und daß Sie sein Erbe weiter hochhalten !!

  48. Ganz einfach Rührei mit frischen Kräutern aus dem Garten oder von der Wiese 🙂
    Oder Kräuertquark mit Pellkartoffeln 🙂
    mmmmhhhhhh

  49. Ganz einfach Rührei mit frischen Kräutern aus dem Garten oder von der Wiese 🙂
    Oder Kräuertquark mit Pellkartoffeln 🙂
    mmmmhhhhhh

  50. GuMi-Wasser
    Sehr fein und vorallem unglaublich erfrischend 🙂
    6 Scheiben Salatgurke (am besten frisch geerntet)
    ca. 5 große Minzblätter (ein bisschen zerrupfen)
    in eine Karaffe, ein paar Eiswürfel dazu und mit Mineralwasser auffüllen.
    Probiert es 🙂 Ihr werdet es lieben:)

  51. Hallo: einen Waffelteig ( Grundrezept) mit Dinkelmehl herstellen, Kräuter wie Schnittlauch, Pertersilie und Brennessel dazugeben. Im Waffeleisen ausbacken und eine leckere Quarkcreme : Quark, Milch, Salz, und angröstete Sesamkörner mit angerösteten Brennessel streifen dazugeben. Schmeckt richtig lecker.
    Zum Trinken: Wasser erhitzen, für 1 Tasse – 1 Teel. Honig dazu, und Ingwer und Minzblätter rein, kurz stehen lassen kalt oder warm trinken – schmeckt super gut.

  52. Erfrischendes Gurken-Minz-Wasser: einfach einige Scheiben Salagurke mit Bund frischer Minze und etwas Zitronenverbene mischen. Mit kaltem Wasser auffüllen und Eiswürfel zugeben.

  53. Erdbeeren putzen und einzeln (am besten auf einer Platte oder Tablett) einfrieren. Dann statt Eiswürfel ins Glas und mit Wasser auffüllen.

  54. Zitronengras-Thymian Tee liebe ich über alles. Dabei schmeckt er mir am besten mit frischem Thymian und nicht aus getrocknetem. Verhältnis 60 zu 40, oder ganz wie man mag. Ich nehme auch deshalb frischen Thymian, weil der getrocknete etwas bitter schmecken kann.

  55. Es steht zwar hier schon ein paar mal, ist aber auch super gesund. Ich trinke es mittlerweile seit einem Jahr jeden Abend (auch im Sommer) und erst letzte Woche habe ich eine fast hundert jährige Omi getroffen, die noch total fit war und es genauso macht…Wir trinken Ingwertee. Ganz klassisch ein daumengroßes Stück klein geschnitten, heißes Wasser drauf, Honig, ein Spritzer Zitrone fertig. Vielleicht sollte ich einmal den hier erwähnten Löwenzahnhonig dazu machen dann wird es noch gesünder und ich werde 200 Jahre alt.

  56. Radieschensalat

    Joghurt in eine Schüssel geben und Schnittlauch, Zitrone, Pfeffer, Salz und Zucker unterrühren.
    Die in Scheiben geschnittenen Radieschen unterheben und mind. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

    Noch einmal durchmengen und mit etwas Kräutersalz abschmecken.

    Dazu schmeckt ein frisches Baguette.

  57. WIr haben seit Jahren eine Zitronenmelisse im Garten. Diese ist total pflegeleicht und wächst und wächst.
    Insofern gibt es bei uns regelmäßig Zitronenmelisse-Tee. EInfach eine Handvoll Blätter mit heißem Wasser übergießen und 20 Min. ziehen lassen.

  58. Mit Garten Kräutern kann man super „normales“ Öl auf Peppen.
    Einfach die Kräuter trockenen & dann in die Öl Flasche geben, schmeckt besonders gut für Salate!

  59. Mein Tip ist,frische Waldmeisterblätter in Mineralwasser mit ein ein paar frische Minzeblätter für halben Tag bis 1 Tag ziehen lassen,dannach absieben und genießen.Ist eine leichte fruchtige Variante.

  60. Wir sind große Pesto-Freunde.
    Jetzt am liebsten aus frischem Bärlauch, sonst alle Kräuter, die der Garten hergibt. Dazu nur die Kräuter zerkleinern, in ein kleines Schraubglas füllen und mit Öl bedecken. so läßt es sich im Kühlschrank länger aufheben.
    Wenn ich es dann zu Nudeln oder in den Kartoffelsalat, oder übers Rührei gebe, wird es noch gesalzen und mit Nüssen, Knoblauch oder Zitronenabrieb abgerundet.

  61. Das einfachste und schnellste Erfrischungsgetränk ist Leitungswasser, ( wer´s ganz gekühlt mag nehme Eiswürfel mit einem Blättchen Zitronenmelisse, Gänseblümchen,…) und Ingwer, oder eine Gurkenscheibe; mhm so erfrischend 😉

  62. Ich mische Wasser immer mit dem selbstgemachten Johannisbeersaft.Zu dem erfrischenden Getränk passen Basilikumblätter ganz gut

  63. Die Frankfurter haben es in Sachen gesunder Kräuterküche natürlich gut. Man kauft einfach eine Packung Frankfurter Grüne Soße und bereitet die 7 Kräuter nach dem auf dem Verpackungspapier aufgedruckten Rezept zu.

  64. Frischer Pfefferminztee: einfach mehrere Pfefferminzblätter mit kochendem Wasser übergießen, 5-10 Minuten ziehen lassen, etwas Honig dazu, fertig. Ich warte schon sehnsüchtig darauf, dass die Triebe groß genug sind.

  65. Unser gesunder Sommerdrink:
    – Traubensaft-Limonade –
    2 Bio-Zitronen heiß abspülen und die Schale abschälen.
    Zitronensaft auspressen.
    4 Beutel Früchtetee zusammen mit den Zitronenschalen mit 1 ltr. kochendem Wasser aufbrühen und
    ca. 20 Minuten ziehen lassen.
    Das Ganze dann durch einen Sieb geben und mit 1 ltr. reinen Traubensaft sowie 500 ml sprudelndem Wasser vermischen.
    Mit Agavendicksaft und dem Zitronensaft abschmecken und kühl genießen!
    In die Gläser gibts immer noch ein Minzblatt!

    HAPPY BIRTHDAY KNEIPP und DANKE für die tollen Produkte!

  66. Eistee mit Zitronenmelisse aus dem eigenen Garten

    Dazu 3-4 Esslöffel getrocknete Blätter mit ca. 1.3 Liter nicht mehr kochendem Wasser übergießen und in der Teekanne ca 10-15 Minuten ziehen lassen.
    Danach den Tee abgießen und abkühlen lassen. Den noch lauwarmen Tee mit Ahornsirup nach Belieben süßen.
    Anschließend den Tee auf Glasflaschen (z. B. leere Mineralwasserflaschen) abfüllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
    Schmeckt sehr lecker und erfrischt z.B. wenn man aus dem Schwimmbad nach Hause kommt!

  67. Kräuter-Quark mit Pellkartoffeln: Einfach Wildkräuter, nach eigenem Belieben, in den Quark mischen, mit Salz, Paprika, etc. würzen, dazu Kartoffeln – fertig.

  68. Man nimmt 7 Kräuter nach Wahl, eben die, die man am liebsten mag, allerdings ist Petersilie „Pflicht,“ schneidet sie klein und gibt sie in eine Soße aus 1xJoghurt, 1xQuark, 1xsaurer Sahne(wer möchte nimmt noch Creme fraiche zusätzlich) und zerkleinerten hart gekochten Eiern. Salz und Pfeffer. Dazu Pellkartoffeln.

  69. Wir haben immer frische Kräuter. Die werden überall zu gegessen. Meine Enkelin liebt es , durch den Garten zu streifen und zu naschen. Im Sommer lieben wir frischen Pfefferminztee aus dem Garten , der erfrischt immer super . Herzlichen Glückwunsch zum 195 !!!!

  70. hallo mein Tipp für Magengrummeln, zum Entschlacken, fit werden oder einfach nur gesund trinken:

    3 ca. Daumengroße Stücke geschälten Ingwer mit heißem Wasser überprühen und trinken

  71. Pfefferminze und Melisse aus dem Garten werden bei mir im Sommer immer frisch gepflückt und als Tee aufgegossen. Mit einer Zitronenschale wird der Tee dann lauwarm getrunken – eine besondere Erfrischung, besonders an heißen Tagen !

  72. Ich liebe im Frühjahr „Grüne Sauce“ mit Pellkartoffeln und harten Eiern.
    Entweder kaufe ich ein fertiges Päckchen mit allen Kräutern oder ich nehme einzelne Kräutertöpfe nach meinem Geschmack, die es schon sehr preiswert im Handel gibt, und mische diese. Die Zubereitung erfolgt wie üblich mit Schmand oder saurer Shne, etwas Majonaise, Zitrone, frisch gemahlenem Pfeffer und Salz. Sehr lecker!

  73. Für meinen selbst gemachten Kräutertee mische ich Minze, Zitronenmelisse, das „länger Leben Kraut“ Jiaogulan mit ein paar Lavendelblüten. Die Kräuter kann man auch gut getrocknet verwenden. Dann muss man den Tee etwa 10 Minuten ziehen lassen. Man kann den Tee auch abgekühlt in Smoothies geben.
    Wir schleppen keine Flaschen mir Mineralwasser, sondern nehmen das Leitungswasser und fügen mit dem Sodabereiter etwas Kohlensäure hinzu. Das Wasser bekommt ein schönes Aroma, wenn man ein paar Blätter frische Minze und Zitronenmelisse dazu gibt.

  74. Meine Tochter fährt zur Zeit voll auf Kneipp ab und da wäre es schön ihr eine kleine Freude zu bereiten wenn ich gewinne 🙂

  75. Ich trinke im Somner sehr gerne Ingwerwasser gekühlt. Dazu koche ich Wasser mit frisch geschnittenen Ingwerstücken auf. Anschließend lasse ich das Wasser über Nacht abkühlen und am nächsten Morgen kann ich leckeres Ingwerwasser genießen. Gerne nehmen ich ein Fläschchen zur Arbeit mit so habe ich eine leckere und gesunde Erfrischung.

  76. Herzlichen Glückwunsch zum 195. Geburtstag. Kneipp Produkte sind echt super, kaufe sie immer bei Rossmann.

    Hier nun mein Rezept für ein super gut schmeckendes Mus:: 500 g reife Holunderbeeren mit 1/4 l Wasser und 2 klein geschnittenen
    Äpfeln aufkochen und durch ein Sieb streichen. Nach Belieben süßen. Schmeckt gut und hat eine blutreinigende Wirkung.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!

  77. Ich liebe Bärlauchpesto mit Bärlauch, Olivenöl, Salz, Parmesan und Walnüssen.

    Und ansonsten sind auch Brennesselsamen toll, kann man selber pflücken oder kaufen. Die sind toll auf Salat oder Brot.

    Wasser mag ich pur oder mit Apfelscheiben. Ansonsten kann man auch Früchte tiefkühlen und diese als Ersatz zu Eiswürfel nehmen.

