15.03.2012

Treppentraining – Eure Übungen 4

Hilfe im Büroalltag

von Daniela B.

Treppentraining von Danilia B.
Treppentraining von Danilia B.

„Ich habe mit Freude euren Blog verfolgt und den Post zum Treppentraining entdeckt. Da ich derzeit wieder versuche Gewicht zu reduzieren und gemerkt habe, dass ich in meiner Firma recht faul geworden bin und immer mit dem Aufzug fuhr, habe ich mich nach eurem Posting im Blog darauf eingeschossen nur noch morgens, wenn ich bepackt bin, mit dem Aufzug zu fahren und ansonsten die Treppen zu benutzen. Das habe ich bislang konsequent durchgezogen.

Als zusätzliches Training gehe ich auch zu Hause nur noch die Treppen hoch. Übungen mache ich nicht so häufig, allerdings wenn, dann stehen meine Beine auf unterschiedlichen Stufen und ich gehe dann, wie bei einer Kniebeuge in die Hocke – soweit runter, dass ich sitzen könnte. Das geht ganz schön in die Waden, habe ich feststellen müssen. Ansonsten kann man leider nicht so viele Kraftübungen machen, weil das Treppenhaus eng und stachelig ist. Aber zum entspannten „üben“, halte ich mich gerne am Geländer fest und, lasse einen Fuß auf der Treppe und den anderen hebe ich leicht an, kreise das Bein und dann nochmal separat den Fuß. Besonders gut, wenn man den gesamten Tag auf den Beinen war und die Füße unten drunter weh tun. Aber es gibt im Anschluss natürlich nichts über ein entspannendes Bad.“

Treppen so oft es geht

von Steffi P. und Familie aus O.

„Mein Tipp ist ganz einfach so oft wie möglich die Treppe benutzen und den Fahrstuhl links liegen lassen. Auch mal die Treppe hoch laufen oder hüpfen, stärkt die Beinmuskulatur und die Fitness.“

Training für den Po

von Elke H.

„Ein gutes Training für die Pomuskulatur ist, wenn man immer gleich 2 Stufen auf einmal nimmt. Das macht mit der Zeit einen knackigen Po.Wir haben ein großes Haus mit Treppen in den Keller und ins Obergeschoss und immer, wenn ich nichts transportieren muß, dann gehe ich so die Treppen hoch.“

Stretching – Po und Beine

von Conny S.

„Wenn ich Treppen aufsteige und Zeit habe wandle ich immer die sogenannten Lunges ab, die man aus dem Sportunterricht oder Fitnesskursen kennt. Hierfür stelle ich mich vor die Treppe und gehe mit einem Bein einen Schritt bzw. zwei Stufen nach oben, dann bleibe ich kurz in der Position und bewege mich dann langsam nach unten, sodass ich die Spannung im Po und in den Oberschenkeln spüre.

Das mache ich immer abwechselnd so ca 10- 15 mal.

Die Übung geht auf den Po, den vorderen und den hinteren Teil des Oberschenkels und hilft super als Vorbeugung gegen Cellulite!“

Frühjahrestraining – Arme, Schultern, Bauch

von Ina S.

Treppentraining von Ina S.
Treppentraining von Ina S.

„Ich empfehle immer das Ganzkörpertraining an den Treppenstufen. Weniger für die Ausdauer – aber dafür viel für die Muskeln. Nicht nur die Arme haben was zu arbeiten, sondern auch der Bauch. Perfekt für das Frühjahrestraining. Einfach Liegestütze auf den Treppenstufen machen. Wichtig: Körperspannung halten – also Bauchmuskeln anspannen und hoch und runter! 2 x 20 dürften für den Anfang reichen.

Diese Übung ist praktisch in jedem Treppenhaus anzuwenden! Wenn man mal keine Treppe sieht, tut es übrigens auch ein Fenstersims.“

Helfen und Bewegen

von  Julia

„Mein Treppentraining-Tipp ist vermutlich nicht für Jeden umsetzbar, aber durchaus effektiv. Ich wohne im 4. Stock und habe einen Jack-Russel Terrier mit kurzen Beinen. Da bei kleinen Hunden durch ihren Körperbau dauerhaftes Treppenhinuntersteigen zu starken Rückenproblemen führt, wird die Hundedame getragen. Dementsprechend mein Tipp: 4-5x täglich mit 10kg Hund auf den Armen aus dem 4. Stock Treppen steigen. Das ist nicht nur für Bein- und Gesäßmuskeln förderlich, auch die Arme werden bei diesem Training beansprucht. Nach einiger Zeit ist die Armmuskulatur deutlich trainierter und Treppensteigen fällt einem auch viel leichter. Noch schwieriger gestaltet sich die Übung, wenn man versucht dabei ein Foto zu machen.“

Bauch Beine Po effektiv

von Elena S.

Treppentraining von Elena S.
Treppentraining von Elena S.

„Es geht ganz einfach, bringt aber sichtliche Ergebnisse mit sich. Wenn ich die Treppe hochsteige, und das passiert mehrere dutzende Male pro Tag, versuche ich immer, wenn es geht, die Knie hochzuziehen. Auf solche Weise trainiere ich nebenbei meine Bauch-Beine-Po Muskeln und muss dafür keine Zeit extra aussuchen. Die Bauchmuskeln spanne ich beim Einatmen noch kräftig an. Wir haben zweimal 15 Stufen im Haus, das ist doch was für einen Training! Ich hoffe, dass meine kleine und einfache Übung jemandem helfen kann.“

Elena: Das ist sehr effektiv. Vielen Dank für den Tipp.

Heute, am 15.03.2012 endet unsere Aktion. Wir danken allen Teilnehmern und berichten Euch in den nächsten Wochen über unsere Ergebnisse mit Eurem Training. Die Dankeschön-Pakete für Eure Ideen zum Treppentraining machen sich in der kommenden Woche auf die Reise. Wer seine Adresse nicht in der ersten Email geschrieben hat, bitte an mich senden: manuela.schrecke@kneipp.de. Vielen Dank und Euch weiterhin viel Spaß bei jeder Treppe. (MS)

Ein Kommentar zu “Treppentraining – Eure Übungen 4

  1. Das ist wirklich eine super Idee mit dem Treppentraining und ich habe es gleich mal getestet. Es macht Spaß und kann leicht in den Alltag mit eingbaut werden. Schöne Grüße
    Gabi

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.