21.04.2010

Zeigt her Eure Füsse!

Die Füße tragen uns den ganzen Tag, da haben sie es wirklich verdient auch ab und zu im Mittelpunkt zu stehen. Vor allem jetzt im Frühling, dem Beginn der Sandalen- und Barfuß-Zeit. Eine Frühjahrs-Schnellkur für die Füße muss her. Klar, ich könnte jetzt ganz einfach einen Termin bei einer Fußpflegerin machen, aber das brauche ich gar nicht. Das kann ich alles gemütlich zu Hause machen. Dazu nehme ich: eine Wanne fürs Fußbad, ein Handtuch, eine Feile, Schere und eine gute Creme. Mein persönlicher Favorit ist die Kneipp Fußbutter.

Sie haben es verdient!

Zuerst stecke ich meine Füße für 10 Minuten in ein warmes Fußbad, damit die Hornhaut schön aufgeweicht wird. Danach gut Abtrocknen, auch die Zehenzwischenräume, hier können sich sonst besonders leicht Pilzerreger ansiedeln. Mit der Feile schmirgel ich nun, wenn vorhanden, die Hornhaut ein wenig ab. Anschließend schneide ich meine Zehennägel, und feile ein bisschen an den Kanten nach. Aber nicht zu kurz an den Ecken, damit die Nägel nicht einwachsen. Jetzt kommt die Creme dran:  schön die Füße ausgiebig einmassieren, das tut gut, entspannt, und versorgt die Füße mit reichhaltigen Pflegestoffen. Aber Vorsicht beim Aufstehen: Rutschgefahr! Am besten überschüssige Creme mit einem Handtuch entfernen, oder einfach noch ein paar Minütchen zurücklegen, die Augen schließen und entspannen bis die Creme eingezogen ist. Manchmal lackiere ich dann die Nägel noch, je nach Laune.

Da ich sehr viel barfuß laufe, mach ich dass ab April so alle 2-3 Wochen, eincremen und massieren auch öfter, weil es den Füßen einfach gut tut!

Jetzt kann der Sommer kommen! (CD)

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.