  78. Für Wildkräutersalat sammle ich draußen hinterm Haus und im Garten Spitzwegerich, Giersch, Vogelmiere, Sauerampfer, Schafgarbe, Löwenzahn, Gänseblümchen, Boretsch und Ringelblumen, was die Wiese gerade bietet und mische es kleingeschnitten mit z.B. Chinakohl, Eisbergsalat o.ä. gekauftes Gemüse, auch Gurke, Tomate und Radieschen und Zwiebel. Dazu schneide ich gekochtes Ei, eingelegte Peperoni, eventuell Schinken klein und mische auch mal Sonnenblumenkerne oder meine Walnüsse darunter, gerne auch Schnittlauch und Petersilie. Als Dressing benutze ich gerne das Gurkenwasser von Gewürzgurken oder etwas Sud von den eingelegten Peperoni. Zum Schluss etwas Öl, Zitronensaft und Pfeffer aus der Gewürzmühle. Nach belieben kann man auch fertigen Fleischsalat oder fertiges Dressing untermischen. Schmeckt toll.
    Zum Trinken überbrühe ich gerne kleingeschnittene Ingwerknolle mit kochendem Wasser, wobei der Ingwer anschließend mitgegessen wird.
    Gratulation zum Geburtstag

  79. Frischen Zitronensaft, mit ein paar Scheiben Ingwer und Zitronenmelisse: Alles mit Wasser auffüllen, in den Kühlschrank über Nacht stehen lassen und genießen. Herrlich erfrischend, schmeckt lecker und ist sehr gesund.

  80. Für Eistee finde ich es wichtig nur 200 ml Wasser zu kochen, mit diesem die Teemenge für 1l zu übergiesen und nach der jeweiligen Ziehzeit über Eiswürfel abzugiesen und auf einen Liter mit kaltem Wasser auffüllen. Anschließend nach Geschmack noch Zucker, Saft etc. zugeben. (Funktioniert mit nahezu jeder Teesorte (Früchte- schwarz- Rot- etc)

    Durch das andere Aufbrühverhältnis und das schnelle Abkühlen wird der Eistee nie bitter !

  81. Wasser mit frischen Kräutern schmeckt immer köstlich!
    Zur Zeit ist der Lieblingsdrink unserer Familie Wasser mit frischem Koriander – schmeckt herrlich erfrischend!

  82. Ich mache immer gerne einen Dip zu Kartoffeln mit Kräutern aus meiner Kräuterspirale im Garten. Je nachdem was gerade da ist. Gerne mit Bärlauch, Petersilie, Oregano und roter Zwiebel. Einfach mit Quark und/oder Schmand verrühren. Evt. etwas Salz und Pfeffer dazu, je nach Geschmack. Am besten schmeckt uns das mit ganz frischen neuen Kartoffeln direkt vom Feld geerntet und nur geschrabbt….
    Mit der frischen Minze (Spearmint) mache ich den Kindern gerne einen Minztee und ich benutze die Minze auch für Mojito oder Hugo (nur für die Erwachsenen). Mein Waldmeister ist auch im kommen und davon gibt’s dann eine schöne Waldmeisterbowle mit Melone.

  83. wir trinken im frühling/sommer immer blaubeer minz wasser mit zitronenscheiben und eingeweichten leinsamen

    als erstes leinsamen in wasser einweichen(min. 4 stunden) dann blaubeeren und minze zusammen „zerstampfen“ das alles in ein gefäß oder am besten in eine glaskaraffe geben,die zitronenscheiben dazu und mit frischem wasser oder alternativ tee aufgießen und ca 2stunden stehen lassen,danach schön kühl genießen

  84. Um mein tägliches „Trink-Soll“ zu erfüllen (ich gehöre zu der Generation der gesagt wurde: Kind trink nicht so viel, du verdirbst dir den Appetit) trinke ich Ayurvedic-Champaign – also gekochtes Wasser.
    Durch das leichte Anwärmen kann ich das gut trinken und trinke so auch genug.
    Für die Aromatisierung meiner Sommerwässer habe ich mir jetzt Erdbeer-, Ananas- und Schokominze bestellt. Wenn es da nicht rutscht, weiß ich auch nicht …

    Zum Wachwerden empfehle ich das gute alte Trockenbürsten verbunden mit Rosmarin-Waschwasser

  85. HAPPY BIRTHDAY !!!!
    Mein Lieblingsgetränk im Sommer

    Wasser oder – Mineralwasser
    . Bio Zitronen Scheiben
    – frische Minzblätter
    – Eiswürfel
    ( pro Glas eine Scheibe, ein Blatt) das genügt völlig) sehr erfrischend durch die Minze)
    zum Süssen gibt es bestimmt eine Menge Möhlichkeiten- Agavensaft, Honig, Ahornsirup, ich mag es am liebsten pur.

  86. Wir schwören gerade im Sommer auf selbstgemachte (Kräuter-)Limonade! Wir benutzen da die unterschiedlichsten Kräuter, sehr gerne die Minze,
    z. B. für Erdbeer-Ingwer-Wasser. Zutaten für ca. 5 Gläser: 5 Bio-Erdbeeren, 1 Stück frischen Ingwer, 2 Stiele Minze
    Zubereitung: Die Erdbeeren abspülen, putzen und halbieren. Ingwer schälen und in Stücke schneiden. Minze abspülen. Erdbeeren, Minze und Ingwer in eine Karaffe geben, 1 Liter kaltes Wasser daraufgießen und etwa 10 Minuten durchziehen lassen.

  87. Tja…
    ich freue mich immer schon wenn ein Glas mit Honig, Marmelade…
    ausgelöffelt ist…
    denn dann kommt da Wasser rein…
    Deckel drauf…
    Frust weckschütteln &
    dann leckeres Wasser trinken

  88. kneipp – das ist mein programm — wenns mal irgendwo zwackt … wenns mal irgendwo knackt oder einfach wenn ich mir eine auszeit schenke und mich mit den verschiedensten produkten verwöhnen kann – kneipp – bleibt mein programm <3

  89. wir lieben im Sommer kalte Getränke. Am Liebsten gieße ich uns frische Minze auf, lasse diese gut ziehen, stelle danach den Krug kalt. Dazu kommen frische Orangenscheiben – und für das Auge mache ich Himbeeren in Eiswürfelbereiter, friere diese ein und füge sie später in den Gläsern dazu. Sieht toll aus, ist lecker – und gesund.

  90. Herzlichen Glückwunsch und ihr seit Toll……weiter so !!! Ich mische gerne mein Wasser mit Zirone,Orangen oder aber auch mit Rosenwasser (schmeckt auch sehr Lecker) und auch mit frische Minze. Kochen tue ich gerne Gemüse aller Art mit Kokosmilch, schmeckt sehr Lecker.

  91. Ich liebe an gewissen Tagen Minze-Limettenwassser. Einfach Wasser in eine Karaffe, frische Minze und Bio-Limetten dazu. Einfach lecker, erfrischend und gesund.

  92. Im Sommer schmeckt Kräuter- und auch Früchtetee auch gekühlt sehr gut. Ich trinke ihn meist so wie er ist, also ohne „bösen“ Zuckerzusatz. Mit ein bisschen Honig drin schmeckt es natürlich auch sehr gut, für die Leute, die es süß mögen. Wie schon einige geschrieben haben, ist selbstgemachter Eistee aus Schwarzem Tee auch sehr lecker. Außerdem haben wir sehr viel Minze im Garten angebaut und daraus kann man sich auch wunderbar einen (Eis)Tee machen!

  93. Einfach und gesund. Eine Wasserkaraffe mit Wasser befüllen und mit frischen Früchten befüllen. Diese Kombinationen schmecken am besten:
    • Gurke und frische Minze
    • Apfel und Zimtstangen
    • Blaubeere und Erdbeere
    • Erdbeere und frische Minze
    • Orange, Gurke und Zitrone (Zitrusfrüchte können mit der Schale verwendet werden, wenn es unbehandelte Bio-Früchte sind)
    • Zitrone, Gurke, frische Minze und frischer Rosmarin
    • Wassermelone, Ananas und Apfel
    • Wassermelone und Honigmelone
    • Pfirsich und Honigmelone
    • Frische Minze, frischer Lavendel und Zitrone
    • Pfirsich, Erdbeere und Himbeere
    • Kiwi, Himbeere und Pfirsich
    • Brombeere und frischer Salbei
    • Erdbeere und Orange

    Was auch super ist und entschlackt ist ein paar Rädchen Ingwer mit dazu geben.
    Was man mit Kräutern alles anstellen kann ich sehr vielseitig aber hier eins meiner Lieblongsrezepte:
    Bauernpfanne mit Orangenthymian, Rosmarin, Salbei und Majoran
    Sie brauchen:
    350 gr Ziegenkäse
    60 gr schwarze Oliven
    Französisches Baquette, Olivenöl
    150 gr milde Pfefferschoten aus dem Glas oder eingelegt
    Verschiedene Bio-Kräuter wie Orangenthymian, Rosmarin, Salbei, Majoran
    So geht’s: Ofen auf 180 Grad vorheizen. Käse in größere Stücke teilen und in eine Pfanne geben. Pfefferschoten, Oliven sowie einen Großteil der zerkleinerten Kräuter dazulegen und mit etwas Öl begießen. Das Baguette einschneiden. In die Schnitte etwas Olivenöl träufeln und dazu die restlichen Kräuter einstreuen. Alles zusammen ca 8 Minuten im Ofen backen (nicht zu lange, sonst koch der Käse aus!).
    Ich wünsche euch allen einen schönen gesunden Sommer

  94. Ich mache gelegentlich Vogelmiere-Pesto. Ca. 50g Vogelmiere klein schneiden, 1El geröstete Pinienkerne. Beides zerhacken und dann mit 2El Öl und etwas Gemüsebrühe vermengen. Schmeckt lecker zu Nudeln oder Brot

  95. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum …. Altbewährtes bleibt immer jung (und aktuell)! Ich bin mit Kneipp groß geworden und schaue auch heute immer erst mal bei Kneipp vorbei, wenn es was zu „heilen“ gibt. Oftmals ist ein natürliches Produkt und etwas Geduld ausreichend – für mein Dafürhalten wird viel zu schnell zu Medikamenten (Chemiekeulen) gegriffen, was sich durchaus im Späteren auch mal rächen kann (siehe Antibiotikaresistenz). In diesem Sinne … einen sonnigen und herzlichen Gruß aus Sinzig am Rhein

  96. Brennnesselchips – einfach und lecker:

    Große, junge Brennnesselblätter in Pflanzenöl, besonders gut schmeckt Bio-Kokosöl, ganz kurz frittieren. Die Blätter sollen knusprig werden, aber nicht dunkel. Aus dem Öl heben, auf Küchenrolle abtropfen lassen, mit Kräutersalz würzen und gleich servieren.

  97. Russisches Vogelmiere-Getränk

    Vogelmiere enthält viel Vitamin C, Karotin und Kieselsäure, für das Getränk brauchen wir 1 Bund Vogelmiere, 100g Kren, 2 Liter Wasser und 60g Zucker. Vogelmiere und Kren werden mit etwas Wasser im Mixer zerkleinert, dann mit dem restlichen Wasser aufgießen und für 3-4 Stunden ziehen lassen. Abseihen und mit Zucker süßen, am besten kalt servieren!

  98. Russisches Vogelmiere-Getränk

    Vogelmiere enthält viel Vitamin C, Karotin und Kieselsäure, für das Getränk brauchen wir 1 Bund Vogelmiere, 100g Kren, 2 Liter Wasser und 60g Zucker. Vogelmiere und Kren werden mit etwas Wasser im Mixer zerkleinert, dann mit dem restlicehn Wasser aufgießen und für 3-4 stunden ziehen lassen. Abseihen und mit Zucker süßen, am besten kalt servieren!

  99. Frische Malvenblüten, Kornblume, Rotkleeblüten, Hagebutten und Brombeerblätter (kann auch getrocknet sein) mit sprudelndem Wasser zu einem köstlichen Tee aufbrühen. Ich lasse den Tee immer abkühlen und mische im Sommer gerne Apfelsaft dazu.
    Lecker ist auch ein Smoothie aus 1 Orange, eine Banane, 20 ml Sanddorn-Muttersaft, Acerola Saft und dann nach dem pürieren mit dem kühlen Tee+ Apfelsaft auffüllen und genießen.

    Das einfachste Kochrezept: Brennesselspinat aus Brennesselblättern, frischen gerösteten Zwiebeln und Kartoffeln, Kräutersalz dazu, kochen, fertig. Wer mag, kann Bratwurst dazu servieren.

    Die Kneipp Produkte kenne ich seit meiner Kindheit und ich benutze die dufteneden Duschgele bis heute am liebsten! Weiter so!!!
    Werde die beiden neuen (Lavendel und Eukalyptus/Minze) bald auf unserem Blog http://www.beauty-focus-eifel.de vorstellen 🙂

  100. Da ich sehr viele Kräuter in meinem Garten haben, gibt es schon morgens zum Frühstück Rauke, Schnittknoblauch, Zitronenthymian, Pimpernelle (je nach Jahreszeit) aufs Butterbrot. Ein Glas Wasser mit Zitronenmelisse gehört auch immer dazu.

  101. Gerade im Sommer liebe ich es Sonnentee zu machen (Nebeneffekt: man braucht die Küche nicht aufheizen beim Wasserkochen). Einfach einen Glaskrug mit Wasser befüllen und frische MInze hinzugeben, plus ein wenig Schale einer Biozitrone. Dann auf den Balkon in die Sonne und ein paar Stunden später einen erfrischenden Drink genießen!

  102. rosenblütentee selber herstellen rosenblüten abzupfen trocknen in zeitungspapier in wasser ziehen lassen ein bißchen honig rein dann ist es nicht zu bitter

  103. Perfekt für heiße Sommertage:
    Mineralwasser (mit oder ohne Kohlensäure) in eine schöne Glaskaraffe füllen.
    Dann entweder Ingwer oder einige Scheiben einer Bio-Limette zusammen mit mehreren Stängeln frischer Minze hineintun und ziehen lassen.
    Schmeckt super erfrischend und lecker, noch dazu ist es sehr gesund und ist ein echter Blickfang.

  104. In eine Sport-Wasserflasche mit Einsatz für „Infused Water“ gebe ich in den Einsatz eine halbe Zitrone in Scheiben geschnitten, ein paar Apfelspalten mit Schale, zwei kleine Scheiben Ingwer. Ein paar Stunden ziehen lassen und fertig ist ein leckeres erfrischendes Sportgetränk.

  105. Ich setze stilles Mineralwasser mit Minze, Zitronenmelisse, Zitronengras und Waldmeister an. Über Nacht in den Kühlschrank. Starken Rotbuschtee kochen und abkühlen lassen. Mischen, und noch ein paar Scheiben Bio Zitrone hinein. Detox pur. Regelmäßig, besonders schon Morgens auf nüchternen Magen getrunken, sorgt es für Schöne Haut, erhöhte Fettverbrennung, vertreibt Müdigkeit, und stärkt die Abwehrkräfte. Bitte kein Leitungswasser nehmen.

  106. Frischen Früchtetee gemixt mit einem leckeren Maracujasaft dazu zwei Scheiben Zitrone mit rein kann ich empfehlen so spontan

  107. Also bei uns gibt es einen sommerlich erfrischenden Salat mit Feldsalat, Eisbergsalat, Spinat, Tomate, Gurke, Mais (optional), frische Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Koriander (jeder so wie er mag), Sonnenblumenkernen oder Pinienkernen und essbare Gänseblümchen als optisches Highlight oder Dekoration (wer sie nicht mag). Wir geben auch gern mal Früchte dazu, wie z.B. Erdbeeren aus dem eigenen Garten oder Himbeeren und lassen dann natürlich mal eine Gemüsezutat weg. Das gibt dem Salat noch eine extra Frische. Als Dressing bevorzugen wir Himbeeressig mit Olivenöl, Senf, Wasser, Salz, Pfeffer. Gern auch frisches Himbeerdressing mit frischen Himbeeren. Aber die brauchen ja noch eine Weile, wenn sie aus dem eigenen Garten kommen sollen.

    LG an das gesamte Kneipp-Team und Glückwunsch zum 195. Geburtstag von Sebastian Kneipp

  108. Hallo und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

    Meine lieblings Rezepte also beim trinken hatte ich erst gestern wieder ein großes Glas mit Wasser einer limetten Scheibe und frischer minze aus dem Garten dazu ein paar Eiswürfel nichts erfrischt mehr. Aber auch Pfefferminz Tee kalt stellen und Zitronen Scheiben rein auch sehr lecker. An kräuterrezepten ja da hätten wir bährlauch der ist so vielseitig zb als füllung in tortellini oder kräuter Soße oder auch klein geschnitten aufs frischkäse Brot sehr lecker. Momentan bei uns auch sehr beliebt ist der Maisalat mit Löwenzahn und Ei. Es gibt soviel leckeres was die Natur uns gibt man muss nur die Augen offen halten sich ein bisschen auskennen und ein wenig rum experimentieren 🙂

  109. Bezüglich Rezepten zu der Säule „Pflanzen“ bin ich auf eure noch folgenden Ideen und Anregungen gespannt, zum Thema Wasser könnte ich mir die Zufuhr von Ananasstückchen als Geschmacksverstärker sowohl visuell als auch gustatorisch sehr gut vorstellen!

  110. Wer das Glück hat Orientalische Zackenschötchen in seiner Umgebung zu haben, sollte unbedingt dieses leckere Gericht probieren:
    Frittiertes Zackenschötchen auf geröstetem Toast
    Toastbrot im Backrohr knusprig backen, in der Zwischenzeit Zackenschötchen waschen und kurz in heißem Pflanzenöl anbraten, den Toast überkühlen lassen, mit Butter bestreichen, die Zackenschötchen darauf platzieren und schmecken lassen!

  111. Selbstgemachte Lavendel Limonade

    Zutaten:
    1 l Mineralwasser
    75 ml Honig
    3 frischgepresste Zitronen
    1-4 Tropfen ätherisches Lavendel-Öl

    Alle Zutaten gut miteinander verrühren und schon ist das leckere Getränk servierfertig.
    Als erfrischende Limonade für den Sommer mit Eis servieren. Mit heißem Wasse zubereitet ist das Getränk eine Wohltat an kalten Tagen.

    Das Ganze ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Lavendel ist sogar ein natürliches Mittel gegen Kopfschmerzen und Anspannungen. 😉

  112. bei uns im Garten wachsen Gänseblümchen, Löwenzahn, Sauerampfer, Bärlauch, Brunnenkresse, Minze, Petersilie, Schnittlauch… Da wird ein ganz toller Wilkräutersalat zubereitet. Dressing mit Essig, Schalotten und Senf. Meine Männer (Ehemann und zwei Jungs) lieben diesen Salat. Und je nach Saison kann man variieren. 🙂 🙂

  113. Hier habe ich auch ein ganz einfaches Rezept.
    Reinigende Brennnesselsuppe

    Zutaten:1 Zwiebel,2Esslöffel Butter, 2 Handvoll Brennesselblätter(nur die zarten Spitzen),1 Liter Gemüsebrühe,3 Kartoffeln,Salz und Pfeffer

    Zubereitung: Die Zwiebeln schälen,fein würfeln und in einem Topf mit Butter glasig dünsten.Dann die gewaschenen Brennesselblätter dazugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen.Die geschälten Kartoffeln in die Brühe reiben und alles 20 Minuten köcheln lassen.Zum Schluss die Suppe fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Wirkt entschlackend und blutreinigend.Dazu serviere ich Baguette.

  114. sich einfach einmal etwas Auszeit gönnen, war gerade für 3 Tage in der Kneipp Kuroase in BadWörishofen, das war Entspannung für die Seele, Bewegung – der Kurpark, die Therme, die Pflanzen wunderschöner Maibaum, gutes essen und Kneipp Grabstättte besucht und gedankt für diese Einheiten die unserem Körper und der Seele gut tun. Auch die neuesten Kneippprodukte gekauft.

  115. Schachtelhalmbadewasser
    Schachtelhalm im großen Topf mit Wasser aufkochen und ca 20 Min. köcheln lassen. Den heißen Sud in das Badewasser gießen, evtl. etwas Kneipp „Gueckliche Auszeit“ dazugeben und gut 30 Min. baden. Die Haut ist porentief rein – ein Bad für körper Geist und Seele.

  116. Ich habe jetzt Anis mit in meinen Kräutergarten aufgenommen, denn die Samen sind einfach fantastisch für wunderbaren selbstgebrühten Tee. Ambesten noch etwas eigenen Honig dzu und schon kann der nächste Winter auch kommen.

  117. Ich bin ein großer Minzefan und hab die verschiedensten Sorten im Garten und lasse diese auch richtig wuchern. Da bleibt es dann nicht aus, bei allen möglichen Gelegenheiten Minze dazuzutun. Ich geb zum Beispiel immer wenn ich Wasser trinke ein paar Blätter frisch gepflückte Minze in die Karaffe. Die Sorte wähle ich je nach Lust und Laune, ich hab z.B. auch eine die nach Kölnisch Wasser riecht und schmeckt. Wenn ich Apfelkompott mache, dann kommt immer klein gehackte Minze dazu, genauso bei Erdbeermarmelade usw.

  118. In meinem Garten gedeihen Kräuter besonders gut und so verwende ich sie auch vielfältig in der Küche. Zuletzt habe ich sehr viel mit Bärlauch zubereitet, z.B. Spargel, Soßen, Pesto. Das wird auch eingefroren und so habe ich immer Frisches vorrätig.
    Jetzt, wo die Tage heiß sind und man sich gerne zwischendurch erfrischt, liebe ich es, frische Minze in´s kühle Mineralwasser zu geben. Im Glas wird die Minze leicht zerdrückt und dann gießt man das Mineralwasser dazu. – Einfach köstlich!

  119. Erfrischend und nicht so langweilig wie pures Wasser: ich mische mir seit ein paar Wochen immer unterschiedliches Obst ins Wasser, das ich dann aus so ner Trinkflasche zu mir nehme. Da die einen Einsatz hat, kann das Obst lange drin bleiben. Mein aktueller Favorit sind Limetten, sehr lecker. Gut ist auch Ingwer, das muss man allerdings etwas stehen lassen. Mandarinen schmecken auch gut, die feine Innenhaut aufschneiden.

  120. Ich habe gerade wieder Bärlauchbutter hergestellt. Der Bärlauch ist wunderbar aromatisch und man kann die Butter vielfältig einsetzen – aufs Brot, zu Grillgut oder zu Gemüse.

  121. Hallo guten Tag, wir bauen im Garten Zitronenmelisse an. Die Blätter pflücken wir und machen daraus einen Tee, den man heiß und kalt trinken kann. Einfach sehr lecker. Liebe Grüße

  122. Ich stelle gerade meine Ernährung auf vegan um . Wichtig ist immer viel zu trinken. Ich verfeinere Wasser mit Zitronensaft. Das ist gesund und schmeckt super vor allem im Sommer 🙂
    Kräuter verwende ich jeden Tag für meinen Salat. Ich züchte meine Kräuter selber 🙂
    Lg.
    Karin

  123. leckerer Wildkräuter Smoothie

    200 ml frisch gepressten Orangensaft
    100 ml pürierte Erdbeeren
    1 kleingeschnittenen und entkernten Apfel mit Schale
    500 ml Mineralwasser
    1 El Wildblütenhonig
    als Wildkräuter:
    Wilde Melde
    Spitzwegerich
    Löwenzahnblätter
    Giersch
    Brennnessel
    Zitronen

    alles zusammen in den Standmixer geben und gut pürieren
    Kalt mit einem Eiswürfel und einer Limetten-scheibe dekoriert genießen

  124. meine frau peppt im sommer immer unsere selter mit obst auf. das obst zb wassermelone wird mit einer keksform ausgestochen und dann ins glas gegeben. sieht super aus und ist auch lecker

  125. Leckerer Tomatensalat
    Einen Schluck Wasser, 1 Teelöffel Brühe, klein geschnittene Petersilie und Schnittlauch in eine Schüssel geben. Dazu einen Schluck Öl und einen kleinen Spritzer Essig.
    5 mittelgroße gewachsene Tomaten in kleine Stücke schneiden und dazu geben und gut umrühren.

  126. Ein einfaches Rezept mit Kräutern hmm da fällt mir spontan das Schnittlauchbrot ein.
    Man benötigt Brot in Scheiben etwas Butter, Magarine oder Frischkäse zum bestreichen und gibt Schnittlauch darauf nach belieben kann man es noch mit salz bestreuen. Dazu benötigt man auch noch ein Getränk wie wäre es mit Pfefferminztee aus dem Garten. Einfach Minze Blätter in einem Topf mit Wasser Kochen lassen Blätter anschließend abseihern guten Appetit

  127. Rezept Zitronenwasser

    Zitronen, Wasser und eine Zitruspresse .
    Wenn Sie das Zitronenwasser gesüsst trinken möchten, dann sind noch Stevia oder Xylit erforderlich.

    Pressen Sie nun eine halbe oder, wenn Sie mögen, auch eine ganze Zitrone aus, giessen den Zitronensaft in ein Glas (250 ml) Wasser (Quellwasser oder gefiltertes Leitungswasser), süssen nach Wunsch und trinken es in aller Ruhe.

    Sie können selbstverständlich das Wasser auch erwärmen. Heiss sollte es jedoch nicht sein, damit die wertvollen Stoffe der Zitrone nicht beschädigt werden.

    Verwenden Sie unbehandelte Bio-Zitronen, da Sie dann auch die Schalen nutzen können. Sie können diese abreiben und in viele Gemüsegerichte, Desserts, Smoothies, Shakes oder Saucen geben, was den Speisen und Getränken ein wundervoll frisches Aroma verleiht.

    Gutes gelingen

  128. Holunder macht Schluss mit Husten und Schnupfen

    Am bekanntesten ist der Schwarze Holunder (lat. Sambucus nigra). Sammelzeit seiner Blüten: Juni bis August. Auch eingefrorene Blüten behalten ihre gesunde Wirkung. Ernte der Beeren: August bis November.

    Heilkräfte
    Blüten und Beeren sind ein äußerst wirksames Hausmittel gegen Husten, Schnupfen und Heiserkeit.

    Gesund-Rezept
    1 kg Holunderbeeren, 300 g Zucker und 1 Vanilleschote mit 1/2 l Wasser ca. 20 Minuten aufkochen, abseihen, in eine Flasche füllen. Vom Erkältungssaft 3- bis 5-mal täglich je 1 bis 2 EL einnehmen.

  129. Zutaten

    Für 6 Portionen
    Ergibt 6 Portionen
    250 g Erdbeeren
    1 Kiwi
    200 g
    Ananas
    10 El Waldmeistersirup (8-10 El)
    2 Stiele Minze
    0,7 l Mineralwasser

    Zeit
    15 min
    30 Minuten Ruhezeit
    Kinderrezepte

    Zubereitung

    1. Erdbeeren putzen und in Scheiben schneiden. Kiwi schälen und in Scheiben schneiden. Ananas schälen, Strunk entfernen, Ananas fein würfeln. Alles mit Waldmeistersirup und Minze 30 Min. in einer Schale marinieren. Mit Mineralwasser auffüllen.

    Lasst es Euch schmecken!

  130. Wir machen gerne grüne Sauce aus Brennnesseln (Vitamin C!) und Rucola püriert mit gemahlenen Mandeln, etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer. Man kann sie eigentlich auf allem essen. Sehr gut passt sie auf sehr dünne Flammkuchen aus Dinkelvollkornmehl

  131. Passend zur jetzigen Spargelzeit möchte ich mich mit einem Spargel-Rezept beteiligen:

    Spargelsalat mit Kräuter-Walnuss -Honig Dressing

    Zubereitung:
    500g Spargel waschen und schälen, den Spargel in etwa 2 cm lange Stücke schneiden und bissfest kochen.

    250g Magerquark, 50g frische gehackte Kräuter z.b. Petersilie, Schnittlauch, 40g Walnusskerne, 1 Ei, 2 Teel. Honig, 3 Sßl. Wasser, 2 Teel. Senf, 1/8 l Sahne , etwas Salz und Pfeffer mit dem Zitronensaft von 1 Zitrone, einer halbierten Schalotte in einen Mixer fuellen und cremig mixen.

    Dieses Dressing über die Spargelstücke gießen und etwas durchziehen lassen.

    Fertig ist ein leckerer, natürlicher und gesunder Spargelsalat !!!

    Eine schöne Zeit @ all 🙂

    In Memorien an Sebastian Kneipp zum 195. Geburtstag
    <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3

  132. Als Sommergetränk gibt es Pfefferminz-Ingwer-Wasser
    einen Stengel Pfefferminze und ein walnussgroßes Stück Ingwer im Mixer pürieren und mit Leitungswasser auffüllen

  133. gekochte Bio pellkartoffeln und frische biopetersilie kleingehexelt [natürliches krebs verhinderungskraut] und vegane butter [alsan biomarkt].

    darauf schwärte schon meine omi, um langfristig abzunehmen.
    ist vegan, bio und superst lecker.

  134. Nudelsalat mit Orangen-Lavendel-Dressing

    Zutaten:
    400 g Nudeln (z.B. Birkel Fusilli)
    250g Cocktailtomaten
    150 g Schinken
    8 Stängel Lavendel oder 4 gestrichene TL Lavendelblüten
    100 ml Orangensaft
    7 TL Senf
    5 EL Himbeer-Essig
    5 EL Olivenöl
    Salz & Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Nudeln in Salzwasser nach Anleidung al dente kochen und abkühlen lassen.

    2. Schinken in Würfel schneiden, Tomaten vierteln und alles zu den abgekühlten Nudeln geben

    3. Für das Dressing die Lavendelblüten von den Stängeln entfernen und in eine kleine Schüssel oder einen Shaker geben. Orangensaft, Essi, Öl, Senf dazugeben und das ganze mit Salz und Pfeffer würzen.

    4. Dressing über die Nudeln geben und ca. 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

    Auch nachzulesen auf meinem Blog:
    https://normal0ist0anders.wordpress.com/2014/08/02/nudelsalat-mit-orangen-lavendel-dressing/

  135. Da ich mit 4 Häschen zusammenwohne, nähert man sich essenstechnisch natürlich auch an 🙂 Daher mein Rezept für gesunde Wildkräuter: Pesto.
    Die Kleinen bekommen die Kräuter im Ganzen und ich mache mir das Pesto.

    Löwenzahn
    Giersch
    Brennnesseln
    8 Blatt Gundermann
    3 Handvoll Sonnenblumenkerne
    4 Knoblauchzehen
    Salz und Pfeffer
    Muskat
    Olivenöl

    Dazu frische Pasta – herrlich und meine 4 Mitbewohner sind auch zufrieden 🙂

    Grüße,
    Jenny

  136. Erst mal alles Gute zum Geburtstag auch wenn er es nicht hören kann …
    Im Sommer ist selbstgemachter Pfefferminztee das beste Getränk. Dazu natürlich Pfefferminzblätter aus dem eigenen Garten nehmen. Mit heißem Wasser übergießen ziehen lassen bis er Zimmertemperatur hat dann dann noch zwei Zitronenscheiben in den Tee und dann ab in den Kühlschrank. Sehr erfrischend im Sommer und natürlich auch in jeglicher anderen Jahreszeit!

  137. Ingwerwasser ist doch klar einfach wunderbar ❤️ Ingwer schälen und schneiden, in die Thermoskanne rein lecker so muss es sein Wer will süßt mit Birnel oder Hönig so süß, das wird mir nicht Überdruss

  138. Also bei uns gibt es immer leckere Grüne Smoothiers:

    eine Handvoll Brennessel; eine Handvoll Löwenzahn und etwas Gierch wird mit einer Mango und ein paar Erdbeeren und ca. 250-300 ml gefiltertes (sauberes) Wasser gemixt sehr lecker und gesund 🙂

  139. Ich liebe stilles Wasser mit Holunderblüten und Zitrone oder auch Zitronenmelisse. Manchmal auch mit Pfefferminze. Glückwunsch zum 195. 🙂

  140. Aus Löwenzahnblättern und Brennesel Blättern (entweder frisch gepflückt oder getrocknet) einen Tee bereiten und Auskühlen lassen, Zitronensaft nach dem auskühlen beigeben und Kühlen … Im Sommer nicht nur erfrischend sondern auch entgiftend.

  141. also ja, bei uns steht immer ein gefüllter Krug mit Orangen- und Zitronenscheiben, sowie ein paar Blatterl Minze angereichert am Tisch.
    Schmeckt sehr lecker und erinnert uns, immer ans Trinken 😉 Sobalds leer ist füll ichs wieder auf 😉
    und ich mach sehr gern lekceren Kraeutertopfe:
    250 Deka Magertopfen, etwas Creme Fraiche mit Schnittlauch, Petersilie, Zwieberl klein gehackt
    a bisserl Salz und Pfeffer verrühren uund schon genießen 😉 dazu a guates Schwarzbrot – afoch lecker 😉
    liebe Grüße

  142. Ich trinke heißes Wasser (bzw. warmes) mit Honig, das ist gesund uns schmeckt 🙂
    Zudem viel Mineralwasser.
    Leider kann ich ansonsten nicht viel mit Pflanzen dienen, da ich Allergiker bin

  143. Liebes Kneipp-Team,

    ich mag es getränkemäßig im Sommer relativ simpel. Im Garten haben wir verschiedene Sorten Minze und Zitronenmelisse, welche ich einfach grob hacke und mit Wasser aufgieße. Dann kommen vielleicht noch ein paar Eiswürfel und ein paar Sommerbeeren hinzu – FERTIG! 🙂

  144. Erfrischender Pfefferminzsirup:

    Zutaten
    10 Stängel Pfefferminze, frische (kräftige Sorten wählen)
    1 Liter Wasser, kaltes
    25 g Zitronensäure
    700 g Zucker

    Die Zitronensäure mit dem Wasser in einem großen Topf verrühren. Die Minzestängel in das Wasser geben und ca. 24 Stunden stehen lassen.
    Danach aufkochen lassen, dann abseihen. Das Minzwasser wieder erhitzen und den Zucker darin auflösen. Die Zucker-Minzwasser-Mischung 5-10 Minuten einkochen, so wird der Geschmack intensiver!
    Noch heiß in Flaschen füllen, diese für 5 Minuten auf den Kopf stellen.
    Hält mindestens 6 Monate. Mit kaltem Mineralwasser vermischt ergibt der Sirup ein sehr erfrischendes Getränk für heiße Tage. Auch sehr gut für Kinder geeignet.

  145. Eine sommerliche Erfrischung einfach und schnell gemacht:
    Mineralwasser (am Besten Medium oder still) mit einer Hand voll Himbeeren und Zitronenmelisse, eine Weile ziehen lassen und dann genießen

  146. Oh, ich bin erst Anfänger, aber ich habe Hirtentäschelsamen eingefroren (schöne Herzchenformen und erinnert an Kindheit, weil wir die Herzchen gegessen haben 😀 ) und Eiswürfel aus Pfefferminzblättchen, Zitronenmelissenblättchen und Melonensaft. Dann Orangensaft (allerdings schon fertigen, da ich keine Presse habe) und die in Herzchenformen für leckeren Blickfang im Wasserglas oder Karaffe. Gern natürlich auch im Sekt. Die Pfefferminzblättchen mit der Rückseite nach oben in eine Eiswürfelform, dann ein Melissenblatt mit der Oberseite nach oben und vorsichtig mit dem Melonensaft oder anderer Saft nach Wahl aufgießen und einfrieren, sieht klasse aus und da schmeckt fades Wasser gleich besser : ))

  147. Ich mache mir immer verschiedenes Obst und Kräuter ins Trinkwasser: Zitrone Basilikum, Erdbeeren Minze oder Ananas. Ich mag das total gerne 🙂

  148. Hallo =)

    Wir verfeinern unsere Salate gern mit Gänseblümchen, jungem Giersch und jungem Löwenzahn =)
    Das gibt dem etwas faden Kopfsalat gleich etwas mehr Pepp, viele Vitamine und abwechslungsreicheren Geschmack <3

    LG

  149. Zitronengras Eiswürfel lecker in Cocktails ode rWasser

    Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Mit 600 ml Wasser auffüllen. Zitronengras, Vanilleschote und -mark zugeben und in 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze auf 400 ml einkochen lassen. Limette waschen und trocken reiben. Limettenschale fein abreiben und die Limette auspressen. Beides in den Zitronengrasfond geben und beiseitestellen. 30 Minuten ziehen lassen. Dann durch ein feines Küchensieb gießen. Zitronengrasfond in eine Eiswürfelform gießen und einfrieren

  150. Wildkräuterpesto (ich sammel jedes Jahr immer die Kräuter auf der Wiese gegenüber)

    Löwenzahn
    Spitzwegerich
    Sauerampfer
    Bärlauch
    und was man sonst noch so findet =) Teilweise tue ich auch Kleeblüten usw rein =)

    Einfach alles mit Öl und Parmesan und Nüssen nach Wahl mixen und fertig. =)

  151. Ich liebe im Sommer Zitronengras-Wasser!
    Dazu einfach einen Stengel Zitronengras/ Lemongrass in dünne Streifen schneiden und mit 500ml heißem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Schmeckt heiß und kalt. Als Alternative schmeckt auch Zitronengras kombiniert mit frischer Minze, sehr erfrischend!
    Getrocknetes Zitronengras eignet sich natürlich genauso gut.

  152. ich koche aus Holunderblüten einen leckeren Gelee
    5-6 Holunderblüten über Nacht in einem 3/4 Liter Apfelsaft ( Bio ) ziehen lassen. Sehr wichtig-Nicht waschen !! Dann den Saft durch ein Haarsieb abgießen und ganz normal mit Gelierzucker einkochen. Sehr, sehr lecker. Die Holunderblüten nur pflücken, wenn sie ganz intensiv duften, nie nach Regen )

  153. Zitronenwasser hilft: Gifte raus, Nährstoffe rein
    Das leckere Getränk kombiniert zwei Goodies: das warme Wasser und den Zitronensaft. Zusammen sind sie unschlagbar. Das warme Wasser ist ein sanfter Guten-Morgen-Kuss, mit dem die Verdauung und viele andere Körperfunktionen angekurbelt werden und der unsere über Nacht geleerten Feuchtigkeitsspeicher aufzufüllen beginnt.
    Wichtig ist, dass das Wasser weder kalt noch zu heiß ist; warmes Wasser kommt der Körpertemperatur nahe und kann so seine reinigende Wirkung besonders gut entfalten – ist das Wasser zu heiß, zerstört es einen Teil der Nährstoffe aus der Zitrone. Am besten lässt du das Wasser aufkochen und dann im Kessel oder im Becher abkühlen, bevor du es mit der Zitrone mischst.
    Die schlichte Zitrone hat es in sich: Kalzium, Kalium, Vitamin C und Pektin sowie Spuren von Eisen und Vitamin A machen die gelbe Frucht zu einem konzentrierten Nährstoffpaket, das zudem antibakteriell wirkt.

  154. Herzlichen Glückwunsch zu Sebastian Kneipps 195. Geburtstag!

    Ingwer-, Zitronen-, Minzwasser sehr lecker…..

    Kaltes Wasser mit ingwer, Zitrone und Minze (Zutaten am besten frisch nehmen) im Sommer kann man auch noch Eiswürfel hinzutun!

  155. Ich gieße meine Blumen hier in der Wohnung mit Regenwasser und die gedeihen wunderschön. Auch nehme ich nur Regenwasser für Blumensträuße, die halten so sehr lange. Mein Muttertagsstrauss von letzter Woche sieht immer noch aus wie frisch gekauft. Wahnsinn. Wozu Regenwasser gut sein kann.

  156. Ich verwende gerne frische Kräuter aus meinem Garten.
    Zum Beispiel Schnittlauch,Dill,Petersilie und Kresse für einen Kräuterquark.
    Oder frische Pfefferminze und Zitrone mit stillem Wasser. Dieses schmeckt auch sehr gut
    mit Gurken aus meinem Garten.
    Bärlauch wird auch frisch gepflückt und zusammen mit meinen Tomaten und anderen
    frischen Kräuter für einem Salat verwendet oder mit Olivenöl und Knoblauch zu einem
    Pesto verabreitet.
    In meinem Garten wächst auch viel Lavendel. Daraus stelle ich ein Lavendelöl her
    und Lavendelblüten verwende ich auch in stillen Wasser oder auch mal im Prosecco.

  157. Glückwunsch zu 195 Jahren u. weiter so!!!

    Die pure Erfrischung ist meine Bowle – frisches Wasser mit Gurken, Zitronen, Himbeeren…………….ein paar Tage kalt stellen……………super lecker!!

  158. Ich trinke mein Wasser gerne mit Zitronenmelisse.

    In meinen Smoothie gebe ich immer ein paar Wildkräuter dazu (z.B. Löwenzahn, Spitzwegerich, Brennnessel,Girsch, Gundermann,…)

    Einfach lecker 🙂

  159. Kresse aufs Quarkbrot.
    Hab ich als Kind schon gern gegessen und jetzt „wiederentdeckt“. Kresse wächst super schnell, sowohl drinnen auf der Fensterbank wie auch draußen und passt zu vielem (Salat, Kartoffeln, Quark)

  160. Im Sommer liebe ich es einfach: Wasser kurz aufkochen, danach frische Zitronenmelisse dazu, ziehen und abkühlen lassen und dann ab in den Kühlschrank…..Selbstgemachter Eistee, der beste Durstlöscher für den Sommer!

  161. also im Frühling sammel ich gerne Bärlauch bei mir im Garten. Daraus mach ich Pesto, Suppe oder ich schneid es so in Soßen mit rein. Etwas milder wie Knoblauch, gibt aber allem ein herrliches Aroma. Zum Grillen (wenns ein warmes Frühjahr ist und der Bärlauch noch nicht blüht) mach ich auch Bärlauch- Butter draus.

    Ins Wasser zum trinken geb ich frische Minze. Das ist schön erfrischend und dämpft das Hunger- Gefühl.

  162. Gurke, Minze & Limonen
    Zutaten:
    Gefiltertes Wasser
    Bio-Gurke, in Scheiben geschnitten
    Frische Minze
    Saft von 2 Limonen, frisch gepresst

    Zubereitung:
    Die frischen Zutaten in einen Krug mit Wasser geben. 1-2 Stunden bei Raumtemperatur oder 3-4 Stunden im Kühlschrank stehen lassen. Den Krug den ganzen Tag im Kühlschrank aufbewahren und immer ein Glas davon einschenken.

  163. Ich trinke jeden Morgen eine Tasse Wasser mit ingwer. Das stärkt die Abwehrkräfte. Ausserdem mache ich jeden Morgen Warm-Kalt-Wechselduschen.

  164. Ich mache gerne Wildkräutersuppe.Ein genauses Rezept gibt es leider nicht ,da ich durch den Wald,Wiesen und Felder maschiere und nach Kräutern Ausschau halte.Das können sein: Brennnessel,Sauerampfer,Bärlauch und auch Löwenzahn oder Giersch.Im Sommer mache ich gerne kaltes Kräutersüppchen,erfrischt ist lecker und gesund.Im Garten habe ich einige Kräuter,wie Pimpernelle,Rucula,Borretsch und das übliche wie Schnittlauch und Petersilie.Davon mache ich mir zum Frühstück frischen Kräuterquark.Es gibt in der Küche nichts leckeres als frische Kräuter.

  165. Zum Thema Wasser /Kräuter, ich habe eine Glaskaraffe für Wasser weil ich grad dabei bin meine Ernährung umzustellen und abzunehmen.. am liebsten fülle ich sie mir kleingeschnittenen erdbeeren&himbeeren dazu ein stück zitrone und ein paar blättchen frische minze… einfach super lecker und erfrischend.

    Mein Essenstipp wenns mal schnell und einfach sein soll man nehme ein schönes baguett am besten vollkorn oder ähnliches, ich nehm immer eine bierstange vom fehrmannbäcker mit röstzwiebeln sesam und mohn..oben höhlt man sie etwas aus und dort kommt eine mischung aus käse,cremefresh,gewürzen/kräutern und frischen tomaten rein, das kommt dann noch kurz in den backofen und schmeckt himmlisch lecker..man kann auch mach belieben salami oder schinken/bacon/speck würfelchen mit untermischen.

    Ich liebe kneipp und wünsch euch alles alles gute… ihr drürft besonders bei meinen entspanungsbädern nie fehlen und ich würde mich riesig freuen eins der pakete zu gewinnen.

    Lg eure Steffi

  166. Gemischter Salat mit Wildkräutern
    passt immer und schmeckt !!!Salat waschen, abtropfen lassen und zerpflücken.
    Die Zwiebel schälen und in Würfel oder feine Ringe schneiden. Die Salatgurke schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Radieschen waschen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden oder hobeln.
    Die Tomaten waschen, die Eier schälen und beides in Spalten schneiden. Beiseite stellen für die Dekoration.
    Die Kräuter gründlich heiß waschen, gut abtropfen lassen und fein wiegen oder hacken.
    Alle Zutaten für das Dressing gut miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer viel Dressing mag, einfach die Mengenangaben verdoppeln.
    Alle Salatzutaten (nicht die Tomaten und Eier) vorsichtig miteinander vermengen. Die Tomaten- und Eierspalten darauf garnieren. Zum Schluss das Dressing darüber verteilen.
    1 großer Salat
    1 m.-große Zwiebel(n)
    1 m.-große Salatgurke(n)
    1 Bund Radieschen
    2 m.-große Tomate(n)
    2 Ei(er), hart gekocht
    1 Handvoll Kräuter – wie Gänseblümchen, Bärlauch, Schnittlauch, Pimpinelle, Kresse, Sauerampfer, einige Blättchen jung
    Für das Dressing:
    3 EL Essig
    3 EL Olivenöl
    2 EL Wasser
    2 EL Sahne, süß
    Salz und Pfeffer

  167. wir mögen auch Pfefferminztee, dazu die Pfefferminze pflücken, waschen mit heißen Wasser übergießen ziehen lassen. Heiß und kalt ein Genuss. Oder eine leckere Kräuterbutter zubereitet aus Dill, Knoblauch, chilli, Oregano etwas Basilikum, Bärlauch, gemahlenen Ingwer und einer Prise Salz, lecker.

  168. Wildkräuter – Risotto
    1 m.-große Zwiebel(n), gehackt
    300 g Reis für Risotto
    4 EL Olivenöl
    200 ml Weißwein, trocken
    2 Handvoll Kräuter (Bärlauch, Giersch, Löwenzahn, Pimpernelle)
    2 Bund Schnittlauch
    3/4 Liter Gemüsebrühe, heiße
    etwas Salz und Pfeffer
    Spritzer Worcestershiresauce

  169. Herzlichen Glückwunsch zum 175. Geburtstag!

    Darf es auch ein Rezept mit heißem Wasser sein?

    Frischer Kräutertee

    Abends mache ich immer noch mal einen Rundgang durch meinen Garten. Das ist Medizin für meine Seele.
    Dabei pflücke ich dann ein paar Stengel von der Brennessel, Zitronenmelisse, etwas Salbei, Fenchel. Dazu ein paar Blüten vom Gänseblümchen . Wenn ich ein paar Blättchen vom Löwenzahn oder Spitzwegerich finde, gebe ich die auch noch dazu. Das ganze mit heißem Wasse übergießen und ziehen lassen.
    Der leckerste Tee überhaupt.

  170. Ich mache gern Kräuterzucker, einfach Minze, Zitronenmelisse, Lavendel, Gundermann oder ähnliche eher süße Kräuter waschen, gut trocknen lassen und fein schneiden. Dann in eine kleine Tupperdose mit Zucker geben und ein paaar Tage durchziehen lassen. Ist schön in Quark oder Kuchen oder auf selbst gebackenes Shortbread gestreut.

  171. Ich stelle sehr gerne aus Halbfettbutter, diversen wilden Kräutern, essbaren Blüten, Chilfäden und Gewürzen meine leckere Blütenbutter her. Schmeckt wunderbar und erspart auf leckerem Brot jeden Belag. Schade, dass ich hier kein Foto posten kann. – Übrigens Glückwunsch zu diesem tollen Geburtstag.

  172. in meine Wasserkaraffe kommt immer das Obst, das ich gerade zuhause habe: Zitronen, Erdbeeren, Himbeeren………Zusammen mit Zironenmelisse wird daraus ein erfrischendes und gesundes Getränk

  173. Da ich ein absoluter Fan eurer Produkte bin und ich mich sehr über ein Happy-Birthday-Paket freuen würde, möchte ich euch 2 meiner absoluten Lieblingsrezepte mit Wildkräutern vorstellen:

    Zum einen liebe ich es aus frischen Wildkräutern Pesto zu machen. Dazu werden 100g Wildkräuter gut waschen, trocken geschüttelt und von dickeren Stängeln befreit. Je nach Geschmack werden Knoblauchzehen abgezogen ( ich nehme etwa 5 Stück). Die Kräuter und der Knoblauch wird nun fein gehackt. Anschließend röste ich etwa 75g Pinienkerne (evtl. mit etwas Öl) anr und hacke sie ebenfalls. Alle Zutaten werden nun in einer Schüssel mit 100g Parmesan mischt. ann wird Olivenöl nach und nach untergerührt (250ml), bis alles gut vermengt ist. Das Pesto wird zum Schluss in ein verschließbares Glas gegeben und mit eventuell übrig gebliebenem Öl bedeckt – so hält es sich länger.

    Desweiteren bereite ich sehr gern Wildkräuterbutter zu. 4 Hände voll Wildkräuter werden dazu gewaschen, geputzt und klein geschnitten und danach mit einem Küchenmesser klein gehackt. Die zimmerwarme Butter (500g) wird in eine entsprechende Schüssel gegeben und die fein gehackten Wild-Kräuter werden, zusammen mit 2 Prisen Salz, untermischt. Das kann man auch mit einer entsprechenden Küchenmaschine machen. Die fertige Wildkräuter-Butter gebe ich nun in Förmchen, so dass ein süßes Muster entsteht. Am besten schmeckt die Butter auf einem schönen Bauern-Brot oder zu allen möglichen Speisen mit Fisch, Fleisch und wozu man noch überall Kräuterbutter braucht, wie zum Grillen usw.

    Ich hofef meine Vorschläge gefallen euch!

  174. Holunderwasser kann man ganz leicht machen indem man die Blüten lange einweichen lässt darin 😀 schmeckt wunderbar erfrischend und tut gut

  175. 1 Handvoll Mnze in einen 2 Liter Bembel geben mit Mineralwasser auffüllen und über Nacht stehen lassen am besten zugedeckt im Kühlschrank. Am Morgen absaien und trinken.

  176. Im Sommer lieben wir selbstgemachten Eistee. Hälfte Schwarztee und Apfelsaft mischen, frischen Zitronensaft und Zitronenscheiben, mit Stevia süßen! Schön gekühlt echt super!

  177. Ich mache immer Kamillenblütenöl selbst. Die Kamillenblüten werden gepflückt und in ein dunkles Glas getan, darüber kommt warmes Sonnenblumenöl, es wird verschraubt und bei Zimmertemperatur ca. 8 Wochen ruhen lassen.
    Das Kamillenöl wirkt entzündungshemmend, heilungsfördernd und beruhigend. Bei Rötungen der Haut, auch bei Kindern sehr geeignet.

  178. Ich mache mir abends immer ein Karaffe mit Leitungswasser und frischer Minze, Zitronenscheiben und Ingwerscheiben – über Nacht ziehen lassen und am nächsten Tag genießen. Toller Geschmack und die Zitrone und der Ingwer sind auch noch gut für Figur und Abwehrkräfte.

  179. Also ich nehme einen geraspelten Avocadokern (1 TL voll in ein Tee-Ei) und dann einen Zitronenbeutel 😀 = beides aufgießen mit kochend heißem Wasser und 10 min ziehen lassen

    Sehr sehr lecker, wenn man es warm trinkt oder auch lecker Eiskalt 😀

  180. Im Sommer presse ich gerne eine Zitrone aus und verdünne den Saft mit Wasser. Dazu reibe ich etwas Zitronenmelisse hinein und stelle alles in den Kühlschrank……lecker.

  181. Ich bin gerade im Sommer großer Fan von Limettenwasser mit Kokos.
    Einfach 1-2 Limetten in eine Karaffe/Flasche mit Wasser geben, etwas zerdrücken
    und nach Belieben mit Kokossirup abschmecken.

    Sehr erfrischend!

  182. Ich liebe selbstgepflückte Pfefferminze in Form von Tee oder auch im Salat.

    Einfach Wasser kochen, die Pfefferminzblätter rein tun und dann darin baden lassen.

    Schmeckt wunderbar erfrischend.

  183. leider ist ja die Zeit um frischen Bärlauch zu sammel schon wieder vorbei. Schmeckt mit gerösteten Pinienkernen, Olivenöl unf Parmesan als Pest wunderbar

  184. Frische Kräuter aus unserem Garten nutze ich gerne für Suppen, Dipp oder Salate oder Quark. Ein richtiges Rezept hab ich da leider nicht. Ich mach das nach Gefühl und was mir gerade in den Sinn kommen.

    Happy Birthday Herr Kneipp 🙂

    LG

  185. Frische Erdbeeren aus dem Garten, frische Pfefferminze in Soda mit einem Schuss Sirup nach Belieben, immer wieder erfrischend im Garten an einem sonnigen Tag 🙂

  186. 1250 ml Wasser
    300 g Zucker
    1/4 Tasse Lavendel, grob gehackt
    125 ml Zitronensaft, frisch gepresst
    Eiswürfel, nach Belieben
    6 Lavendel – Blüten

    Am Vortag schon immer, für den Lavendel-Tee 750 ml Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Und umrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat dann Lavendel dazugeben und vom Herd nehmen.
    Diesen Tee nun zugedeckt bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

    Nach dem Abkühlen diesen Tee durch ein Sieb gießen.
    Tee in einen Glaskrug gießen, dann mit dem restlichen Wasser und Zitronensaft auffüllen.
    Gut umrühren, abschmecken und eventuell Zucker dazugeben, falls gewünscht.
    Im Kühlschrank gut kühlen.

    Kurz vor dem Servieren die Limonade noch einmal umrühren und Eiswürfel in den Krug geben. Zum Servieren in gekühlte Gläser gießen und jedes Glas mit einer Lavendelblüte garnieren.

  187. Beim Thema Wasser und gesunde Pflanzen fällt mir sofort Salbeitee ein. Wir haben einen grossen Busch im Garten und immer wenn jemand Halsschmerzen hat koche ich damit einen vorzüglichen Tee, der auch noch sehr gut schmeckt. Auch zum gurgeln ist er ideal.

  188. Ein Päckchen Quark mit den Blättern, Blüten und dem zerschnittenem Stängel der Gundelrebe vermischen. Salz und Pfeffer dazu und man hat einen leckeren Frühlingsquark! 🙂

  189. ZUTATEN:

    n. B. (nach Bedarf 😉 )

    n. B. Wasser
    n. B. Blüten, essbare wie z.B. Kapuzinerkresse-Blüten oder Lavendel
    n. B. Blätter, essbare wie z.B. Waldmeister oder Minze

    In einen Eiswürfelbehälter in jedes Förmchen je ein essbares Blättchen oder eine essbare Blüte geben und die Förmchen mit Wasser auffüllen. Den Eiswüfelbehälter für mehrere Stunden ins Eisfach stellen, bis die Eiswürfel gefroren sind.

    Die Eiswürfel kann man zum Kühlen aller Getränke von Wasser über Eistee bis hin zu Cocktails nehmen.

  190. Hilft bei Magen – Darm – Beschwerden

    Zutaten, diese werden gebraucht:

    4 EL Pfefferminze, getrocknet
    3 EL Schwarzkümmel, ägyptischer
    3 EL Kräuter, (Johanniskraut), getrocknet
    2 EL Blätter, (Stevia-), getrocknet
    1 EL Blätter, (Salbei-), getrocknet
    1 EL Tee, (Sencha-), grün
    1 TL Blüten, (Ringelblumen-), getrocknet
    2 EL Blüten, (Gänseblümchen-), getrocknet
    4 EL Blüten, (Kamille-), getrocknet
    3 EL Tee, (Fenchel-), getrocknet
    1 EL Kräuter, (Mistelkraut), getrocknet
    2 EL Blüten, (Lavendel-), getrocknet
    1 Liter Schnaps, (Doppelkorn, 38%)

    Alle Kräuter in ein Glas mit Deckel geben und mit Korn aufgießen, umrühren, Deckel drauf und ab auf die Fensterbank. Einmal täglich schütteln/schwenken. Die Mischung muss 6 Monate ziehen. Danach filtern und in kleine Flaschen abfüllen.

    Anwendung:
    10 Tropfen auf ein halbes Glas Wasser bei Magen-Darm Problemen.

  191. Zutaten
    1 Liter Wasser (Quellwasser)
    30 Stiel/e Pfefferminze
    1 Zweig/e Rosmarin
    2 Zweig/e Thymian, gerne auch Zitronenthymian
    1 Zitrone(n), unbehandelt, die Schale davon
    5 Stiel/e Zitronenverbene
    3 Stiel/e Lavendel – Blüten, ohne Stängel
    600 g Zucker
    25 g Zitronensäure
    1 Stück(e) Ingwer (ca. daumengroß)
    evtl. Kräuter, je nach persönlichem Geschmack.
    400 g Zucker

    Ein Einmachglas oder ein anderes Gefäß gründlich reinigen und abkochen. Es sollte ca. 1,5 Liter fassen.

    Die Pfefferminze waschen und alte, faule Blättchen wegwerfen. So mit allen Kräutern verfahren. Bitte keinen Waldmeister verwenden, da in der Zeit, in der der Sirup ruht, sonst zu viel Cumarin frei wird. Den Ingwer schälen und in grobe Scheiben schneiden (wird abgesiebt, daher nicht so wichtig). Dann die vorbereiteten Kräuter und die Zitronenschale in das vorbereitete Gefäß geben.

    1 Liter Wasser mit 600 g Zucker aufkochen und die Zuckerlösung auf die Kräuter gießen. Dabei darauf achten, dass alle Kräuter gut bedeckt sind. Evtl. mit einem sauberen Löffel nach unten drücken. Gut verschließen und für 2 Tage an einen sonnigen Ort stellen.

    Nach 2 Tagen absieben und mit dem Ingwer, den restlichen 400 g Zucker und der Zitronensäure aufkochen. In vorbereitete, ausgekochte Flaschen füllen und dunkel stellen. Bei sauberer Arbeit ist der Sirup mind. 1 Jahr haltbar.

    Ein überliefertes Rezept, das uns noch heute immer gut schmeckt und im Sommer erfrischt und im Winter wärmt. Kann man auch gut zu einem Picknick mitnehmen und vor Ort mit kaltem Wasser aus der Thermoskanne aufgießen.

    (Rezept aus dem Internet, ich mache es immer danach)

  192. Als abwechslungreichen Durstlöscher pimpe ich unser gutes Münchner Leitungswasser, je nach Lust und Laune auf mit: frischen Kräutern, wie Minze, Zitronenmelisse, Salbei, Rosmarin und dazu Obst oder Gemüsestückchen, wie Apfel, Birne, Beeren, Pfirsich, Melone, Gurke, im Sommer in Eis eingefrorene Blüten, wie Gänseblümchen oder Hornveilchen, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Und es wird nie langweilig.

  193. Herzlichen Glückwunsch Herr Kneipp 😀
    Also ich bin auch großer Kräuter Fan, im Sommer mag ich sehr gerne z.B. frisches Minzewasser. 500ml kaltes Wasser, eine halbe Gurke in dünne Streifen oder Scheiben schneiden, Saft einer Zitrone und ganz viel Minze dazu! Kalt stellen, ziehen lassen und dann geniessen 🙂
    Ansonsten ist ein Wildkräutersalat mit Löwenzahn und Balsamico Dressing immer sehr lecker, dazu ein paar essbare Blüten, und es ist ein wahres Kunstwerk für Gaumen und Augen 🙂 Zu dieser Zeit werd ich auch Bärlauch sammeln gehen, um damit ein leckeres Bärlauchpesto zu zaubern.

  194. Löwenzahnhonig! Absolut lecker❤
    Löwenzahnblüten und bisschen Zitrone mit Wasser aufkochen und danach durch sieben und nochmal kochen bis gewünschte Konsistenz …
    So die Kurzfassung
    Ansonsten liebe ich im Sommer kalten pfefferminztee mit frischer Minze natürlich.
    Sämtluche Kräuter die man auch auf dem Balkon anbauen kann mit Quark oder als Kräuterbutter.
    Der Kreativ sind da ja überhaupt keine grenzen gesetzt❤

  195. Da Wildkräuter sehr viele Mineralstoffe und Vitamine enthalten sind sie super, um sie als Salatgarnitur zu verwenden. Damit bekommt ein ohnehin gesunder Salat noch einmal eine Extraportion an gesunden Inhaltsstoffen. Z.B. Kresse, Löwenzahn, Schafgarbe, Gänseblümchen und Brennessel. Darauf dann z.b. noch Sonnenblumenkörner verteilen -> perfekt!

  196. wir haben viele Kräuter im Garten. Aus Zitronenmelisse und Pfefferminze bereite ich leckern Tee und mit Brennessel einen Aufguß für unsere Pflanzen im Garten. Aus den anderen kräutern bereite ich Kräuterquark und auch einen Salat zu. Mmmh lecker, da bekomme ich gleich wieder hunger. 🙂 🙂

  197. Ich liebe Gurken-Limetten-Wasser und es gibt kein besseres Erfrischungsgetränk, getippt wird es mit frischer Minze aus dem Garten!
    Herzlichen Glückwunsch an Sebastian Kneipp, ich bin ihm sehr dankbar, denn ich liebe KNEIPP Produkte!
    Liebe Grüße Ilka

  198. Was ich bei meinem Urlaub bei der Wasnerin gelernt habe, war, dass eine Glaskaraffe mit einem entsprechenden hölzenernen Deckel ein wahnsinniges leckeres und gutes Aroma in das Wasser zaubert. Vor allem ein Deckel aus Zirbenholz zaubert das Wasser alpenländlich lecker 🙂

    Ansonsten bin ich ein Fan von Pasta und Kräutern: Salbeiblätter frisch gepflückt in Butter anbraten und selbstgemachte Ravioli mit einer Pecorino-Salbei-Speck-Füllung darin golden braten. Im Sommer besonders lecker mit Limettenwasser dazu <3

  199. Wir lieben es im Sommer zu r Abkühlung unsere Unterarme in kaltes Wasser zu tauchen. Außerdem lieben wir selber gemachte zitronenlimonade mit frischer Minze. Auch dürfen die verschiedenen Badezusätze nicht fehlen, sei es gegen Verspannungen, zum Entspannen oder einfach nur zum Wohlfühlen und pflegen.

  200. Abends ein Glas Wasser mit einer Zitrone, ausgepresst. Das gibt dem Körper gute Abwehr! Aber auch ganze frische Minze im Wasser ist ein wohlschmeckender Durstlöscher!

  201. Im Sommer gibt es bei uns alles mit einem Joghurt-Schmand-Dip, bei dem alles zum Einsatz kommt, was an Kräutern im Garten wächst: Zwiebel, Knoblauch, Petersilie, Basilikum, Schnittlauch, wilde Rauke, Kresse uvm., dekoriert wird mit köstlichen Kapuzinerkresseblüten, das sieht hübsch aus, ist gesund und schmeckt sehr sehr lecker!

  202. Im Sommer trinken wir sehr gerne Wasser mit Limette oder Minze ,das erfrischt und löscht am besten den Durst.
    Wir essen sehr gerne frisch gepflückten Salt mit ganz vielen Kräutern und dazu ein Putenschnitzel l,oder Pellkartoffeln mit Quark und vielen Kräutern

  203. Mein Wasserrezept : 1 Liter Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone , 2 Gurkenscheiben und ein kleiner Zweig Rosmarin . Sehr erfrischend und gesund .

  204. Hallo.
    Ich mache im Sommer immer selber Kräuterbutter.
    Zutaten:
    1 Stück Butter
    1 Handvoll Petersilie
    1 Handvoll Schnittlauch
    1 Handvoll Liebstöckel
    1 Handvoll Bärlauch
    1 Handvoll Dill
    1 Handvoll Basilikum
    3 Stängel Zitronenmelisse
    1-2 Knoblauchzehen

    Alles schön kleinhacken und in die Butter unterrühren. Zum würzen kann man noch eine Prise Salz dazugeben.

    Ausprobieren und schmecken lassen.

  205. Zur Kategorie Wasser mit gesunden Geschmacksverstärkern fällt mir gleich ein, was ich am liebsten im Sommer trinke. Einfach den Saft und das Fruchtfleisch von 2 ausgepressten pink Grapefruits zu einem Liter kaltem Wasser geben. Erfrischt herrlich 😉

  206. Ich finde mit vielen Gartenkräutern kann man gut Tee zubereiten, wie zum Beispiel mit Zitronenmelisse, Minze und Brennnessel, die jeweils unterschiedliche Wirkungen zeigen. Aber auch Schachtelhalmtee und Apfelschalentee unterstützen den Körper zum Beispiel bei der Bekämpfung von Harnwegsinfekten, Ingwertee beruhigt den Magen und Thymian ist bei Erkältungen und Bronchitis zu empfehlen. Einfach die Kräuter / Wurzeln frisch oder getrocknet mit heißem Wasser aufgießen, ein paar Minuten warten, trinken und schon wird man gesünder.
    Auch als Eistee mit frischen Früchten zusätzlich kann man von den tollen Wirkungen profitieren. Dafür muss man den Tee nachdem er durchgezogen ist einfach mit Eiswürfeln oder im Kühlschrank runterkühlen, dann die Früchte hinzugeben und voila, der Eistee ist fertig. Umso länger er zieht, umso intensiver wird natürlich der Geschmack.

  207. Ich möchte Euch gerne meinen Drink gegen Frühjahrsmüdigkeit vorstellen:

    Zutaten und Zubereitung des Anti-Frühjahrsmüdigkeit-Drinks:

    eine Handvoll Brennnessel (das sind etwa 50 g)
    1 Banane
    500 ml Buttermilch
    Saft einer Orange
    Optional: Etwas Honig oder etwas Obst mehr.

    Alle Zutaten in einem Mixer mixen und genießen. Schmeckt leicht krautig-herb, lässt sich aber mit Honig oder Obst nachsüßen, wenn man es denn süßer haben möchte.

    Ich trinke diesen Drink ungefähr zweimal die Woche und fühle mich fit und vital.

    Herzlichst,
    Barbara

  208. Wasser mit Zitronen, Thymianzweige, Orangen und Minze, dazu Eswürfel.
    Gebackener Blumenstrauß: Diverse Wiesenpflanzen wie Margerithen, Brennesel, Gänseblümchen, Löwenzahn, Käseppappel, …. in Reismehl und Ei tunken wie ein Palatschinkenteig, und dies dann in Sonnenblumenöl goldgelb rausbacken. Dazu ein süß sauer Chutney Apfel Kürbis dazu.
    Wirklich eine leckere Idee und besonders für Gäste eine Sensation.

    Oder Kandierte Veilchenblätter als Dessert mhhhhh…

    Guten Appetit.

  209. Erst mal Herzlichen Glückwunsch 🙂 ich hab heute auch Geburtstag!
    Am liebsten erfrische ich mich im Sommer mit einen Wasser und eben Zitrone darin.
    Oder selbstgemachtes Wasser-Eis mit parierte Früchten! Auch ziemlich lecker und erfrischend!

    Liebe grüße

  210. wenn ich die ganzen ausgeklügelten rezepte sehe …. das ist mir viel zu kompliziert kochen soll ja nicht in einen marathon ausarten.
    bei uns kommen einfach an und in jedes essen viele frische kräuter und manche naschen meine kinder sogar so … petersilie zum beispiel.
    trinken tun wir eh fast ausschließlich wasser und wenns langweilig wird kommt rein was grad zur verfügung steht

  211. Ich trinke im Sommer sehr gerne Zitronenwasser. Dazu einfach Wasser in eine Karaffe schütten und Zitronenscheiben hinein. Das min. eine halbe Stunde ziehe lassen.
    Selbstgemachte Tomatenbutter mit frischen Kräutern und Tomaten aus dem Garten ist was ganz feines zum Grillen.

  212. Selbstgemachter Brenneseltee: Brennesseln ca. 5 Tage trocknen lassen und dann zerbröseln, ins Teeei, mit heißem Wasser aufgießen und fertig ist der gesunde, geschmacklich gewöhnungsbedürftige Tee 🙂

  213. Meine Rezeptideen verbinden „Wasser und „gesunde Pflanzen“:
    Ich setze mir gerne einen erfrischendes Getränk an. Meine einfachen Zutaten bestehen aus Wasser , frischer Minze und Limettenscheiben. An heißen Tagen gebe ich noch ein paar Eiswürfel hinzu.
    Das ist super lecker und löscht den Durst

  214. Also mein Favorit ist heißes Ingwerwasser. Einfach ein paar Scheiben Ingwer in heißem Wasser aufkochen, das ganze ca. 20 Minuten ziehen lassen und dann trinken. Wir lieben das Alle und es hat uns im Winter gut vor Erkältungen geschützt.

  215. Ganz klassisch liebe ich 1-2 Liter frisches Wasser und dazu gebe ich 5-6 Zitronenscheiben und 4-5 Blättchen frischer Minze.
    Hmmm das schmeckt so erfrischend, im Sommer noch gekühlt für noch besseren Geschmack

  216. Ich mag im Sommer gerne Wasser mit frischer Zitrone. Im Winter brühe ich mir Tee mit ganzen Blättern auf. Den gibt es natürlich auch im Sommer und Herbst, frisch wenn die Blätter geerntet sind. Danach werden sie für den Winter getrocknet.

  217. Ein Glas Wasser mit ein paar Topfen Zitronen- oder Limettensaft versehen. Mit einem Minzblatt dekorieren. Eiswürfel und Strohalm dazu.
    Fertig ist das gesundes, kalorienarmes, vitamin C reiches Sommergetränk 🙂

  218. Unsere Famile liebt Holunderblüten über alles.
    Bald ist es wieder so weit und der betörende Duft erfüllt die Natur.

    Aus den Blüten bereiten wir köstlichen Holundersaft zu.
    Die Blütendolden, paniert und frittiert, sind das Highlight auf jedem Salat.

    Wir schätzen den erfrischenden Geschmack. Zusätzlich sorgt der hohe Vitamingehalt und die stärkende Wirkung dafür, uns fit und gesund zu erhalten.
    Ein Genuss, auf den wir in keinem Frühjahr verzichten möchten.

  219. Hallo ihr Lieben! Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! Wir trinken im Sommer gerne Fleddernsaft. Dafür kocht man ca. 30 Fliederbeerenblüten in 5 Liter Wasser, 3 Päckchen Weinsteinsäure, 3 Päckchen Zitronensäure und Zucker nach Geschmack (ich nehme ca. 500 Gramm bei dieser Menge) kurz auf und lässt alles drei Tage kühl ziehen. Dann siebt man alles durch und füllt den Sirup in Einmachgläser. Man mischt dieses Konzentrat je nach Geschmack mit Eiswasser. (1:3) . Mit Sekt wird es zum berühmten HUGO. Ich würde mich rrrriiiesig über diesen Gewinn freuen und hoffe, dass euch mein Rezept gefällt. Liebe Grüße von der Nordseeküste, Birgit

  220. Frischen Koriander ganz fein hacken und mit frischen Erdbeerscheiben in Balsamico ziehen lassen – leicht pfeffern – das gibt ein vitalisierendes, erfrischendes Dressing für aromatische Salate.

  221. Frankfurter „Grüne Sosse“

    Zutaten:
    Kräuter für Grüne Sauce wie:
    Sauerampfer
    Petersilie
    Pimpinelle
    Kresse
    Kerbel
    Schnittlauch
    180 g Schmand
    250 g Joghurt
    Salz
    Pfeffer, weiß
    4 Ei(er), hartgekocht
    Die Kräuter kalt abspülen und gut trockenschleudern oder -tupfen. Dann zusammen mit dem Schmand und Joghurt fein pürieren. Die Sauce mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Die Eier würfeln und unter die Sauce geben.

    Dazu schmeckt: Tafelspitz oder ein anderes Stück gekochtes Rindfleisch.

  222. Frankfurter „Grüne Sosse“

    Zutaten:
    Kräuter für Grüne Sauce wie:
    Sauerampfer
    Petersilie
    Pimpinelle
    Kresse
    Kerbel
    Schnittlauch
    180 g Schmand
    250 g Joghurt
    Salz
    Pfeffer, weiß
    4 Ei(er), hartgekocht
    Die Kräuter kalt abspülen und gut trockenschleudern oder -tupfen. Dann zusammen mit dem Schmand und Joghurt fein pürieren. Die Sauce mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken. Die Eier würfeln und unter die Sauce geben.

    Dazu schmeckt: Tafelspitz oder ein anderes Stück gekochtes Rindfleisch.

  223. Wit trinken im Sommer selbstgemachten Eistee. Am Vorabend größere menge Tee(wer mag Schwarztee, wer mag- Früchtetee) in einem Karaffe machen und am nächsten Tag ein paar Zitronen odr Limettenscheiben zugeben und im Kühlschrank stellen . Lecker.

  224. Gurke, Löwenzahn, Banane und Ananas pürieren etwas Wasser und Zitronensaft hinzufügen und schon ist ein leckerer Smoothie gemacht 🙂

  225. Wir lieben Tee aus frischen Kräutern aus dem Garten – bspw. eine Handvoll Zitronenmelisse oder Minze mit einem Liter heißem, nicht kochendem Wasser überbrühen, 20 Min. ziehen lassen und dann einen leckeren Tee genießen.

  226. Ich esse im Sommer sehr gerne alles mögliche mit Kräutern. Besonders gut schmeckt mir selbstgemachter Quark auf Knäckebrot mit verschiedenen Kräutern, wie zum Beispiel Petersilie, Schnittlauch und auch Butterblumen.

  227. Ich trinke im Sommer sehr viel selbstgemachten Eistee oder aber Wasser mit Melisse, Minze und Limonenscheiben dazu ein paar Eiswürfel und man hat die perfekte gesunde Erfrischung <3

  228. Kräuter-Eistee
    1 Liter Wasser, abgekochtes, heiß
    1 Handvoll Zitronenmelisse, frische
    1 Handvoll Thymian, frischer
    2 EL Rohrzucker, brauner
    1 TL, gehäuft Fenchelsamen
    1 TL, gehäuft Minze, getrocknet oder ein Beutel Pfefferminztee
    1 TL Zitronensaft
    1 Stück(e) Ingwer
    Die Zitronenmelisse und den Thymian abwaschen und auf einem Stück Küchenrolle abtrocknen. Ein etwa fingerkuppenlanges Stück Ingwer vierteln und mit den übrigen Zutaten in eine Kanne geben. Thymian und Zitronenmelisse klein schneiden oder rupfen und in die Kanne geben.

    Das Ganze mit dem heißen Wasser übergießen, abkühlen lassen und dabei einige Male umrühren. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Je nach Geschmack kann mehr oder weniger Zitronensaft zugesetzt werden.

  229. Rhabarbersalat – Avocado & Radieschen
    Zutaten: Portionen: 4
    2 Avocado (reif)
    3 Stangen Rhabarber
    1 Bund Radieschen
    1 Tasse Gartenkresse
    4 Römersalatherzen
    4 EL Sesamkörner (weiß oder schwarz)
    10 EL Sesamöl
    1 EL Honig
    Brotcroutons (fertig oder einfach und schnell selbstgemacht)
    Salz
    Pfeffer

    Rhabarber schälen und in feine Streifen hobeln oder schneiden.
    Radieschen in dünne Scheiben schneiden, mit Zucker, Salz und etwas von dem Sesam Dressing 15 Minuten marinieren.
    Einstweilen die Avocado schälen und in Stücke schneiden. Mit dem Sesamdressing, der Gartenkresse und den gewaschen Römersalatherzen vorsichtig vermischen.
    Avocado und Salat auf einem Teller anrichten und den Rhabarber sowie die Radieschen darauf verteilen.
    Die Croutons auf dem Rhabarbersalat verstreuen

  230. ich liebe Marrokanische Minze und Zitronen Melisse (habe ich vom Küchenkräuter in großen Töpfen umgepflanzt – wächst ohne Ende) und gebe beides zusammen als Tee und dazu Limette/Zitrone – schmeckt köstlich im Sommer – ansonsten liebe ich frische Kräuter und gebe sie zu allem dazu – hat eine besondere Note –

  231. Arnika plus Ringelblumensalbe gemischt auf die Beine auftragen, dazu umwickelt mit einem Tuch getränkt mit Schwedenkräuter macht jede Beine wieder frisch und vertreibt dazu das Wasser aus dem Gewebe bei dicken Beinen.

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.